Frage im Expertenforum Kinderarzt an Dr. med. Andreas Busse:

Wärmelampe / Sonnenstich

Dr. med. Andreas Busse

Dr. med. Andreas Busse
Kinderarzt
Antwortet von Samstag - Mittwoch

zur Vita

Frage: Wärmelampe / Sonnenstich

Sanni7

Lieber Herr Dr. Busse,  vor einiger Zeit ist mir etwas Dummes passiert. Ich ließ mein 3 Monate altes Baby zu lange unter der Wärmelampe. Sie hatte damals mit Bauchweh zu kämpfen, drückte immer wieder und neben einer Bauchmassage musste ich zweimal die Windel nochmal wechseln. Wie lange das war, kann ich nicht mehr genau sagen. Etwa vierzig bis fünfzig Minuten, wobei ich die Wärmelampe immer wieder anschaltete.  Irgendwann dachte ich dann, dass es jetzt schon eine lange Zeit war und ging mit ihr stillen. Sie trank normal, wurde dann aber sehr schläfrig und tatsächlich auch sehr schlapp. Ich ging mit ihr dann in einen kühlen Raum. Sie war dann wieder gut drauf, allerdings war sie im Laufe des Tages eher quengelig und weinerlich. Da sie keine weiteren Symptome hatte, beließen wir es dabei.  Eine Woche später wurde sie wegen etwas anderem im Krankenhaus durchgecheckt (großes Blutbild, EEG, Kopfsono, Bauchsono, EKG, Herzultraschall). Alles unauffällig.  Sie entwickelt sich auch normal und ist die meiste Zeit sehr gut drauf.  Dennoch geht mir der Vorfall nicht aus dem Kopf.  Ich habe gelesen, dass ein Sonnenstich nicht durch die Sonne, sondern durch Wärme ausgelöst wird und Hirnschäden zur Folge haben kann.  Hätte man so etwas eine Woche später beim EEG gesehen?  Ich halte mich eigentlich für eine vernünftige Person, aber mit der Sache kann ich momentan nicht gut umgehen. Haben Sie Tipps für mich?    Vielen Dank!  Herzliche Grüße! 


Dr. med. Andreas Busse

Dr. med. Andreas Busse

Liebe S., Ihre nachträgliche Sorge wegen der Wärmelampe ist völlig unbegründet. Alles Gute!


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Guten Tag Herr Dr. Busse, Ich mache mir über eine Situation im "Nachhinein" sorgen. Gestern waren wir mit unserer 10 Monate alten Tochter auf einen Geburtstag. In dem Restaurant war es leider sehr heiss. Als sie müde wurde bin ich mit ihr in der trage nach draußen und habe versucht im Schatten zu bleiben. Natürlich war das nicht immer möglic ...

Hallo Herr Dr. Busse,  mich hab doch nochmal eine Frage.  wir waren mit unserem Kind 15 Monate im Urlaub am Meer.  wir waren bis 13 Uhr am Strand und sind gegangen als die Hitze unerträglich wurde.Teils hat sie im Schatten von der Strandmuschel gespielt aber sie war halt auch am Wasser. Sie hatte dauerhaft einen Sonnenhut mit Nacken Schutz 50 ...

Hallo, wir sind in Itslien im Urlaub. Unsere Tochter (11 J.) war gestern lange im Pool in der Sonne. Abends war sie unterhalb der Augen rot und ist von sich aus früh ins Bett gegangen. 5.30 Uhr aufgewacht mit Nackenschmerzen und Kopfschmerzen, unruhig. Kein Fieber, ansprechbar. Sie hat was getrunken. Unruhig etwas geschlafen. 7.00 Uhr übergeben ...

Guten Tag, meine kleine Tochter (3 Jahre) war gestern bei 28 Grad bei ihren Großeltern zu Besuch.  ich bat meine Eltern sie einzuschmieren und auf Schatten und Mütze zu achten.  Sie waren wohl bis auf das Mittagessen durchgehend von 11 Uhr bis 15:30 draußen. Der Garten ist südseitig und komplett in der Sonne. Sie hatte keine Mütze an, war rot ...

Guten Morgen,  eigentlich bin ich recht sicher, das nichts passiert ist, aber ich mache mir trotzdem etwas Sorgen. Ich war gestern am späten Nachmittag bei bewölktem Himmel und circa 23-25 Grad kurz vorm Gewitter (sehr dunkler Himmel) mit meinem 5 Monate alten Baby in der Trage spazieren und habe erst nach 15/20 Minuten bemerkt, dass ich verges ...

Hallo, mein Kleinkind hat gestern draußen gespielt von 16:30-19 Uhr. Es war ein UV index von 3, höchstens 4, wobei ich glaube nicht mehr um diese Uhrzeit. Wir haben den Sonnenschutz leider etwas vernachlässigt, er war eingeschmiert, aber hatte keinen Hut auf. Heute Nacht war ihm viel zu heiß, wr hat sehr geschwitzt und geweint. Ich habe ihn ausgez ...

Hallo danke für die Antwort auf meine Frage zu dem Sonnenstich. Vielleicht war ihm auch zu heiß nachts? Es war ziemlich heiß, er hatte einen Kurzarmbody, einen dickeren Schlafanzug und dicke Socken an (aber ohne Decke)- die Socken habe ich ausgezogen als ich gemerkt habe, dass ihm so heiß ist. Könnte er davon überhitzt sein und Fieber bekommen ...

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, gibt es eine Faustformel, wie lange Kinder mit Hut im Sommer draußen sein dürfen, ohne dass man einen Sonnenstich riskiert.    Wir waren heute mit unserer Tochter (noch drei) von 11h bis 17:30h bei ca 24 Grad C in einem Freizeitpark. Sie hatte viel Spaß, so dass wir nicht auf die Uhr geschaut haben. Sie hatte d ...

Lieber Herr Dr. Busse, wir sind gerade aus Spanien zurück, wo wir am Strand waren mit 28-30 grad Sonne. Mein Sohn ist 5,5 Monate alt. Er hatte UV Kleidung an, Sonnencreme, war nur im Schatten mit UV Mütze.  ich war so naiv und habe gedacht, dass es nicht so schlimm ist, wenn er tagsüber unter dem Schirm (kein normaler Schirm, sondern ein richt ...

Hallo Frau Dr. Althoff, mein Kind 2,5 Jahre hatte abends plötzlich Fieber bis auf 39,0 Grad , hat dann weil sie unruhig war auch Paracetamol bekommen was nur mäßig geholfen hat.  dann nach 4 Std.hat sie Ibuprofen bekommen.(Fieber ging für 6 stubden bis auf 38,6 runter)Wir hatten das Gefühl das ihr auch etwas schlecht ist weil sie immer mal auf ...