Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Ernährung eines 4 Monate alten Säuglings

Die Mamma meines Enkels hat bis vor kurzem gestillt.Bei meinem letzten Besuch mußte ich erstaunt feststellen, daß mein Enkel statt eines Fläschchens sein Getränk aus einem Trinkbecher erhält. Der Trinkbecher enthält nicht etwa Milch, sondern süssen Bevita Babysaft mit extrem viel Kalorien.Angeblich verweigert er die Flasche. Außerdem erhielt er einen Milchbrei, wovon ich als Erwachsener reichlich gesättigt wäre. Mein Enkel hatte ein Geburtsgewicht von 3200g und wiegt jetzt bereits 9 Kilo!!!!!! Meineserachtens viel zu viel. Wie kann ich der Mamma klar machen, dass sie ihr Kind gefährdet, wenn sie so weiter verfährt wie bisher, ohne ihr zu nahe zutreten. Sie ist der Meinunung alles richtig zu machen. Außerdem erhält der Junge bereits jetzt schon Beruhigungsmittel, weil er angeblich nur weint. Meiner Meinung nach fehlt dem Junge nur die notwendige Tagesstruktur. Wer kann helfen?

von Minkateufel am 01.02.2009, 18:09 Uhr

 

Antwort:

Ernährung eines 4 Monate alten Säuglings

Liebe M.,
gegen den Trinkbecher als Gefäß wäre nichts einzuwenden, wenn der Kleine daraus die empfohlene MIlchnahrung bekommen würde. Saft oder überhaupt etwas anderes zu trinken braucht er überhaupt nicht.
Ihre Tochter braucht Hilfe, sie ist offensichtlicht völlig überfordert und am besten fänden Sie über ein freundliches und nicht bevormundendes Hilfsangebot Zugang. Falls das nicht rasch klappt, muss ich Ihnen vor allem wegen der Beruhigungsmittel raten, sich an den Kinderarzt, wenn Sie ihn kennen, oder notfalls ans Jugendamt zu wenden.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 01.02.2009

Antwort:

Ernährung eines 4 Monate alten Säuglings

Was Deinem Enkel letztendlich fehlt kann ohne weitere Angaben nicht beurteilt werden, fehlernährt wird er aber offenbar.
Saft und Kuhmilchbrei sind in diesem Alter mehr als überflüssig, das enorme Gewicht kann u.U. darauf zurückzuführen sein.
Beruhigungsmittel sind ebenfalls völlig daneben.
Nun werden Ratschläge von engen Verwandten, speziell Müttern bzw. Schwiegermüttern, ungern angenommen, erst Recht von Eltern, die sehr unsicher in der Behandlung ihres Säuglings sind oder eigentlich schon wissen, daß etwas verkehrt läuft.
Bleibt also, den Vater für die tatsächlichen Bedürfnisse des Kindes zu sensibilisieren, alternativ andere Bekannte der Mutter anzusprechen, um das Kindeswohl wiederherzustellen.
Manchmal helfen auch geeignete Schriften, die Mutter auf den Boden der Tatsachen zu bringen - im Netzt findest Du sicher Einiges davon, falls Deine (Schwieger)Tochter nicht lieber ein Buch lesen mag.
Wenn der Eindruck besteht, daß das Kind gefährdet ist, sollte man sich nicht scheuen, den Kinderarzt anzusprechen!

von Andrea6 am 01.02.2009

Antwort:

Ernährung eines 4 Monate alten Säuglings

Was Deinem Enkel letztendlich fehlt kann ohne weitere Angaben nicht beurteilt werden, fehlernährt wird er aber offenbar.
Saft und Kuhmilchbrei sind in diesem Alter mehr als überflüssig, das enorme Gewicht kann u.U. darauf zurückzuführen sein.
Beruhigungsmittel sind ebenfalls völlig daneben.
Nun werden Ratschläge von engen Verwandten, speziell Müttern bzw. Schwiegermüttern, ungern angenommen, erst Recht von Eltern, die sehr unsicher in der Behandlung ihres Säuglings sind oder eigentlich schon wissen, daß etwas verkehrt läuft.
Bleibt also, den Vater für die tatsächlichen Bedürfnisse des Kindes zu sensibilisieren, alternativ andere Bekannte der Mutter anzusprechen, die ev. helfen können, um das Kindeswohl wiederherzustellen.
Manchmal helfen auch geeignete Schriften, die Mutter auf den Boden der Tatsachen zu bringen - im Netzt findest Du sicher Einiges davon, falls Deine (Schwieger?-)Tochter nicht lieber ein Buch lesen mag.
Wenn der Eindruck besteht, daß das Kind gefährdet ist, sollte man sich nicht scheuen, den Kinderarzt anzusprechen!

