Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Schlafverhalten

Hallo Herr Dr. Busse,

meine Tochter ist das, was andere bestimmt ein Traumkind nennen. Sie ist nun 17 Wochen alt. Sie schläft enorm viel, finde ich, aber ist in den Wachphasen aufmerksam und gut drauf. Sie quengelt eigentlich nur, wenn sie Hunger hat und es gibt Tage, an denen sie nicht einmal weint.

Sie geht abends gegen 19.00 Uhr schlafen (+/- 30 Min) und schläft meistens bis gegen 8.00 Uhr durch, machnmal auch 9.00 Uhr. Dann ist sie maximal 2 Stunden, meistens 1,5 Stunden wach und geht dann wieder zwischen 2 und 3 Stunden schlafen. Morgens ist es so, dass sie sich die Zeit meist allein beschäftigt, dann die Flasche bekommt und müde ist. Wenn sie dann aufwacht, meldet sie sich nicht. Hätte ich kein Babyphon, wüßte ich gar net, dass sie bereits wach ist. Ich hole sie dann, sie trinkt, ich spiele mit ihr, dann geht sie nach maximal 2 Stunden wieder schlafen für mindestens 3 Stunden, meist länger. Dann ist es wieder so, dass sie nicht schreit nach dem aufwachen, sondern ich vielmehr durch das Babyphon höre, dass sie wach ist. Dann trinkt sie wieder, ist dann wieder maximal 2 Stunden wach, um dann für den Nachtschlaf ins Bett zu gehen.

Es ist nicht so, dass ich mich beschweren will, oder irgendwelche Krankheiten suche, nur sehe ich bei anderen Eltern, dass die Kinder schwieriger sind, mehr beschäftigt werden wollen und vor allem länger wach sind. Bei mir ist es so, dass ich mit Ihr "spiele" und manchmal enttäuscht bin, dass sie schon wieder schlafen will.

Was mich verwundert ist halt, dass sie a) soviel Schlaf zu brauchen scheint und b) sich nicht durch schreien bemerkbar macht, dass sie wach ist, sondern in ihrem Bettchen liegt und sich scheinbar beschäftigt.

Meine Frage ist, ob es tatsächlich Kinder gibt, die so genügsam sind und soviel Schlaf brauchen, oder ob ich mir Gedanken machen muss und sie untersuchen lassen sollte.

Ich freue mich auf Ihre Meinung...

Lg Trulla

von Trulla76 am 14.07.2008, 21:38 Uhr

 

Antwort:

Schlafverhalten

Liebe T.,
genießen Sie die gute Zeit, es kann auch mal anders kommen. Das klingt völlig normal und Ihr Kinderarzt hat ihre Tochter ja aanlässlich Vorsorge und IMpfungen sicher mehrmals gesehen in den letzten Wochen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 15.07.2008

Antwort:

Schlafverhalten

hallo,
ich will dir ja keine angst machen unsere tochter war genau so ein fall bis sie 5,5 monate wurde, da gab es schwierigkeiten beim einschlafen und trinken, dann mit brei usw. genieße die zeit und denke daran es sind immer phasen die kommen und gehen.
zur zeit sie ist 8 monate ist sie wieder super drauf und schläft wieder gut.
also genieße....irgendwann, muss aber nicht sein kommt es auch anders

von lilafee am 15.07.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Schlafverhalten

Hallo, meine Tochter ist jetzt fast 5 Monate alt. Sie hat aber immer noch keinen richten Rythmus, was Schlafen am Tage angeht! Wenn sie um 8 Uhr aufsteht, ist sie nach max. 1,5 Stunden wieder müde, sie schläft dann exakt 40 min. und wird munter, aber nach ca. 1-1,5 Stunden ...

von regina82 07.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.