Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Frühchen 29.ssw präventiv Fero sanol - suche nach Alternative

Hallo,
Leider muss mein Kleiner wegen der Frühgeburt präventiv Eisentropfen nehmen.
Mehr als 3-4 Tage in Folge kann ich sie ihm aber nicht geben, weil er sonst ab dem 4ten Tag so starke Schmerzen hat, das er nur schreit und spukt und statt 900-1100 ml nur noch 400-500 tatsächlich trinkt. (Er wiegt nun 5,1 kg.)

Bringt es überhaupt was, wenn ich ihm die Tropfen so unregelmäßig gebe?
Er ist jetzt 15 Wochen alt.
Ich will einen Eisenmangel vermeiden, aber ihn hungern lassen will ich auch nicht.

Gibt es alternativen? Wenn ja, welche?
Ich stille nicht voll- schaffe mit abpumpen etwa die Hälfte seines Bedarfes. Rest wird mit hipp pre zugefügter.
Haben die Eisen-Tropfen überhaupt noch Wirkung, wenn ich 3 Tage verabreiche und dann 2 Tage Pause mache?!? Dann wieder 3 oder 4 Tage... Und dann wieder Pause?

Sollte ich den Arzt bitten, öfter eine Blutuntersuchung zu machen?
Welches Intervall für die Überprüfung wäre sinnvoll?

Wenn er noch keinen Mangel hat, will ich ihn nicht quälen, will aber auch nicht, das sich sein Wert verschlechtert und gebe immer so viel, dass er noch ausreichend trinkt und schläft.

Bitte nennen sie mir mögliche alternativen und/ oder geben mir Tipps, wie ich ihm die Tropfen verabreichen kann, ohne das er täglich weniger trinkt.

Als ich ihm die Tropfen eine Woche am Stück gab, hat er aufgehört an Gewicht zuzunehmen. ( Entlassung mit 8 Wochen aus Klinik war mit 2,84 kg, dann sollte ich mit den Tropfen anfangen und 8 Tage später wog er 2,81kg, weil er eben schon 4 Tage sehr schlecht getrunken hatte)
Die Tropfen auf zwei gaben am Tag zu verteilen hat das Problem nicht gelöst, daher hab ich mit den Pausen begonnen. Aber ich meinen Sohn nicht gefährden.

Vielen Dank im Voraus

von Bume am 28.09.2014, 18:37 Uhr

 

Antwort:

Frühchen 29.ssw präventiv Fero sanol - suche nach Alternative

Liebe B.,
Eisentropfen schmecken leider alle nicht gut und sind manchmal auch nicht so gut verträglich. Bitte besprechen Sie mit Ihrem KInderarzt, wie man sich am besten durch die Monate "durchmogelt", die Ihr Kind noch Eisen benötigt. Auch eine vorzeitige Kontrolle und früher Beginn mit fleischhaltiger Beikost können ein Teil einer sinnvolle Strategie sein. Fragen Sie doch auch mal unseren Frühgeburtsexperten Prof. Jorch.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 28.09.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

ibuprophen und stillen bei frühchen?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, Ich habe eine Erklärung und nehme am Tag 3 ibuprophen 400. Meine Tochter ist fast 4 Monate und ich stille sie noch. Sie ist ein frühchen und kam 8 Wochen zu früh. Nun schläft sie recht viel. Liegt es an den Tabletten? Soll ich lieber Milch ...

von maya2905 18.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühchen

Honig bei Frühchen

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, wir haben ein ( voll gestilltes) Frühchen, das 5 Wochen zu früh geboren wurde und heute noch immer eine halbe Woche vor ET ist. Heute hat er leider statt der abgepumpten Muttermilch 50ml Tee mit 1 Teeloffel Honig bekommen, weil meine Mutti ihm ...

von lennuk 08.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühchen

Frühchen 27 SSW 13.4.14

Frühchen 27 SSW 13.4.14 Hallo ich hab mal eine Frage und zwar mein Früchen macht sich seit der Geburt und der Ärzte sehr gut. Sie lacht seit ca. 3 Wochen. Was noch hin zu kam was mir ein bisschen Sorgen bereitet ist das sie ab und an ihre lippe hochzieht manchmal auch öfters ...

von Julibaby88 06.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühchen

Trinkmenge ehm. Frühchen

Sehr geehrter Herr Dr Busse, meine Zwillinge kamen Anfang Januar in der 28. SSW auf die Welt. Korrigiert sind sie jetzt 13 Wochen alt. Beide konnten gut aus der Flasche trinken und die erste Zeit zu Hause war Das Trinken kein Problem. Sie bekommen abgepumpte Muttermilch ...

von littletiger 05.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühchen

Frühchen Koliken

Hallo Herr Dr. Busse, Nach Abklärung durch den Kinderarzt und Osteopathen hat unsere Tochter wohl "nur" mit heftigen Koliken zu kämpfen. Ich hatte Ihnen schon einmal geschrieben. Sie ist zehn Wochen zu früh geboren. Die ersten 2,5 Monate hatte Sie ausschließlich Muttermilch ...

von Simi1986 20.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühchen

Frühchen - Rotavirus-Impfung - eilig...

Hallo Herr Dr., mein Kind wurde am 4.10.2013 in der 36.Woche geboren, also ein Frühchen. Sie wog 2855 Gramm. Sie wird morgen 6 Wochen alt und auch morgen steht die erste Rotavirus-Impfung an. 1. Sollte man bei Frühchen nicht lieber noch warten mit der Impfung und 6 ...

von blume1980 14.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühchen

Baby (9 Monate, Frühchen und Herzkind) isst wenig und wenn nur im schlaf

Hallo Herr Dr. Busse, mein Sohn ist jetzt 9 Monate alt. Er ist als Frühchen (37 SSW, 1815 g) mit einem Herzfehler (Atrioventrikulärer Septumdefekt) zur Welt gekommen, der Ende April behoben wurde. Postoperativ ist allerdings eine hochgradige Mitralklappeninsuffizienz ...

von SJuliane 12.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühchen

Trinkmenge bei Frühchen

Guten Tag Vor 17 Tagen habe ich bei 34+3 mein Baby bekommen. Sie hatte bei der Geburt 1930g. Sie war nun bis montags auf der Neo. Doch nun ist sie daheim. Bei der Entlassung hatte sie 2170g. Sie hat noch leichte Temperatur schwierigkeiten. Ansonsten alles ok. Sie trinkt ...

von Carry87 11.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühchen

windpocken bei kleinen säuglingen (ehemalige frühchen)

Hallo, Unser 2 jähriger hat wohl mit hoher wahrscheinlichkeit die windpocken lt kinderärztin(waren gestern in der notsprechstd als der erste ausschlag zu sehen war). Nun haben wir noch zwei babys zu haus welche am 1.3. In der 35. Woche geboren sind. Unseren 2 jährigen ...

von niti0206 13.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühchen

Verzögerte Entwicklung von späten Frühchen?

Unsere 9 Wochen alte Tochter ist leider 4 Wochen zu früh gekommen. Heißt das, dass die typischen Entwicklungsschritte (z.B. Lächeln, Kontaktaufnahme, Schreigipfel usw.) um vier Wochen verschoben ist? Gleicht sich die Entwicklung irgendwann an? Oder um weniger? Oder gar ...

von arik 21.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühchen

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.