von Andrea6 am 01.02.2009

Antwort:

Ernährung eines 4 Monate alten Säuglings

Das eigentliche Problem besteht darin, dass das Mädchen das Kind dazu benutzt hat, um ihre Ausbildung nicht beenden zu müssen und jetzt, da mein Sohn auf die Beendigung bestanden hat und sie wegen der angehäuften Schulden nicht mehr ein noch aus weiß, hat sie sich kurzer Hand getrennt, so dass mein Sohn nur noch bedingt auf die ganze Sache Einfluß hat. Was kann er oder wir als Großeltern nur tun?

von Minkateufel am 01.02.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

ernährung

meine tochter 4 Jahre ist an Gemüse nur Brokkoli und das wenig. Fleisch keines manchmal ein bischen Schnitzel oder Wienerle aber selten. Käse gar keinen. Ich biete ihr ständig wieder alles an aber sie probiert schon gar nichts. Aber sie ißt täglich mindestens 2 Äpfel. Muß ich ...

von stockacker 31.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Ernährung

Hallo, ich bin inzw. leicht verunsichert, was die Ernährung meines kleinen Sohnes (6,5 Monate) angeht. Der Kleine nimmt im Moment 4 Mahlzeiten zu sich. Morgens und nachmittags Milch, mittags Gemüse/Fleischbrei und abends Getreidebrei mit Obst. Nun meinte eine Bekannte es ...

von schmoerchen 28.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

ernährung von 7 monate altem baby

hallo herr dr. busse meine tochter ist jetzt 7 monate und will nur noch nachts 2x gestillt werden früh lehnt sie die brust ab-bzw. beißt mich, flaschenmilch trinkt sie keine nur tee aus der trinklerntasse-habe ihr alternativ 3,5%ige milch mit wasser vermischt gegeben--> ist ...

von fussel22 27.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Ernährung

Guten Morgen, da meine Tochter mit der Flaschennahrung immer Probleme mit Ihrem Stuhlgang hatte, habe ich seit Beginn der Beikost ihr viel Obst (Morgens+Nachmittags) und Abends Hirsebrei mit Obst gegeben. Kann es sein das zuviel Ballaststoffe für den Darm auch nicht gut sind ...

von Silja-Lu 22.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Ernährungsschwierigkeiten

Hallo Herr Dr. Busse, Ich habe ein immer größer werdendes Problem mit meiner nun fast 5 jährigen Tochter. Unsere Sarah ist mit drei Jahren in einen Kindergarten gekommen, und mir ist seit dem immer aufgefallen das sie nicht mehr richtig essen will und mag. ich habe alles ...

von dannilubi 21.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Ernährung

Lieber Herr Dr. Busse, ich habe eine Frage zu Ihrem auf dieser Homepage beschriebenen Ernährungsplan für Babys unter einem Jahr. Meine 7 Monate alte Tochter bekommt bereits ihre drei Breimahlzeiten und morgens stille ich. Mit dem Obstbrei am Nachmittag habe ich jedoch ...

von richterja 13.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Ernährung

Hallo Herr Busse, ich habe eine Frage zur Ernährung. Leider kann ich meine Tochter nicht durch Stillen ernähren, daher wird Sie ausschließlich über Babynahrung ernährt. Mir ist im Krankenhaus gesagt worden, ich söllte die gleiche Nahrung verwenden, welche ich im Krankenhaus ...

von moo 10.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Ernährung

Hallo Dr. Busse, habe nochmal eine Frage bezüglich der Ernährung meines Sohnes ( 5 Monate ). Seit gestern abend trinkt er immer weniger ( 100-120 ml ). Ich weiß bald nicht mehr weiter. Er schreit dann und beugt sich nach hinten, wie ein Flitzebogen. Habe eigentlich gedacht, ...

von YvonneN 10.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Ernährung

Hallo Dr. Busse, hier der Ernährungsplan meines Sohnes 5 Monate ca. 7,5 kg. Hatte bei der Geburt ein Gewicht von 4590 gramm!!! 2 oder 3 Uhr 130-180 ml Milumil HA 1 9 Uhr 130-180 ml Milumil HA 1 13 Uhr ca. 80 gramm Karotten-Kartoffel- Gläschen und ca. 70 ml Milumil HA 1. ...

von YvonneN 09.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Ernährung

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, mein Sohn ist jetzt 18 Monate alt. Darf er frische Ananas und Joghurt essen? Ich stelle mir die Frage, ob die Ananas allergieauslösend sein könnte. Probleme haben wir bis jetzt keine. ist im Joghurt zu viel Eiweiß? Vielen Dank und ...

von viktoria13 09.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.