Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Blutdrucktabletten und Geburt sowie Kindesüberwachung danach??

Guten Morgen,

ich bin in der 31. ssw und nehme seit 2006 Retardtabletten von sandoz 47,5 mg, Meto-Succinat. jeweils eine halbe morgens und eine halbe abends.
Nun meine Frage: Was muss ich bei der Geburt, danach und beim Stillen beachten?? ich brauche die Dosis und kann sie auch net reduzieren, aufgrund von Bluthochdruck und Herzrythmusstörungen.
Wie wirkt sich das auf das Kind aus und kann ich überhaupt stillen??

Ich bekomme mittlerweile das 3. Kind und beim 2. bekamm ich einen Hypertonie in der 20ssw. nach der geburt musste der kleine sofort unter 24h beobachtung, da ich aber die Hypertonie nach der geburt los war konnte ich auch stillen usw. leider kam sie dann von alleine im jahr 2006 wieder mit einem eisenmangel und einer Schilddrüsenüberfunktion, alles wurde behandelt aber der bluthochdruck blieb, auch in der familie weit verbreitet und dann wurde ich schwanger......

Danke.

MFG
jacqueline

von Jacky1978 am 10.02.2009, 09:53 Uhr

 

Antwort:

Blutdrucktabletten und Geburt sowie Kindesüberwachung danach??

Liebe J.,
das kann ich aus der Ferne leider nicht beurteilen. Bitte besprechen Sie das mit ihrem Frauenarzt und dem Gynaekologen und dem Kinderarzt in der Geburtsklinik.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 10.02.2009

Antwort:

Blutdrucktabletten und Geburt sowie Kindesüberwachung danach??

das ist in der regel kein problem, mit batablockern darfst du stillen. und dass du die dosis nach entbindung überprüfen und evlt. anpassen musst, weisst du ja. viele frauen werden allerdings in der schwangerschaft auf ein anderes medikament umgestellt, aber das ist individuell unterschiedlich.
nur der kinderarzt sollte es wissen, falls etwas besonderes ist.
lg,
tigger

von tigger2212 am 10.02.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Blaufärbung der Haut nach / während Geburt

Guten Tag Herr Dr. Busse, unser Sohn (1,5 J.) kam mit blauem Kopf und etwas bläulichen Händchen zur Welt. Er hatte die Nabelschnur wie eine Federboa um den Hals und hielt sie fest in seiner Hand als er raus kam. Die Geburt ansich verlief ganz zügig (insg. 5 Std.), allerding ...

von LunaFee80 02.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Milchnahrung von Geburt an

Hallo Herr Dr. Busse, da ich meinem Baby gerne von Anfang an das Fläschchen geben möchte, bin ich am überlegen welche Milchnahrung am besten ist. Bei meinem Sohn gab es 2006 noch keine HA Pre Nahrung, daher habe ich gleich mit HA 1 begonnen. Was gebe ich am besten? HA Pre ...

von Emily-Erdbeer 20.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Baby "quietscht" seit der Geburt

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, heute möchte ich mir gern auch Ihre Meinung einholen: Unser Sohn (jetzt knapp 8 Wochen alt) gibt quietschende Geräusche von sich. Dies hat er seit der Geburt. In der Klinik wurde uns gesagt, dass der Kehlkopf/Gaumen zu weich ist und sich das ...

von Maren1980 14.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Tee mit Traubenzucker gleich nach der Geburt?

Hallo Dr. Busse, ich erwarte mein 3. Kind, hatte in meinen ersten beiden Schwangerschaften SS-Diabetes und habe daher im Krankenhaus entbunden. Das 3. Kind möchte ich jetzt gern im Geburtshaus bekommen (was trotz SS-Diabetes möglich sein soll), allerdings stört es mich ...

von Nicole-Mami 27.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Ernährung nach Geburt & während Stillzeit

Sehr geehrter Herr Dr. Busse Ich bin zur Zeit noch schwanger und würde gerne wissen, ob nach der Entbindung immer noch auf Nahrungsmittel die ein Toxoplasmose- und/oder Listerien-Risiko bergen verzichtet werden muss? Wie gefährlich wäre eine Infizierung des Babys mit ...

von Sternchen120408 19.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

geburt in der 36ssw

guten tag, ich hätte da mal eine frage. meine freundin liegt im moment im krankenhaus. bei ihr steht die geburt des zweiten kindes an. sie ist in einer klinik wo es keine kinderstation und no gibt. da sie erst in der 35+3ssw ist, mach ich mir gedanken, ob das kind denn ...

von nina1987 11.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Weichteilbeule am Kopf nach Geburt

Hallo, meine Schwägerin hat vor 8 Tagen einen Sohn bekommen, der seit der Geburt eine ziemlich grosse Beule linksseitig am Hinterkopf hat, die weich ist und sich gelförmig anfühlt. Ich dachte erst sie hätte eine Saugglockengeburt was sie aber verneinete. Bis jetzt ist die ...

von maluka 08.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Geburtsgewicht!

Ab wann müssen die Kleinen das Geburtsgewicht wieder erreicht haben??? Meine Hebamme und Arzt sagen mit zehn Tagen. Unser Sohn ist nun zehn Tage alt und wiegt 2970g - Bei Geburt 3140g. Nun soll ihm Blut abgenommen werden, zur Kontrolle. Wird aber vom Stillen immer satt, ...

von Lole1 14.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

spröde Fingernägel seit Geburts bis jetzt 4 Jahre

Hallo Hr. Busse meine kleine Tochter hat seit der Geburt spröde/leicht splitternde Finger- und Fußnägel. Die Nägel an den großen Zehen haben zudem Queerillen. Das ist schon seit Geburt so. Sie war bei der Geburt sehr groß (57 cm) - was lt. meiner Fußpflegerin die Ursache ...

von KarinF 08.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

was kommt bei der Geburt ins Auge?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, ich lebe im Ausland wo ich auch unser 3. Kind entbinden werde. Bei der Geburt meiner Zwillinge vor 9 Jahren in Deutschland wurde ihnen kurz nach der Geburt etwas in die Augen getraeufelt (um eine Infektion vorzubeugen, die durch die Keime im ...

von hktwinma 06.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.