Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Vorhautverengung

Hallo ich habe einmal eine Frage: Mein Sohn 3 Jahre und 4 Monate hat eine Vorhautverengung. Unsere Kinderärztin meinte man muß bis zum 4. Lebensjahr nichts machen und ich muß ihn auch nicht urologisch abklären. Jetzt habe ich eine Frage: Kann häufiges Wasserlassen und ein Brennen das er immer hat auch an der Vorhautverengung liegen? Eine Blasenentzündung ist es nicht. Sollte ich nicht doch vor dem 4. Lebensjahr zum Urologen gehen? Liebe Grüße und danke.

von BiancaKP am 15.12.2008, 19:04 Uhr

 

Antwort:

Vorhautverengung

Liebe B.,
was meint denn Ihre Kinderärztin zu den Beschwerden und wie werden sie behandelt?
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 16.12.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Vorhautverengung

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, Ich habe mal eine Frage und zwar wurde bei meinem Sohn 18 Monate bei der letzten U Untersuchung festgestellt das er eine Phimose hat. Da ich aber furchtbare Angst vor einer OP habe ( wegen der Vollnarkose ) hätte ich gerne einmal gewusst ab ...

von biggi1971 06.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhautverengung

Vorhautverengung......ab wann handeln??

Guten Tag Herr Dr. Busse, bei meinem Sohn, 5 Jahre, kann man die Vorhaut überhaupt nicht zurückschieben. Das Loch ist max. 1-2 mm groß. Mein Sohn hat aber überhaupt keine Probleme damit. Der Urinstrahl wird nicht behindert und er hat auch bisher noch nie eine Entzündung ...

von Family03 27.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhautverengung

Vorhautverengung?

Hallo Herr Dr. Busse, mein Sohn ist 4,7 Jahre bei der letzten U-Untersuchung wurde ich darauf hingewiesen, dass die Vorhaut regelmäßig (z.B. beim Baden) zurückgeschoben werden sollte. Das machen wir, jedoch lässt sich die Vorhaut nicht (oder noch nicht) über die Eichel ...

von Mandy2 07.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhautverengung

Vorhautverengung

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, mein Sohn, sieben Jahre alt, hat im März die Salbe Mirfulan zur täglichen Behandlung seiner Vorhautverengung erhalten. Mittlerweile lässt sich die Haut wirklich weiter und besser nach hinten "dehnen". Bestehen irgend welche Risiken bei einer ...

von Marie35 15.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhautverengung

Vorhautverengung

Lieber Dr. Busse, ich war heute mit meinem 5 jährigem Sohn zur U9. Der Arzt meinte er hätte eine Phimose. Irgendwie sind wir dann aber davon abgekommen und er sagte gar nicht, was dagegen zu tun ist. Mein Kind hat bisher keine Schmerzen beim Wasserlassen. Bis zu welchem Alter ...

von Jogi 11.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhautverengung

Vorhautverengung bei einem kleinkind!

Hallo, ich habe eine frage zum thema Vorhautverengung.Mein kleiner ist 14 monate alt und hat eine Vorhautverengung. Meine frage ist, ob sich so etwas wieder rückgängig macht oder wenn nicht bis wann man so etwas abwartet bevor man es poerieren lässt?! LG ...

von blackeyes 01.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhautverengung

Vorhautverengung

Sehr geehrter Dr.Busse, mein Sohn ist 2 1/2 Jahre alt. Er hatte im Dezember eine schlimme Entzündung am Penis, wahrscheinlich hervorgerufen durch eine Durchfallerkrankung. Erst meinte der Kinderarzt sofort OP und dann sagte er wir warten mal noch ab. Heute hab ich ihn ...

von amanda1234 07.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vorhautverengung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.