Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Keuchhusten im Kindergarten

Im Kindergarten meiner Tochter (2,6Jahre) sind seit Dezember 4 Keuchhustenfälle aufgetreten. Zwei Kinder waren geimpft (bei ihnen fing es an), zwei sind es nicht. Am Montag wurde in der Gruppe meiner Tochter das vorerst letzte Kind positiv getestet (die anderen Fälle waren in den anderen beiden Gruppen). Das erkrankte Kind ging dann ab Dienstag nicht mehr in die Einrichtung.

Meine Tochter fing ab Samstag an zu Husten, bekam die Nacht auf Montag Fieber und röchelte nachts sehr seltsam. Das Röcheln klang wie ein Astmaanfall, aber während des Schlafens und sie ist nicht davon aufgewacht. Das Röcheln war in der 2. Nachthälfte weg, das Fieber auch am Montag nachmittag. Sie war also Montag und Dienstag (da war sie wieder fit, nur der Husten war etwas stärker) nicht im Kindergarten. Am Mittwoch erfuhr ich von dem Keuchhusten in der Gruppe. Das erkrankte Kind hatte zwar schon seit 4 oder 5 Wochen etwas Husten, aber selbst ihr Kinderartzt wäre nie auf die Idee eines Keuchhustenabstriches gekommen, wenn die Mutter die Erkrankungen nicht erwähnte. Dieses Kind ist nicht geimpft, genau wie meine Tochter.

Ich rief darauf hin in unserer Kinderarztpraxis an und fragte, ob wir nicht zum Schutze der anderen Kinder vorbei kommen sollten, weil meine Tochter auch weiterhin in den Kindergarten geht und wir Kontakt zu anderen Kindern haben, teilweise unter einem Jahr. Die Sprechstundenhilfe meine darauf, dass wir erst kommen brauchen, wenn der Husten nach einigen Wochen immer noch da sein sollte. Und meine Tochter hätte erst seit Samstag Husten und auch nicht anfallsartig mit Erbrechen, da wird das ein normaler sein.

Ich bin normalerweise kein Angsthase was Krankheiten angeht. Aber nehmen wir einmal an, meine Tochter hätte wirklich Keuchhusten im Anfangsstadium. Kann sie da nicht auch schon andere Kinder anstecken? Oder ist das wirklich erst in dem Stadium feststellbar, wo die Kinder vor Husten kaum was anderes machen können?


Ich hab diese Fragen eigentlich auch schon die Sprechstundenhilfe gefragt, aber sie hat die überhaupt nicht beantwortet, auch wenn ich mehrmals gefragt habe. Ich bin sonst äußerst zufrieden mit der Kinderarztpraxis (da ist auch das Kind Patient, bei dem am Montag Keuchhusten festgestellt wurde), aber in dieser Sache fühle ich mich überhaupt nicht aufgeklärt und beraten. Ich bin noch immer etwas unsicher. Ich möchte uns jetzt auch nicht vorsorglich von anderen Menschen und vor allem kleineren Kindern isolieren, damit sie ja keinen ansteckt.


Es wäre für mich schon hilfreich, wenn sie mir weiterhelfen könnten.

Vielen herzlichen Dank




Myra


PS: Ich möchte jetzt keine Predigt hören, wir sollen unser Kind impfen. Das Thema steht gerade nicht zur Diskussion.

von myra am 26.02.2009, 10:00 Uhr

 

Antwort:

Keuchhusten im Kindergarten

Liebe M.,
vor allem wenn Ihre Tochter nicht geimpft ist, sollte man in der Tat überlegen, einen Nasenrachenabstrich auf Keuchhusten untersuchen zu lassen und sie auch direkt antibiotisch zu behandeln. Damit könnte man sowohl ihr als auch Kindern, die sie möglicherweise anstecken kann, dne quälenden Husten ersparen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 26.02.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Nasenspray - Haltbarkeit // Scharlach - Kindergarten

