Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Reizhusten

Hallo,

wir haben nunmehr seit fast 3 Wochen das Problem, dass unsere Kleine tagsüber und auch nachts immer wieder einen Reizhusten hat. Ich war schon mehrmals mit ihr beim Arzt, der konnte aber nichts feststellen, die Lunge ist frei und auch sonst ist laut seiner Aussage alles okay. Sie hat aber auch nachts immer wieder so starke Hustenanfälle so das sie wach wird und weint. Man kann auch richtig hören, wie sie wie eine Art Schleim abhustet. Ich mache mir jetzt wirklich Gedanken was da sein könnte, aber mit meinem Azrt scheine ich ja nicht weiter zu kommen. Ich hatte schon mal an den Besuch bei einem Homöopathen gedacht. Ich habe auch schon gehört, es könnte evtl. an verengten Bronchien liegen?

Für Ihre Meinung, Tipps etc. wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße
Sandra

von shortyolli am 01.11.2005, 20:50 Uhr

 

Antwort:

Reizhusten

Liebe Sandra,
sprechen Sie doch mal mit ihrem Kinderarzt oder einem Kollegen, der sich mit kindlichem Asthma speziell beschäftigt, ob es Hinweise auf ein hyperrreagibles Bronchialsystem gibt und Inhalieren eines entzündungshemmenden und eines Bronchialerweiternden Medikaments hilfreich sein könnte.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 01.11.2005

Antwort:

Reizhusten

Hi!

habe eben durch "Suchen" Deinen Bericht gefunden und bei uns passt es zu 100% auf unseren Sohn (fast 2).
Seit nunmehr 4 Wochen hustet er uns vor allem nachts ist es schlimm.
Bei uns haben wir 3 Ärzte mit 3 Meinungen gehabt:
1. Pseudo Krupp --- für mich eher unwahrscheinlich
2. Keuchhusten --- unser Sohn ist geimpft
3. Bronchitis

Tja nun nehmen wir seit 3 Tagen Antibiotika und zur Nacht was für den Reizhusten.Aber Besserung kann ich bisher nicht erkennen! :-(
Kann Dir leider auch keinen richtigen Tipp geben.
Geht Dein Kind in die Kita? Unser hat es wohl davon, aber was es genau ist....keine Ahnung!

LG
Dana

von Dana26 am 02.11.2005

Antwort:

Reizhusten

Ohne Dir jetzt einen Schreck einjahgen zu wollen, aber das hört sich für mich nach Kleinkindasthma an. Die Antwort von Dr. Busse geht auch in die Richtung. Ich würde unbedingt einen Kinderarzt aufsuchen, der auf Kinderasthma und Allergien spezialisiert ist, da gibt es viel zu beachten.

Silvia

von Silvia3 am 03.11.2005

Antwort:

Reizhusten

Hallo.
Wollte nur mal sagen, dass auch unser Sohn genauso wie eure Kinder seit 3 Wochen an einem Reizhusten, der manchmal anfallartig ist, leidet. Auch unser Arzt meinte, alles ist frei, man kann nichts wie Schleim oder ähnliches hören. Nun bekamen wir Aeromuc, ich glaube so schreibt man das, verschrieben, sicherheitshalber was schleimlösendes, daraufhin begann jedoch nur unsere Nase wie ein Wasserfall zu rinnen, richtig arm war er da. Jetzt habe ich mit diesem Medikament aufgehört, da sich der Husten immer noch gleich anhört.
Naja, am Mittwoch haben wir einen Termin bei der Kinderärztin, ich möchte ihn auf Asthma und Allergien testen lassen, da ich selbst auch an Asthma und Allergien leide, und mein Husten seinem manchmal ähnelt, obwohl ich würde nicht wirklich sagen, dass es dergleiche Husten ist wie meiner oder denselben Auslöser haben könnte.
Naja, mal sehen, ich hoffe wir finden bald den Auslöser, mein Kleiner ist schon ganz fertig, da er nicht mehr ruhig schlafen kann und auch so stört es ihn sehr. Unsere Kleinen sind ja soooo arm, da kommt man sich richtig hilflos vor, ich würd ihm ja so gern helfen.
Habt ihr eine EMail-Adr.?? Wenn ihr wollt kann ich euch die Ergebnisse am Mi mailen.
Wünsch euch und euren Zwergen alles Gute und gute Besserung!!

von Mausal3 am 05.11.2005

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.