Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Höhepunkt Dreimonatskolik?

Hallo Hr Dr. Busse!

Mein Sohn (11 Wochen und 3 Tage alt) leidet seit dem 10. Lebenstag an den Dreimonatskoliken. Wir geben ihm Sab, Bigaia und das Windpulver machen wir ihm ins Fläschchen(ich Stille nicht, er bekommt Hipp Bio Combiotik 1er)Gelegentlich Cavum Zäpfen, Fencheltee und Windsalbe.beim Ostheopathen waren wir schon. Nun meine Frage:
lt. Kinderarzt sind die Koliken so um die 6. Woche am schlimmsten, aber seit ca 2 Wochen schreit er noch mehr während dem Essen und zieht die Beine an, aber fast nur in der Früh und vormittags. Kann es sein, dass der Höhepunkt erst jetzt erreicht ist?
Seine Schrei-/Sprechstunde hat er abends auch, dabei hat er keine Bauchschmerzen, dieses Schreien geht höchstens 30 min. Leider leidet er auch unter dem Moro-Reflex, welches ihn am Schlafen ohne zu Pucken, im Tragetuch oder im Arm hindert. Aber mit den 3 Lösungen funktioniert es.
Merkt man, wann der Moro weg geht, dass wir nicht mehr pucken müssen?
Bis zu welchem Monat gehen erfahrungsgemäß die abendlichen Schreistunden?
Er kam 8 Tage zu früh auf die Welt, muss man das immer dazurechnen?

Viele Grüsse

Andrea

von AndreaSch am 17.03.2014, 14:19 Uhr

 

Antwort:

Höhepunkt Dreimonatskolik?

Liebe A.,
lassen Sie sich doch einfach in einer speziellen Sprechstunde für Babys mit "Schreiproblemen" beraten, denn das "Problem" ist selten wirklich mit "Blähungen" zu erklären und hat in den allermeisten Fällen viel mehr mit dem "Nervenkostüm" zu tun, das überreizt ist. Und damit, dass sich viele Babys schwer tun damit, abzuschalten und zur Ruhe zu finden. Selten kann aber auch mal eine Kuhmilcheiweißunverträglichkeit oder ein starker Reflux ähnliche Probleme machen. Das sollte also von einem Erfahrenen geklärt werden und es macht wenig Sinn, immer wieder neue Behandlungen zu versuchen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 17.03.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

DReimonatskoliken

Mein Sohn Willy ist 8 Wochen jung und muss sich abends mit den Dreimonatskoliken "rumschlagen". Habe schon vieles probiert um dies zu lindern. Nun habe ich gelesen, dass die Verabreichung von Acidophilus von Zyma die Koliken lindert bzw. einstellt. Kann ich diese Form von ...

von Deubelchen 23.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Dreimonatskolik

ausschlag beim baby und dreimonatskoliken

Hallo Hr. Dr. Busse, meine Fragen: Stephanie ist jetzt fast 7 Wochen alt und hat einen klein-pickeligen Ausschlag im Gesicht, Nacken, Hals und etwas auf der Brust. Der Kinderarzt meinte es könnte noch die neugeborenen Akne sein, muss aber nicht. manchmal ist der Ausschlag ...

von nikolausi 13.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Dreimonatskolik

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.