Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Amoxiallergie?

Hallo Dr. Busse,

meine Tochter(knapp 3Jahre) hat bis letzte Woche Montag wegen eines Infekts Amoxicillin Saft bekommen. Ca. 2 Tage nach der Einnahme bekam sie Ausschlag (ähnlich wie bei Masern) am ganzen Körper. konzentriert auf Rumpf und Genital-Po Bereich. Sie hatte es davor(beim gleichen Saft) auch schonmal. Penicillinallergie?Jetzt ist der Ausschlag ist weg ,aber seit dem hat sie ganz trockene rauhe Haut am ganzen Körper. Manchmal auch rote Flecken. Was kann ich dagegen tun?Ich creme schon tägl. mit Feuchtigkeitscreme(Linola Fettcreme)

Vielen Dank

von Nanni82 am 27.01.2010, 18:48 Uhr

 

Antwort:

Amoxiallergie?

Liebe N.,
das ist keine Allergie - also bitte nichts von Penicillinallergie erzählen! Sondern eine typische Nebenwirkung dieses Antibiotikums und mit Hautpflege sollte das Problem rasch zu lösen sein.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 28.01.2010

Antwort:

Amoxiallergie?

Viele Kinder reagieren allergisch auf Amoxi. Da hilft nur eins, absetzen zum Doc gehen und ein neues verschreiben lassen. Normalerweise schreibt es dann der Doc auf für die Zukunft, dass Deine Kleine dies nicht mehr nehmen darf.

War bei meinem Großen auch. Er bekam dann ein neues.

von Sfanie am 27.01.2010

Antwort:

Amoxiallergie?

Ich habe in der Schwangerschaft Amoxicillin verschrieben bekommen und habe ebenfalls am ganzen Körper Ausschlag bekommen.
Also, unbedingt absetzen u. ggf. selbst aufschreiben, welche Medikamente Dein Kind verträgt und welche nicht.

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass der Doc eine Unverträglichkeit nicht immer vermerkt. Meine Tochter hat mit 5 Monaten schwere Mittelohrentzündung und bekam Antib. Dieses vertrug sie nicht, immer wieder übergab sie sich. Wir sollten es absetzen, bekamen etwas anderes.
Vor ca. 3 Monaten hatten wir die gleiche Diagnose, wieder der gleiche Saft. Leider wussten wir nicht mehr zu 100 %, wie das damalige Präparat hieß. Und? Prompt, der gleiche Effekt. Seitdem schreibe ich mir immer auf, welches Medikament sie besonders gut verträgt udn welches gar nicht. (Muss dazu sagen, dass wir seit Sept. insg. 4 Mal MOE hatten und jedesmal Antib. verschrieben wurde). Deshalb bin ich da jetzt besser gewappnet. Ich habe das Blatt mit den Notizen in den gelben Heft, wo immer die U-Untersuchen usw. drin stehen. Das hat man meist immer auch dabei, wenn man verreist. Denn dort kennt dann kein Arzt mein Kind und weiß, was es verträgt.

Zu Linola möcht ich Dir noch sagen, dass dieses Hydrocortison enthält. Ich wäre damit etwas vorsichtig. Ich selbst habe Neurodermitis, pflege meine Haut, wenn kein Schub da ist und ich nicht auf meine verschriebenen Salben zurückgreifen muss, als Basis mit BEDAN. Dies gibt es ebenfalls freiverläuflich in Apotheke. Mir bekommt es sehr gut.

Ansonsten kann ich - gerade auch was die Haufpflege meiner Tochter betrifft, da sie das Neurod.-risiko in sich birgt - zu allen Produkten von WELEDA raten. Die sind wirklich gut. Ich habe andere ausprobiert, Hipp, Penaten, Bübchen... sofort war die Haut meines Kindes rauh, trocken und rot. Bei Weleda-Pflege ist sie wie eine Babyhaut sein sollte, rosig und glatt.

Viel Glück.
Diana

von le1973 am 28.01.2010

Antwort:

Amoxiallergie?

Schon komische Ansicht Dr. Busse - mein Kinderarzt hat mir da was anderes erzählt!

von Sfanie am 29.01.2010

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.