Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Unruhe besonders Nachts

Meine Tochter ist 10 Monate alt und schläft seit dem Zahnen (ca. ab dem 6. Monat) nicht mehr durch. Sie kommt um ca 20:00 in ihr Bett, schläft auch erst so ca 1 Stunde und dann geht es los. An schlimmen Tagen weint sie jede Stunde an guten Tagen kommt sie so ca 5-6 mal jede Nacht. Wir müssen sie dann trösten und manchmal auch in den Arm nehmen sonst schläft sie nicht weiter und weint und schreit immer mehr. Ich bin schon ganz verzweifet. Tagsüber schläft sie auch höchstens 1,5 Std. und ich morgens um 6.00 wach.
Vielleich können sie mir ja weiterhelfen wie ich sie wieder zum schlafen bringen kann.
Vielen Dank
Jasmin

von Jasmin am 11.07.2001, 07:56 Uhr

 

Antwort:

Unruhe besonders Nachts

Liebe JAsmin,
da hilft leider nur Geduld, ein regelmäßiges Einschlafritual am Abend, bei dem sie noch wach in ihr Bett gelegt wird, ein Schlaftier und nachts dann leider nur sanftes trösten mit reden und etwas streicheln. Bitte nicht mehr aus dem Bett nehmen, das wird zur Gewohnheit und verhindert, dass sie das alleine einschlafen wieder lernt.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 11.07.2001

Antwort:

Unruhe besonders Nachts

Hallo Jasmin,
ich habe genau das selbe Problem mit meinen Zwillingen(1 Jahr).
Ich habe die Erfahrung gemacht das es negativ ist die Kinder nachts aus dem Bett zu nehmen, sie wollen dann jedes mal auf den Arm wenn sie aufwachen.
Dein Kind muß lernen von selber wieder in den Schlaf zu kommen.
Wenn meine Zwerge nachts aufwachen tröste ich sie auch aber ich lasse sie auf jeden Fall im Bett, ich streichel sie und rede ganz leise und beruhigend auf sie ein.
Vorübergehend haben die beiden dann auch durchgeschlafen, nun zahnen sie wieder ganz doll und wachen zwangsläufig auf aber sie wissen das es nicht auf den Arm geht und schlafen dann relativ schnell wieder ein.
Bis vor 2 Wochen sind meine beiden auch noch um 6 Uhr aufgestanden, sie waren dann sehr meckerig und ich habe dann versucht sie morgens im Bett zu lassen und sie nicht sofort rauszunehmen.
Sie bekommen so um 6 Uhr ihr Flasche an der sie wieder einschlafen, wohlbemerkt im Bett, ich lehne die Flasche an einen Teddybär, so müssen sie die Flasche nicht selber halten und können gemütlich weiter schlafen bis 8.00 Uhr!!!!
Ich habe auch festgestellt das siech die Schlafgewohnheiten, sprich die Zeiten immer wieder ändern.
Seit dem die beiden anfangen zu laufen und sich mehr zu bewegen machen sie einen SUPER MITTAGSSCHLAF von mind. 2 Std.
Früher haben sie es gerade mal auf 1 Std. gebracht.
So, ist etwas lang geworden aber ich hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben.

LG Alexandra mit Justin und Jolina

von Alexandra am 11.07.2001

Antwort:

Unruhe besonders Nachts

Hallo, Jasmin
ich habe von Deinem Problem gelesen und mir ging bzw. geht es manchmal noch genau so. Mein Sohn (14 Monate) hat die ersten 6 Monate sehr gut geschlafen. Dann ab 7 Mon. ging es los. Er kam auch wochenlang fast jede Stunde, manchmal jede halbe Stunde usw. wie bei Dir. Ich kann Alexander nur zustimmen, wenn sie schreibt, daß Du Dein Kind auf keinen Fall aus dem Bett nehmen sollst bzw. nachts auf den Arm nehmen sollst. Ich habe das auch eine Zeitlang getan und es wurde dadurch nur schlimmer. Es war ein harter Kampf, bis ich das wieder abgewöhnt hatte. Bei uns ist es jetzt manchmal auch so, daß Dominik sehr gut schläft aber manchmal auch zw. 5 und 10 Mal pro Nacht wach wird. Manchmal schläft er selbst weiter, machmal sitzt er im Bett und weint (auch Zähne!). Ich lege ihn dann wieder hin, streichle und beruhige ihn, nehme ihn aber niemals aus dem Bett (außer er ist krank oder so). Ich kann Dir nur das Buch empfehlen "Jedes Kind kann schlafen lernen". Es hat bei uns ganz toll geholfen, als ich nervlich total am Ende war!
Ansonsten glaube ich einfach, daß es solche extremen Phasen bei manchen Kindern gibt, und daß man da halt durch muß, das ist bei uns genau so. Man kann leider nicht viel machen, aber es ist sehr belastend!
Ich wünsche Dir alles Gute und daß Du bald wieder ruhigere Nächte hast!
Herzliche Grüße
Karin

von Aigner Karin am 11.07.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.