Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Durchschlafen

Hallo!

Ich freue mich über jede Antwort.
Mein Sohn wurde am 13.11. 00 geboren, aber er schläft noch ncit regelmäßig durch. Er ist ja jetzt 5 1/2 Monate. Es gibt Nächte da schläft er durch. Er geht jeden Abend um 19.00 UHR ins Bett und dann kommt er 1 - 2 mal die Nacht und holt sich was zuessen. Zum Beispiel letzte Nacht da kam er um 22.30 und trank die Flasche fast leer, er bekommt 230 ml zutrinken. Dann schlief er bis 5.15 da trank er dann nur 100 ml und schlief dann auch sofort weiter bis 8.00 Uhr. Dann gibt es Nächte da schläft er bis 2.00 Uhr und dann wieder bis 7 Uhr. Ich habe Ihn auch schon mal Brei abends gegeben aber da ist kein Unterschied zumerken, das er da länger schläft. Es gab auch schon Tage da schlief er schon durch, das hielt dann fast 1 Woche an. Aber das ist bei Ihn sehr unterschiedlich.
Was kann man denn da tun? Ich habe auch schon mal gelesen man sollte die Nahrung strecken, da ab 6 Monate die Kinder die Flasche in der Nacht nicht mehr benötigen. Oder soll man dann Tee geben?
Ich habe auch schon ein Kind, nur der schlief sehr schnell durch, da hatte ich sowas nicht.
Kann es sein das er sich da noch mal einpendelt?

Danke für die Antwort.
Bis dann Peggy

von Peggy am 26.04.2001, 21:09 Uhr

 

Antwort:

Durchschlafen

Liebe Peggy,
von 22.30 bis 5 Uhr morgens ohne NAhrung auszukommen ist für dieses Alter völlig normal und es würde sich anbieten, immer, dann, wenn Sie gegen diese Uhrzeit ins Bett gehen, die letzte MAhlzeit zu füttern, bis dann irgendwann auch die wegfällt.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 27.04.2001

Antwort:

Durchschlafen

Hallo Peggy,

dazu gibt es sicherlich viele Theorien. Unser Sohn hat erst mit 10 Monaten aufgehört, nachts zu trinken. Jeder Versuch, ihm das vorher abzugewöhnen hat mich mehr genervt, als ihn nachts zu stillen. Ich weiss zwar, dass ab dem 6. Monat das angeblich nicht mehr nötig ist, aber das hängt echt vom Kind ab. Er ist auch ab dem 6. Monat von nur stillen nicht mehr satt geworden, was es laut Buch auch nicht gibt.

Also ich habe gewartet bis sich das von selbst einpendelt und von einem Tag auf den anderen war es dann auch plötzlich so. Ich halte nichts von diesen Zwangsabgewöhnungsmaßnahmen für "Einheitsbabies". Ist allerdings meine sehr persönlich, wissenschaftlich völlig unfundierte Meinung. :-)

Liebe Gruesse
Katrin

von Katrin am 26.04.2001

Antwort:

Durchschlafen

Hallo Peggy,

ich denke mal da brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen. Ich habe auch zwei völlig unterschiedliche Kinder. Der Große schlief vom ersten Tag an durch und der Kleine (12 Monate) fängt nun mal gerade an von 19 Uhr bis 5:30 Uhr zu schlafen. Bis vor 3 Wochen kam er ab 23:30 jede halbe bis 3/4 Stunde. Ich denke das sollte man einfach akzeptieren. Es pendelt sich bestimmt auch bei Euch ein. Es gibt sehr viele Kinder die mit einem halben Jahr noch nicht durchschlafen. Ich wünsche Dir hoffentlich bald ruhigere Nächte
Barbara

von Barbara am 26.04.2001

Antwort:

Uns geht es - leider - auch so...

... nur, dass meine Kleine beim Durchschlafen es dann nur bis 5 Uhr schafft. Und die anderen Nächte sind auch total kaotisch.

Liebe Grüße von
Susanne und Kira (25 Wochen)

von Susanne am 27.04.2001

Antwort:

Durchschlafen

Unsere Kleine ist inzwischen 18 Mo. und schläft seit 1 Woche erstmals wieder durch (von 23h-6/7h). Von 20h-23h schreit sie noch 1-3 mal. Das ist für uns ein gewaltiger Fortschritt - nur wie lange er anhält wissen wir auch nicht.
Ich habe sie bis 10 Mo. nachts 2-3 mal gestillt und es Ihr dann abgewöhnt. Anschliessend schlief sie 1 Woche durch - das wars dann aber auch schon. Generell haben wir gute Nächte (1-2 mal schreien) und wesentlich häufiger schlechte Nächte (3-Xmal schreien). Mal war sie krank, dann wieder die Zähne, dann wieder ohne ersichtlichen Grund.
Ich denke auch, dass jedes Kind anders ist und man sie so nehmen muss, wie sie sind.
Wir haben es auch schon mit "Jedes Kind kann schlafen lernen " versucht. Der Erfolg hielt aber immer nur sehr kurz an. Inzwischen nehmen wir es, so wie es kommt und geniessen die Nächte in denen sie durchschläft.
Ich glaube, dass die Kinder die von Anfag an, bzw. sehr bald durchschlafen eher die Ausnahme sind, die Mehrheit braucht dafür sehr viel länger.

Viele Liebe Grüsse und noch ein wenig Durchhaltevermögen.

Eine eigentlich immer müde Smilla

von Smilla am 27.04.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.