Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Kuhmilchunverträglichkeit

Sehr geehrter Dr. Busse!

Bei unserer Tochter wurde eine Unverträglichkeit gegen Kuhmilch festgestellt. Leider habe ich nun überhaupt keine Idee was ich als Ausgleich geben könnte. Da Milch ein sehr wichtiges Lebensmittel ist, habe ich Angst, dass Mangelerscheinungen auftreten.
Sie ist mittlerweile 11/2 Jahre alt und diese Unverträglichkeit hat sich schleichend entwickelt.

Können Sie mir einen Hinweis geben oder Tipps wie ich einen Mangel verhindern kann; ich meine Eisen, Kalzium usw.

Eine kurze Frage noch: unsere Tochter ist mit 15 Monaten nur 74 cm und hat 9 Kilo, ist das ok? - manche Mütter verunsichern mich in dieser Hinsicht.

Herzlichen Dank für Ihre Mühe!!!

von bernadette am 06.06.2001, 19:29 Uhr

 

Antwort:

Kuhmilchunverträglichkeit

Liebe Bernadette,
bevor man auf ein so wichtiges MAhrungsmittel wie Kuhmilch verzichtet, sollte eine Kuhmilcheiweißallergie mit einem Allergietest und mit Hilfe eines Auslaß- und Wiederbelastungsversuchs eindeutig nachgewiesen werden. Zusammen mit dem behandlenden Kidnerarzt sollten Sie dann einen genauen Speiseplan festlegen, in dem Kuhmilch durch Soja oder eine hydrolysierte Spezialnahrung ersetzt wird.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 07.06.2001

Antwort:

Kuhmilchunverträglichkeit

Hallo Bernadette,

bei unserem Sohn (11 Monate) wurde ebenfalls eine Kuhmilchunverträglichkeit festgestellt, daher würde es mich interessieren, wie sie sich bei deiner Tochter bemerkbar machte.
Liebe Grüsse
Sylvia

von Sylvia am 07.06.2001

Antwort:

Kuhmilchunverträglichkeit

Hallo,

mein erste Tochter(3 jahre alt)hatte auch Kuhmichunvvverträglichkeit gehabt. Ich habe an die eine Milchprodukte freie Ernahrung strang gehalten. Mit 18 Monate hatte sie den ersten mal Kuhmilch oder Milchprodukte bekommen. Sie verträgt sie jetzt sehr gut, sie ist auch sehr leicht und zier´lich, sie wiegt nur ca 11 kg.
Mein zweite Tochter ist 8 Monate alt darf keine Kuhmilchtrinken auch kein HA Nahriung nehmen. Ich gebe ihr die Humana SL Nahrung, die in form von Milch und Brei gibt. die ist extra für Kinder, die kein Kuhmilch vertragen. Es ist alles drin: Vitamine, Mineralien...
Den Brei kannst mit Obst oder Gemüse verfeinern. Mein Tochter isst das gerne.

Ich wünsche euch Alles Gute und schöne Grüsse

von Marion am 07.06.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Anzeige

Schutz vor Meningokokken
Sab Simplex
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.