Hochzeit

Hochzeit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von tweety76 am 17.01.2017, 17:57 Uhr

Heiraten nicht am Wohnort?

Hallo Zusammen,

wir wollen nicht am Wohnort heiraten. Muss man da irgendwas beachten?
Muss ich bevor wir hier uns anmelden, den Termin am Wunschort schon haben?

LG tweety

 
8 Antworten:

Re: Heiraten nicht am Wohnort?

Antwort von Hubbeldubbel am 17.01.2017, 19:41 Uhr

Nicht am Wohnort zu heiraten verursacht lediglich zusätzliche Kosten. Die Anmeldung erfolgt dann am Wunschort. :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heiraten nicht am Wohnort?

Antwort von Bengelengelmama am 17.01.2017, 21:51 Uhr

Wir mussten uns am Wunschort anmelden und die haben dann alles weitergeleitet. Termin natürlich mit den Heiratsort ausmachen.
Hat uns 120€ gekostet, ansonsten problemlos.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

lange her aber haben wir auch so gemacht.

Antwort von Ellert am 18.01.2017, 6:18 Uhr

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: lange her aber haben wir auch so gemacht.

Antwort von tweety76 am 18.01.2017, 6:40 Uhr

Dann scheint es ja gar nicht so kompliziert zu sein. Vielen Dank.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heiraten nicht am Wohnort?

Antwort von zschnecke am 18.01.2017, 10:01 Uhr

Man meldet sich am Wunschort.
Das Standesamt am Wunschort besorgt dann über das Wohnort-Standesamt das Ehefähigkeitszeugnis.
Am Besten vorher beim Wunsch-Standesamt anrufen und fragen, welche Unterlagen zur Bestellung des Aufgebots notwendig sind.
Bei meiner zweiten Eheschließung habe ich andere Unterlagen benötigt als beim ersten Mal.
Wenn man nicht im Wohnortstandesamt heiraten will und einen besonderen Termin/Ortswunsch hat muss man manchmal sorgfältig vorplanen.
Wenn ihr einen Wunschtermin habt könnt ihr diesen frühestens 6 Monate vor Eheschließung anmelden. Bei der ersten Hochzeit mußte es unbedingt der Freitag nach Himmelfahrt sein. Da der Tag sehr beliebt und das Trauzimmer in einer Burg unser Wunsch war und es nur 5 Termin an diesem Tag gab waren wir genau auf den Tag 6 Monate vorher beim Standesamt und haben ab 6:00 Uhr vor der Tür gewartet (und wir waren nicht die ersten in der Schlange). Wir mußten auch persönlich beim Standesamt erscheinen.
Bei der zweiten Hochzeit war alles viel entspannter. Der Tag war nicht besonders beliebt. Wir haben alles im Vorfeld telefonisch mit dem Standesamt regeln können. Wir waren dann einen Tag vor der Hochzeit persönlich da (hatten eine ziemlich lange Anreise zum Wunschstandesamt) und haben das Aufgebot bestellt. Am nächsten Tag wurde dann ganz entspannt und ohne Gäste (nur mein Mann und ich und der Fotograf) geheiratet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heiraten nicht am Wohnort?

Antwort von omagina am 18.01.2017, 12:10 Uhr

moin..wir sind zum standesamt vor ort gegangen und haben dort den wunschort gesagt...die haben dann ihr ok gegeben und die papiere dort hingeschickt...wir haben dann nur noch einen termin mit dem wunschort ausgemacht...lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heiraten nicht am Wohnort?

Antwort von Drachenfrosch am 18.01.2017, 21:31 Uhr

Huhu.
Also wir MUSSTEN die Ehe am Wohnort anmelden und dann mit den Unterlagen zum Standesamt des Wunschortes bzw. sie hätten auch dahin geschickt werden können.
Bei einer Freundin, die dieses Jahr heiratet wird, ist es genau so.
Ist aber vllt auch regional abhängig?!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heiraten nicht am Wohnort?

Antwort von luna8 am 18.01.2017, 23:24 Uhr

Bei uns war es genauso.

Hat ( innerhalb Berlin) 30€, glaub , bezahlt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.