Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Kindermilch, Flasche, Obst

Hallo Herr Dr. Busse, ich hätte an Sie Fragen zu zwei Themen.

Vorneweg: Mein Sohn ist knapp 14 Monate alt. Er trinkt morgens und abends je 200 ml Kindermilch Nestle Beba. Leider noch im Fläschchen, aber wir sind dabei das Morgenfläschchen durch eine Tasse zu ersetzen. Zwischendurch erhält er gelegentlich ein Joghurt oder ein Müsli mit Joghurt. Wir reinigen ihm die Zähne früh und abends nach den Mahlzeiten mit flouridhaltiger Zahnpasta, da er schon 12 Zähne hat. Als Getränk erhält er Wasser. Er hat bisher keine Allergien oder Nahrungsunverträglichkeiten, die Haut ist auch weitestgehend normal (trockene Bäckchen). Er hat leider seit einiger Zeit einen wunden Po, der mal besser und mal schlechter ist. Eine Reaktion auf einzelne Nahrungsmittel konnten wir dabei aber nicht feststellen. Er wiegt 10,2 kg und ist 79 cm groß.

1. Thema Kindermilch:
- Ist es überhaupt sinnvoll die Kindermilch zu geben? Wenn ja, wie lange?
- Wenn es auch ok ist, Elias normale Milch zu geben, kann es dann 1,5 % H-Milch sein oder sollen wir ihm Vollmilch geben?
- Wie viel Milchprodukte sollte er am Tag bekommen?
- Kann die Milch den wunden Po verursachen?

2. Thema Flasche:
- Ist es sehr schädlich, wenn Elias weiterhin sein Abendfläschchen bekommt? Er braucht dieses Ritual als Einschlafhilfe - nichts anderes nimmt er derzeit an.
- Welche Trinkflasche empfehlen Sie für unterwegs?

3. Thema Obst:
- Elias isst derzeit nur Bananen. Jedes andere Obst oder Gemüse für zwischendurch verweigert er, beim Mittagessen isst er Gemüse gut. Ist das nicht zu einseitig?

Vielen Dank für Ihre Antworten.
LG Denise

von lllDeniselll am 27.01.2010, 14:37 Uhr

 

Antwort:

Kindermilch, Flasche, Obst

Liebe I.,
etwa 300 ml Milch und MIlchprodukte zusammengenommen sollte man in diesem Alter nicht überschreiten, sonst wird die ERnährung zu sehr durch tierisches Eiweiß und Fett geprägt. In diesem Sinne ist auch die KIndermilch besser als normale MIlch für dieses Alter geeignet.
Nahrungszufuhr und Trösten sollte man einfach trennen, sonst bleibt der "Reflex": mir geht es nicht so gut, also greife ich zu etwas zu essen oder zur Flasche..... Trauen Sie sich einfach, Einschlafen geht auch ohne Fläschchen nach ein paar Tagen.
Und unterwegs brauchen KInder auch nicht ständig etwas zu trinken, das ist auch so eine Unsitte. Für langere Ausfäüge haben sich die Radelflaschen sehr bewährt.
Und ansonsten gibt es, was Sie auf den Tisch bringen!
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 28.01.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Lehnt Obst ab

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, meinSohn (fast 24 Monate) isst kein Obst mehr. Im Sommer hat er Trauben, Äpfel, Mandarinen und Bananen gegessen. Jetzt sei ca. 6 Wochen will er kein Obst mehr essen. Er ist wenn überhaupt eine Scheibe Apfel oder 2 Bissen Banane. Liegt es am ...

von Kayseri38 24.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Obst

Trinkt Kindermilch

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, mein Sohn (fast 24 Monate) trinkt morgens und abends immer noch Kindermilch von Milupa. Vollmilch lehnt er nach wie vor ab. Zum Frühstück trinkt er Vollmilch nur mit Kaba, aber auch ganz wenig. Wie soll ich verfahren? Kann ich in die ...

von Kayseri38 21.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindermilch

Kindermilch

Hallo, mein Sohn (2,5 Jahre) trinkt morgens immer noch die Kindermilch von Milumil mit Prebiotik. (200 ml) . Er trinkt schon auch "normale" Milch aber ich habe eigentlich bei der Kindermilch immer noch den positiven Effekt der Prebiotik im Auge. Ist das falsch ? Wird durch ...

von Skywalker81 19.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindermilch

Kindermilch oder Kuhmilch??

Hallo Dr. Busse...mein Sohn wird nun 1 Jahr alt...daher stellt sich nun auch für uns die Frage: Kinder- oder Kuhmilch??...bisher hat er 1er Milch getrunken...es bestehen keinerlei Allergien in unserer Familie...ab und an hat es auch schon Jogurt gegessen...was raten Sie ...

von Mel40 12.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindermilch

Saures Obst kontraindiziert bei Erkältung??

Lieber Herr Dr. Busse, meine Schwiegermutter sagt mir, ich dürfe meinem Sohn wenn er Schnupfen hat keine Zitrusfrüchte und anderes saures Obst geben, da das die Schleimproduktion verstärke. Ich hatte das vorher noch nie gehört. Stimmt das, sollte man bei Schnupfen nichts ...

von Milchbübchen 11.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Obst

Kein Obst kein Gemüse

Hallo Dr. Busse, unser Sohn (21 Mon) verweigert Obst und Gemüse. Als die ersten Zähnchen kamen hat er Apfel und Möhre "genagt". Irgendwann war das vorbei und ich weiß nicht, wei sich das "ausgeschlichen" hat. Obstsaft verdünnt nimmt er, ab und zu mal Erbsen oder Spinat. Auch ...

von montibaer 09.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Obst

obstr. bronchitis

hallo dr. busse ich mach mir totale sorgen um mein baby. seit wochen quält er sich mit dem scheiß husten rum. kia besuche sind schon so halbwegs unser alltag geworden. wir haben mittlerweile schon 6 wochen inhalliert, mit kochsalzlösung und dann bekam ich noch salbutamol ...

von muaddal 18.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Obst

Unklare Ursache/ rez. obstr. Bronchitis?

Hallo Herr Busse! Wir stecken in folgender Situation fest. Unser Sohn ist knapp 2 1/2 Jahre alt. Mit etwa 4 Monaten musste er schon über mehrere Monate zunächst mit Atrovent inhalieren da er bei körperlicher Belastung eine auffällig verstärkte Ausatmung mit Giemen zeigte ( ...

von Maite 18.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Obst

obst als nachtisch?

hallo, überall steht es anders, ich hab mal gelesen man soll ins mittagessen apfelsaft oder obst danach geben. oder geb ich es nachmittags? im moment bekommt er außer zum mittagessen die flasche. kann ich es noch eine weile so handhaben das er nur mittags brei ...

von baby2009 06.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Obst

Schweinegrippe und obstruktive Bronchitis

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, es wird ja geraten, dass sich alle, die chronisch krank sind, impfen lassen sollen. Unsere Jüngste (5,5) hat in der feucht-kalten Jahreszeit häufig mit obstruktiver Bronchitis, auch Pseudokrupp-Anfällen, zu kämpfen. Ist es bei ihr angesagt, dass ...

von heike-su 03.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Obst

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.