Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Logopädie / Ergotherapie

Hallo Dr. Busse,

als meine Tochter Miriam 5 Jahre alt war, wollte kein Arzt logopädische Stunden verschreiben, obwohl Miriam stark lispelte und i "ch", "sch" etc. nicht unterscheiden konnte
- KÄrtzin: keine Therapie wegen fehlendem Budget, aber Überweisung zum
HNO-Arzt, der eigentlich dafür zuständig sei. Außerdem solle man das erst
therapieren, wenn Miriam 10 Jahre ist und die bleibenden Zähne da sind.
- HNO-Arzt: keine Therapie wegen fehlendem Budget, Therapie aber
notwendig und deshalbaber Überweisung zur Pädaudiologie der
HNO-Klinik der Uni.
- Dort einen halben Tag Untersuchungen mit dem Fazit: ein leichter Fall
und 20 Stunden Therapie reichen aus. Nach 20 Stunden spricht Miriam
perfekt und ist jetzt im 1. Schuljahr eine der Besten.
Der Professor in der Uniklinik sagte auch, die Therapie gerade vor Schulbeginn sei absolut notwendig, damit die Kinder in der Schule richtig sprechen, lesen und schreiben lernen. So eine absurde Meinung habe er noch nicht gehört. Ich denke auch, dass er völlig recht hat. Wenn ich mir überlege, wie Miriam sprach... . Wie sollte sie jetzt richtig lesen und schreiben lernen?

Fazit: Die 3/4-jährlichen Untersuchungen an der Uniklinik kosten bestimmt doppelt so viel wie die Stunden, die aufgeschrieben werdne...

Nun das Gleiche mit meinem Sohn Joel, nun 4 1/2. Neben den logopädischen Stunden hält die Uniklinik eine Ergotherapie für sinnvoll. Joel ist zwar grobmotorisch sehr gut, aber feinmotorisch nicht. Er kann keine Figuren ausmalen, ohne massiv über die Ränder hinweg zu malen; er kann den Stift nicht richtig halten etc.
Das lehnt unsere KÄrztin krass ab. Sie sagt, er sei ein Jung und "solle Schrauben in ein Brett drehen".

Was meinen Sie zur Ergotherapie?

Also, wenn die KiÄrztin auch noch die logop. Stunden verweigern würde, wäre das für mich ein Grund, einen anderen Arzt zu suchen.

Vielen Dank und viele Grüße

von ReinhardW am 01.09.2008, 20:42 Uhr

 

Antwort:

Logopädie / Ergotherapie

Liebe R.,
das Problem ist, dass diese Therapiestunden sehr teuer sind und die Kassen inzwischen streng darauf achten, dass Sie nicht als Ersatz für fehlende Erziehung und Anleitung durch die Eltern verordnet werden.
Hier ist leider viel Missbrauch getrieben worden mit der Folge, dass bis zu 1/4 unserer Kinder angeblich therapiebedürftig war. Fachleute gehen aber davon aus, dass maximal 10% der Kinder eine krankhafte Störung ihrer Entwicklung insgesamt oder in Teilbereichen haben. Und nur bei vorliegender Krankheit und z.B. nicht bei Leserechtschreibschwäche bezahlt die Krankenkasse und holt sich nicht das Geld nach Jahren beim veordnenden Kinderarzt wieder. Entscheidend ist also eine saubere Diagnostik und das kann entweder der Kinderarzt selber machen oder wie in ihrem Bereich korrekt geschehen, an einen Pädaudiologen überweisen. Anders geht das nicht. Und wenn ihr Kinderarzt die Überprüfung der Feinmotorik ihres Sohnes nicht selber machen kann, dann wird er Sie zu einem Kinderneuorologen oder in ein sozialpädaitrisches Zentrum überweisen. Tut mir leid, dass das so bürokratsich geworden ist, unser Gesundheitssystem. verantwortet von der Politik, will das leider so.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 02.09.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Logopädie, turnen

Hallo! Mein Sohn (3) braucht Logopädie, weil er etwas in der Sprache verzögert ist. Ich hab nun 5 h mit Logopädie nach PADOVAn angefangen und da muß man ja so turnen. Mein Sohn wehrt sich mit Händen u. Füßen dagegen, so komische Turnübungen zu machen (also am Boden ...

von manuelliebling2 25.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Logopädie

Logopädie

Guten Morgen herr Dr. Busse, Im Rahmen der Kindergartensprachvorsorge kam eine Logopädin in den Kindergarten, diese stellte bei meinem Sohn fest, daß eine Logopädische Behandlung notwendig ist. Ich bekam vom Kinderarzt kein Rezept und vom Ohrenarzt auch nicht, der Hausarzt ...

von marmeladenfee1 28.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Logopädie

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.