Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Reise in Cancun /Mexico

Hallo!

Wir wollen ein paar Tage nach Mexico (in die Nähe von Cancun) fliegen.
Trotz der insgesamt 11 Stunden flugzeit freuen wir uns eigentlich schon sehr drauf.
Ich möchte sie aber gern fragen was für Impfungen man brauch und ob z.b. die Malaria Impfung bei kleinen Kinder schon geht. (Justin ist jetzt 18 Monate alt)
Wo kann ich mich kundig machen was ich dort dann beachten muß, z.b. beim Essenzubereiten und so. Wir fliegen privat rüber und wohnen dort auch privat.

Vielen Dank schonmal und viele sonnige Grüße aus dem Schwarzwald

Kerstin und Justin

von Justin und Kerstin am 24.06.2001, 13:18 Uhr

 

Antwort:

Reise in Cancun /Mexico

Liebe Kerstin,
am besten erkundigen Sie sich im Tropeninstitut nach Malariagefahr i´m Urlaubsziel. Wenn dort ein Malariarisiko besteht, dann sollten Sie mit einem Kleinkind auf keinen FAll hinfahren.
Auch sonst würde ich nocheinmal darüber nachdenken, ob ein 18 Monate altes Kind von einer kurzen Fernreise mit all dem Streß und dem Zeit- und Klimaunterschied wirklich etwas hat und ob das ganze nicht mehr Streß auch für sie ist als es wirklich Freude bringt.
Kinder können mit anhaltenden Schlafstörungen auf den Jetlag reagieren und das ist dann für alle Beteiligten nicht gerade ein Urlaubserfolg. Wenn er auch sonst mal bei der Oma ist, wäre das sicher eine Überlegung wert, ein paar Tage ohne ihn zu verreisen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 25.06.2001

Antwort:

Reise in Cancun /Mexico

Hallo Kerstin,
ich war dort vor ein paar Jahren ohne Kind
(Cancun, Puerto del Carmen, Isla Mujeres)
Es ist wunderschön und Cancun ist ein sauberer Ferienort
für amerikanische, einigermaßen betuchte Touristen, d.h.
Du kannst dort gegen Geld fast alles bekommen (Kinderarzt,
Medikamente, teure megasaubere vollklimatisierte Hotels).
Aber ehrlich gesagt würde ich nicht mit Baby dorthin fahren.
Die Klima-Umstellung plus Jetlag ist hammermäßig (vor allem für ein paar Tage),
es gibt stellenweise viele Stechmücken, Skorpione (z.B. Tulum)
und mein Freund hat damals in Kürze echte Verbrennungen in der Sonne bekommen.
Das Trinkwasser ist auch nicht so besonders gut, Durchfall durch das Essen
anfangs normal.
Wir haben Malaria-Prophylaxe gemacht, das strapaziert den Körper ganz
schön und ich wollte das auch keinem Baby zumuten.
Erkundigt Euch doch nochmal genauer bei Euren Bekannten.
Mein Rat wäre, das Baby wenn möglich bei Oma und Opa zu lassen
und in tropische Gefilde erst dann mitzunehmen, wenn es älter ist.
Viele Grüße,
Ingrid

von Ingrid am 24.06.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Anzeige

Schutz vor Meningokokken
Sab Simplex
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.