Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

asthmaübertragung+stillen

Sehr geehrter Dr. Busse,

es ist bekannt, daß voll stillen möglichst sechs Monate die beste Vorbeugung gegen Allergien ist. Ich habe aber gelesen, dass laut einer Studie von Fr. Write in den USA, die Gefahr einer Asthmaübertragung auf das Kind steigt, wenn die Mutter länger als 4 Monate stillt. Ist Ihnen dies bekannt???

eine Übertragung möchte ich auf jeden Fall vermeiden.Ich selbst habe Asthma Bronchiale und eine Haustaubmilben- und Pollenallergie.

Würde mich freuen von Ihnen zu hören, um eine Entscheidung bezüglich weiterstillen, oder lieber HA-Nahrung (welche?), evtl. zufüttern zu treffen.

Vielen Dank.
Johanna

von johanna am 18.06.2001, 21:26 Uhr

 

Antwort:

asthmaübertragung+stillen

Liebe Johanna,
diese Studie ist mir nicht bekannt. Alle Experten hierzulande halten weiterhin Stillen für mindestens 6 Monate gerade bei Allergien in der FAmilie für das beste.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 19.06.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.