Guten Tag, 2 Fragen hätte ich: - ich gebe meinen Kindern bei akuten Schnupfen Nasenspray, nur abends und höchstens 3-4 Tage, so dass sie nachts schlafen können. Meine Frage ist nun, auf dem Beipackzettel steht meistens "Haltbarkeit nach öffnen - 6 Monate". In der ...

von ziegelstein 11.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Mandelentzündung und Kindergarten

Bei meinem Sohn (3 J.) wurde eine Mandelentzündung mit Streptokokken festgestellt. Er selbst klagt keineswegs über Halsschmerzen, hat lediglich einei Erkältugn mit Husten und Schnupfen. Er ist fit wie immer und quietschfidel. Ihn zu bremsen, damit er mal ein bißchen ruhiger ...

von Schneeschuh 10.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

In den Kindergarten während Einnahme von Antibiotikum?

Hallo, meine Tochter (3J.) hat bereits zum zweiten Mal Mittelohrentzündung in diesem Winter. Zwischendurch hatte sie eine Lungenentzündung. Sie nimmt seit 5 Tagen Antibiotikum und muss dieses auch noch weitere 3-4 Tage nehmen. Sie war in dieser Woche nicht im ...

von lara88 06.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Ansteckung Kindergarten

Hallo Herr Dr. Busse, meine Tochter (6 1/2) wird nächste Woche Freitag an der Blase operiert (beidseitiger VUR). Donnerstag (5.2.) gehen wir ins KH. Im Kindergarten sind im Moment viele Kinder krank und ich will nicht riskieren, die OP verschieben zu müssen wegen eines ...

von 33Urmel 26.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Keuchhusten? Impfen?

Guten Tag Herr Dr. Busse, unsere Zwerge (1 + 3) haben seit 22.12. lt. Kinderarzt die Grippe. Bei der Großen dachte ich seit Tagen es wird besser. Seit gestern abend auf einmal wieder starken Husten mit Erbrechen. Kann das Keuchhusten sein? Sie ist geimpft. Nochmal zum ...

von andrea-honeybee 05.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

keuchhusten??

hallo doktor, ich habe vor einigen tagen gelesen das keuchhusten symptome dieser trockene bellende husten in schüben ist, und das die kinder ausserdem schleim hervorwürgen!! im ersten lebensjahr von meiner kleinen, hatte sie mal son trockenen husten, der wurde aber vom doc ...

von din7 10.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Hepatitis A seit 3 Wochen im Kindergarten

Lieber Herr Busse, im Kindergarten meiner Tochter ist ein Kind an Hepatitis A erkrankt. Die Diagnose und Einweisung ins Krankenhaus (schwererer Verlauf) erfolgte bereits vor drei Wochen. Eine Meldung ans Gesundheitsamt dagegen nicht. Wäre das nicht Pflicht der Ärzte im ...

von judith+hannah 10.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Ungeeignet für Kindergarten?

Lieber Dr. Busse, ich habe nun die Hoffnung aufgegeben, dass mein Sohn wenigstens 1 bis 2 Wochen gesund bleibt. Er hatte ja in den letzten 5 Wochen ständig eine Bronchitis, dann Mittelohrentzündung, wieder Bronchitis. Irgendwann wurde er Gott sei Dank wieder gesund. Ich habe ...

von Agi2307 04.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Impfu ngen Keuchhusten und Influenza

Hallo Herr Dr. Busse Ich bin in der 32 SSW und war heute mit meinem ersten Kind (26 Monate) beim Kinderarzt. Ich schätze unseren Kinderarzt sehr, möchte aber bei einer Thematik eine zweite Meinung einholen: Der Arzt meinte heute, es sei wichtig, dass alle Personen die ...

von Sternchen120408 21.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Keuchhusten

Hallo, bin vor ca. 2 Wochen selbst gg. Keuchhusten geimpft worden und stelle fest dass insbesondere seit heute nacht meine kleine Tochter ( 7. Wochen alt ) stark verschleimt ist. Sie hat kein Fieber, ißt normal, Nase läuft auch nicht, aber sie röchelt durch den Schleim. ...

von marle 15.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.