Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Kind steckt Finger bis zum würgen in den Mund

Sehr geehrter Herr Dr. Busse,
unsere Tochter (fast 14 Monate) steckt ständig ihre Finger bis zum Würgen in den Mund (auch mal den Löffel oder ähnliches). Es scheint so als würde sie das lustig finden; vor allem wenn wir "nein" sagen. Ich finde es nur so merkwürdig, das sie das dann auch wiederholt, da würgen bis kurz vorm Erbrechen doch nichts angenehmes ist!? Das macht sie jetzt schon einige Zeit.
Ist das ggfs. so was wie eine Marotte oder kann was anderes dahinter stecken?
Vielen Dank

von dnl0605 am 21.04.2017, 09:09 Uhr

 

Antwort:

Kind steckt Finger bis zum würgen in den Mund

Liebe D.,
das ist ein "tolles Spiel", und es wird noch interessanter, wenn man damit die Eltern zur Aufmerksamkeit zwingen kann. Also bitte einfach ignorieren, dann hört es von alleine auf.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 21.04.2017

Antwort:

Kind steckt Finger bis zum würgen in den Mund

Das machen leider total viele Kinder. Es ist für die Eltern stressig aber harmlos.

Ist nur eine von vielen Stationen auf dem Selbsterfahrungs-Trip. ;-)

von m0nika am 21.04.2017

Antwort:

ERGÄNZUNG Kind steckt Finger bis zum würgen in den Mund

sie verzieht dabei schon das Gesicht, macht es aber trotzdem wieder.....
Wie sollte ich mich verhalten? "Gefallen" tut mir das nicht.

von dnl0605 am 21.04.2017

Antwort:

ERGÄNZUNG Kind steckt Finger bis zum würgen in den Mund

Ich hatte das auch bei meinem Kind. Ich habs immer wieder unterbunden und ein alternatives Spiel angeboten. Irgendwann hört die Faszination dafür auf...

von m0nika am 21.04.2017

Antwort:

Kind steckt Finger bis zum würgen in den Mund

Einfach ignorieren. Meiner hat das auch immer gemacht und hat es absichtlich wiederholt wenn ich Nein gesagt hab. Seit dem ich es ignoriere macht er es nicht mehr

von Miaa1234 am 21.04.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Würgen Kind 1 Jahr

S.g.Dr.Busse Mein Sohn,12 Monate macht seit 1 Woche täglich das gleiche: und zwar steckt er sich Zeige und Mittelfinger so weit in den Mund bis er würgt und erbricht . Manchmal schaffe es ihn abzulenken aber ein paar Mal hat er richtig erbrochen. Was soll das und vor allem ...

von Nana1500 03.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Würgen

Windelsoor Finger in den Mund gesteckt, Mundsoor vorsorglich behandeln

Guten Tag, ich stille meine Tochter (12 Monate) noch und nun hat leichten Windelpilz und hat sich leider während des Wickelns angefasst und dann die Fingern in den Mund gesteckt. Soll ich jetzt vorsorglich Mundsoor behandeln und da ich stille auch mich behandeln oder ...

von ZwergalmitZwergal 14.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Finger Mund

Baby muss bei Mittagsbrei würgen

Hallo, wir haben seit Anfang der Beikosteinführung schwierigkeiten mit dem Essen. Mein Sohn ist 10 Monate. Den Abend Milch-Getreide-Obst Brei isst er mittlerweile gut. Aber Mittags beim Gemüse-Kartoffel-Fleisch Brei macht er entweder den Mund nicht auf oder muss ...

von irmii29 13.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Würgen

Ständiges Würgen

Lieber Dr. Busse, unsere Kleine (18 Monate alt) leidet seit Anfang an unter einem sehr ausgeprägten Würgereiz, der gerne auch ins Erbrechen über geht. Zu Beginn wurde das Würgen oftmals beim Stillen durch die Brustwarze ausgelöst, später dann durch Dinge, die sie sich selber ...

von BabsiEv 12.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Würgen

Kind 3 1/2 Jahre nimmt Finger in den Mund

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, unsere Tochter (3 1/2 Jahre) ist gesund und völlig normal entwickelt. Im Kindergarten fällt sie positiv auf. "Ein gelassenes, zufriedenes Kind" sagen die Erzieher. Alle Entwicklungsphasen sind normal und, wie ich selbst fachlich beurteilen kann, ...

von Thüra 03.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Finger Mund

Darmgeräusche, würgen, Ausschlag auf Bauch normal ?

Lieber Herr Dr. Busse, meine Tochter ist fast 4 Wochen alt und sie war ein sehr ruhiges Baby . Aber seit einer Woche ist sie wie ausgewechselt. Sie bekommt die Flasche schon ab dem ersten Schluck fangen bauchgeräusche an und sie verkrampft sich und schreit. Sie kann nicht in ...

von Kawel 31.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Würgen

Schwallartiges Erbrechen mit Würgen

Guten Tag Dr. Busse, mein seit heute 8monatiger Sohn hat heute schwallartig erbrochen. Dies ist schon 3mal in den letzten Monaten passiert, teilweise den ganzen Vormittag. Er ist dann natürlich kaputt und schläft viel. Das Erbrechen war kein "Milch hochkommen", sondern ist ...

von Vanessa1983 01.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Würgen

Würgen ohne erbrechen

Sehr geehrter Herr Dr. Busse! Mein Sohn ist 7 Wochen alt und würgt mindestens einmal am Tag ca. 5 Mal hinter einander ohne dass etwas hochkommt. Es ist auch unabhängig davon ob er gerade getrunken hat oder nicht und auch in welcher Position er sich gerade befindet. Womit ...

von Karin1110 06.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Würgen

Lösen sich die Fingernägel wegen der Hand Mund Fuß Krankheit?

Sehr geehrter Herr Dr Busse, vor 4 Wochen hatte meine Tochter die Hand Mund Fuß Krankheit und das ziemlich heftig. Ich habe auch gelesen bzw vom Kinderarzt gesagt bekommen das sich die Fingernägel deswegen lösen können. Nun habe ich mir die Fingernägel meiner Tochter ...

von Marion1989 13.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Finger Mund

Küssen und Finger in den Mund nehmen

Hallo Herr Dr Busse, bei uns zu hause ist gerade dicke luft. folgende situation: ich habe meine schwiegereltern (als auch meine eltern - aber die haben damit kein problem) gebeten, unser baby (19 wochen) NICHT auf den mund zu küssen und auch seine fingerchen nicht in den ...

von Michilein358 09.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Finger Mund

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.