Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Kombinierte Entwicklungsverzögerung?

Hallo Herr Dr. Busse.

Mein Sohn ist 9 1/2 Monate und kann weder sitzen, robben, krabbeln. Er kann auch noch nicht den Vierfüßlerstand und hat keine Stehbereitschaft, zudem lautiert er sehr wenig. Ich habe meine Kinderärztin mehrmals darauf angesprochen und sie meinte er ist ein Spätentwickler und nichts dramatisches, die Kinder entwickeln sich halt unterschiedlich. Meine Hebamme und die Leiterin der Pekipgruppe meinten das er schon für das Alter mehr machen sollte. Die Babys in dem Kurs sind alle jünger als er und können aber schon robben, sitzen und stoßen sich mit den Füßen ab...

Daher bin ich zu einer anderen Kinderärztin gegangen und sie war sehr erschrocken und meinte nach eingehener Untersuchung das unbedingt etwas passieren muß. Sie hat mir gleich Überweisungen für das SPZ, HNO, Ergo, Physiotherapie gegeben und gesagt das er ein kombinierte Entwicklungsverzögerung hat. Er hat wohl auch eine niedrige Frustrationstoleranz, Aufrichtungs und Haltemängel, und auch im sozialen Bereich sei er mi der Entwicklung zurück. Mein Verdacht hat sich leider bestätigt und frage ich mich warum meine alte Kinderärztin da nichts erkannt hat obwohl ich sie mehrmals darauf hingewiesen habe..

Daher wollte ich fragen ob das wirklich das wirklich gleich eine Entwicklungsstörung ist oder ob das von Arzt zu Arzt unterschiedlich ist. Wann entscheidet man ob alles noch im grünen Bereich ist mit der Entwicklung?

Vielen Dank und ein schönes Wochenende

von jumper7 am 26.11.2010, 14:32 Uhr

 

Antwort:

Kombinierte Entwicklungsverzögerung?

Liebe J.,
am besten kann man das natürlich beurteilen, wenn man ein KInd von Geburt kennt und immer wieder sieht. Die Frage, wann ein Kind behandlungsbedürftig in seiner Entwicklung zurück ist, ist aber trotzdem nicht immer so einfach zu beantworten, denn die Spanne des Normalen ist sehr breit. Und mit einer "Übertherapie" tut man einem Kind und den Eltern kein Gutes. In diesem Sinne bin ich auch etwas besorgt, ob man jetzt nicht etwas über das Ziel hinaus schießt, wenn man das KInd und Eltern mit so vielen Untersuchungen und gleich Behandlung überfällt. Ich würde es bevorzugen, wenn man zunächst im SPZ eine ausführliche Untersuchung macht und wenn es so ist, eine klare Diagnose stellt und dann die Behandlung auswählt.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 27.11.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Kopfgröße - Entwicklungsverzögerung

Hallo Dr. Busse, ich hab Ihnen schon einige Male geschrieben. Jetzt bin ich schon wieder ratlos. Meine Tochter heute 1 Jahr kam mit TGA zur Welt. OP gut verlaufen, außer Hirnblutung II bis III. Grades bds. Jetzt waren wir zur Entwicklungskontrolle im SPZ. Die Ergotherapeutin ...

von mottes 18.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Entwicklungsverzögerung

Entwicklungsverzögerung und SPZ

Mein Sohn (fast 4 Monate) hat sich bei der Geburt einen Wirbel ausgerenkt und hat deswegen eine Vorzugshaltung entwickelt und ist deswegen auch einbisschen in der Entwicklung zurückgeblieben. Wir haben uns vor einigen Wochen im SPZ vorgestellt, Alexander war 2 mal beim ...

von webseid 28.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Entwicklungsverzögerung

Entwicklungsverzögerung

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, ich habe eine vielleicht etwas ungewöhnliche Frage. Aber ich habe den Eindruck, dass bei unserer Tochter (ssw 24+2, 430g, jetzt korr. 11 monate) manchmal zu viel auf die altersgerechte Entwicklung geachtet wird. Ich finde das ziemlich gut aber ...

von matuffli1976 03.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Entwicklungsverzögerung

Sono Kopf und Entwicklungsverzögerung

Hallo Dr. Busse, Ich hätte mehrere Fragen. 1. mein Sohn ist 10 1/2 Monate (er war 3 1/2 Wochen zu früh). Er kann nicht sitzten, krabbeln, sich hoch ziehen..., er sagt noch keine Wörter nur da,da (er hat auch noch keine Zähne). (Mein erster Sohn hatte und konnte alles ...

von bepini 19.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Entwicklungsverzögerung

Entwicklungsverzögerung

Guten Tag Herr Dr. Busse, ich war heute mit meiner Kleinen (19,5 Monate) bei der Kinderärztin, um ihr Gewicht und die motorische Entwicklung überprüfen zu lassen. Sie ist schon sehr lange "zu schlank" und liegt ausserhalb der Kurve, dabei bleibt sie aber konstant auf ...

von freaky_78 18.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Entwicklungsverzögerung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Anzeige

Schutz vor Meningokokken
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.