Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

nächtliche Unruhe / Trinken

Sehr geehrter Hr.Dr.Busse,
unsere Kleine,13 Mon,ist eine zierliche Person, die schon immer sehr schlecht gegessen hat.Waren bzgl. Fütterstörung, die so schlimm wurde, dass sich die Kleine nur noch Nachts hat stillen lassen,4 Wo.in einer psych.Tagesklinik eines Kinderkh.Die Komplettumstell.a. Brei hat dort im Mai gut geklappt (Kleine war da 6Mon.)Seitdem meldet sie sich Nachts noch einmal u.möchte die Brust, die wir Ihr auch immer geben.Jetzt hat sie ein paar mal durchgeschlafen, was allerdings sehr selten ist, weil sie tagsüber zu wenig isst.(Steigerung der Menge klappt nicht) KIA macht ein schlechtes Gewissen, wie wir sie denn durchschlafen lassen könnten,schliesslich wäre jede Kalorie,die sie Nachts zu sich nimmt sehr wertvoll.Lese immer wieder,dass das nächtl. Stillen in diesem Alter nicht mehr "ok" ist. Tagsüber nimmt sie die Brust nicht.SIe wiegt 8,1Kg, bei 77cm und ist lt. KiA beim BMI im Untergewicht.Sie ist fröhlich, aufgeweckt und in der Entwicklung voll im Rahmen. Läuft noch nicht, zieht sich aber hoch und steht.Im Moment schläft sie nach dem Stillen nicht mehr ein und kommt dann in unser Bett.Ist das Stillen noch i.O bzw. kann ich sie durchschlafen lassen?Ich denke sowieso, dass wenn ich sie wecken würde, sie gar nicht trinken würde.LG,Cerrin

von Cerrin77 am 30.11.2009, 12:59 Uhr

 

Antwort:

nächtliche Unruhe / Trinken

Liebe C.,
natürlich kann jedes gesunde KInd seinen Kaloreinbedarf tagsüber stillen und muss spätestens ab 1 JAhr keine Nachtmahlzeit mehr bekommen, Auch nicht die Brust, da müssen Sie sich kein schlechtes Gewissen machen lassen. Und so lange Ihre Kleine so fit ist, sehe ich das Gewicht auch nicht als Problem an. Eventuell muss man das Essen und Trinken am Tag mal analysieren und mit einer Ernährungsberaterin besprechen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 30.11.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Selbständiges Trinken

Lieber Dr. Busse, mein Sohn wird bald 15 Monate alt. Und bis jetzt trinkt er weder aus einer Milchflasche noch aus einem oben geschlossenen Becher mit seitlichen Haltegriffen geschweige denn aus einer normalen Tasse selbständig. Ich habe ihn nie unter Druck gesetzt, es zu ...

von Angel73 30.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

Viel Trinken und nächtliche Unterbrechungen

Hallo Dr. Busse, wir haben nachts ein ordentliches Problem mit unserer Tochter (8 1/2 Monate alt). Seit ca. 8 Wochen wacht sie nachts ca. alle 3 Stunden auf und verlangt nach ihrem Tee, den sie tagsüber zu den Mahlzeiten und zwischendurch bekommt. SIe trinkt pro Nacht fast ...

von MeinEngel78 23.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

will nicht trinken und hat abgenommen

Hallo Dr. Busse, seit ca. 8wochen trinkt mein sohn (genau 5 Monate) sehr schlecht. er trinkt 2-3 minuten und fängt dann an zu weinen und biegt sich nach hinten. oder hört auch so einfach auf und verbiegt sich nach hinten und will schauen. er hat in einer woche 30gr abgenommen. ...

von soul 21.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

Trinken

Hallo Herr Dr. Busse Mein Sohn ist 12 Monate alt. Er bekommt Milchbrei, Gemüseobstbrei und Fruchtgetreidebrei sowie isst von uns vom Tisch soviel er noch mag. Morgens und Abends bekommt er noch das Fläschchen mit ca. je 120 ml Folgemilch 3 die er immer noch sehr gerne ...

von mum1111 17.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

Bauchlage / Gewichtszunahme / Trinken

Hallo Herr Dr. Busse, ich habe ein 9,5 Monate alte Tochter und gleich mehrere Fragen: 1. Meine Tochter dreht sich seit ein paar Nächten zum Einschlafen auf den Bauch. Jeder Versuch, sie wieder auf den Rücken zu drehen, scheitert, sie dreht sich sofort wieder um. Das ...

von märchenfee 16.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

plötzliches Schreien beim Trinken

Lieber Herr Dr. Busse, unser fast 6 Wochen alter Sohn hat seit etwa einer Woche ein Problem beim Trinken aus der Flasche: Beim Trinken hört er plötzlich auf und fängt an zu schreien, aber auch wenn wir aufhören, um ihn alle 15-30ml ein Bäuerchen machen zu lassen, schreit er ...

von flipper196 01.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

Trinken und Beikost

Guten Abend, meine Tochter (7 1/2 Monate, ca. 8kg) isst inzwischen (an guten Tagen) mittags ca. 100g Gemüse-Fleisch-Brei, als Nachtisch ca. 50g Obstmus, nachmittags ca. 150g Getreide-Obst-Brei und abends ca. 120g Milch-Getreide-Brei. Ist das ausreichend? Nachts und morgens ...

von micc 30.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

wenig trinken und brüllen

Hallo Herr Dr. Busse, seit ca. 4 Tagen trinkt unsere Maus (16 Wochen) nur noch ungern. Es sind pro Tag so ca. 500 bis 550 g. Er trinkt ein paar g und dann streckt er sich durch, macht sich steif und fängt an zu brüllen. Manchmal trinkt er nach einer viertel oder halben ...

von Sternschnuppe83 29.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

Wieviel trinken

Hallo! Mein Sohn bekommt am Tag zwei Muttermilchmahlzeiten und drei Beikostmalzeiten. Zusätzlich trinkt er aber auch noch 300ml Wasser/Tee und könnte noch mehr trinken, wenn ich es ihm anbieten würde. Er trinkt oft 100ml mit einmal. Die Flasche benutzt er auch nicht als ...

von murkelmama09 27.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

Trinken

Guten Tag, meine Tochter von 5 Monaten trinkt sehr viel Wasser. Jedesmal wenn ich ihr die Wasserflasche gebe, trinkt sie fast gierig... kann das eine Zeichen von Zuckerkrankheit sein? Ich habe gehoert, dass starker Durst ein Indiz sein ...

von Emmerich15 15.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.