Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Babylove&Kids am 30.06.2005, 18:00 Uhr

Offene Wunden von Neurodermities, will nicht verheilen, was tuhn ???

Hallo,

Meine Tochter bald 4 J. hat zwei offene Wunden, eine große und eine kleine Wunde, die nicht richtig verheilen wollen.
Die Wunden nässen auch Bluten aber nicht, zuerst war ja auch Kruste drauf, aber seit die ab gegangen sind ist es offen und verheilt nicht mehr, die eine Wunde war auch vorher kleiner, jetzt leider größer geworden, ist genau am Knie.
Ach übrigens, sie hat diese Wunden weil sie Neurodermities hat, die Wuinden sind also aufgekratzt.
Habe auch schon mit Bepanthen versucht, mit Plaster und ohne wegen Luft dran lassen, aber nix hilft.
Weis jemand was ich noch tun kann, es tuht ja auch weh wenn die Kleidung daran reibt.
Ob es wohl besser ist mit ihr mal zum KA zu gehn, damit er sich das mal ansieht, und ausserdem hat er ja bessere möglichkeiten das es besser abheilt, oder?

Sorry wegen den Rechtschreib fehlern, bin nur so durch den Wind deshalb, meine Tochter übrigens auch.

LG.Babylove

 
9 Antworten:

Re: Wenn es schon länger ist, auf jeden Fall zum Doc. o.t. aber LG Nina

Antwort von sonnenkind9876 am 30.06.2005, 20:13 Uhr

-.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Offene Wunden von Neurodermities, will nicht verheilen, was tuhn ???

Antwort von Italo am 30.06.2005, 20:28 Uhr

Hallo,

ich würde auch mal zum Arzt gehen, aber noch ein kleiner Tip wenn es näßt. Koche gaaaanz starken schwarzen Tee und nach dem ziehen stellst du ihn in den Kühlschrank. Wenn der Tee richtig schön kalt ist, dann tupfe mit einem Tuch den Tee auf die Stellen. Hat bei uns gut geholfen.

LG und gute Besserung
Alex

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Offene Wunden von Neurodermities, will nicht verheilen, was tuhn ???

Antwort von entchen04 am 30.06.2005, 20:40 Uhr

Hallo,

mein sohn leidet auch an Neurodermitis und diese schwere zeit mit den offenen stellen haben wir gott sei dank hinter uns.Ich würde dir noch zu dem schwarzen tee empfehlen, was meine vorgängerin geschrieben hat,mache umschläge mit Stiefmütterchenkrauttee,hat den selben effekt.Habe ihm den auch jeden morgen unter seine Milchflasche gemischt,den auch von innen hilft der Tee.Ich würde dir auch empfehlen eine Zinkpaste mit Triclosan kindercreme,die hat uns echt gut geholfen,damit kriegen wir es jedesmal wieder zu.Frag mal deinen Kinderarzt,aber lass dir bloß keine Teersalbe verschreiben,Krebserregend!

Wenn du noch fragen hast kannst du mich ruhig anmailen!

Liebe grüße und gute Besserung!

Jenny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kenn mich zwar mit Neurodermitis nicht aus, aber mit offenen Stellen

Antwort von Lumbeck_on_tour am 01.07.2005, 6:59 Uhr

Meine Mutter hatte immer welche wegen einer Beinschiene.
Unser HA hat ihr dann ein persives Pflaster (weiß nicht ob die Schreibweise stimmt) gegeben. Das muß so 3-4 Tage drauf bleiben und dann gewechselt werden gegeben. Oben drüber klebst du Fixomull. Damit sind sie zugegangen.

LG

Birgit und gute Besserung der Maus

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Eosin Lösung 1%

Antwort von IgelMama am 01.07.2005, 8:40 Uhr

Eosin Lösung 1%, die tu ich bei meinen Kids drauf,wenn die Neurodermitisstellen am Nässen sind (und die Stellen sind manchmal recht groß).
Das Zeugs wird mit nem Wattestäbchen aufgetragen-und vorsicht es färbt sehr (ist rot),normalerweise heilt die Haut ziemlich schnell mit der Lösung.

Tschau Marion

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Offene Wunden von Neurodermities, will nicht verheilen, was tuhn ???

Antwort von *Aquilina* am 01.07.2005, 12:50 Uhr

Hallo,

meine Schwiegermutter hatte aufgrund einiger OP´s auch schlecht heilende Wunden. Der Hausarzt riet ihr, echten Bienenhonig auf die Wunden zu geben. Es half, wenn auch langsam.

Ansonsten fällt mir spontan TraumeelS ein, das ist ein homöopatisches Mittel, zur besseren Wundheilung.

LG Cathy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kenn mich zwar mit Neurodermitis nicht aus, aber mit offenen Stellen

Antwort von knoedelflo am 01.07.2005, 14:33 Uhr

Also ich hab einen 4jährigen Sohn mit sehr schwerer Neurodermitis und Asthma. Bei offenen Stellen hilft am besten: Schwarzteeumschläge über Nacht drauflassen, sterile Tücher nehmen, in Schwarztee tauchen und mit Binden so einwickeln, daß der Verband über Nacht hält. Auch wenn der Schlafanzug mal bißchen naß wird, aber der Juckreiz läßt sofort nach und die Entzündung geht raus. Am nächsten Morgen ganz dick mit Olivenölsalbe eincremen und wieder verbinden. Das hilft bei uns immer. Mein Sohn war letztes Jahr 2 Monate in der Schweiz in einer Spezialklinik, da haben die das jeden Abend so gemacht. Fahren im August jetzt wieder in die Schweiz. Hilft super bei uns. Mußt du über die BfA einreichen. So ein Klimawechsel tut oft Wunder. Mein Sohn hat auch offene Stellen im Gesicht, die behandeln wir mit Fucidine-Creme. Ansonsten sind wir seit 1 Jahr beim Homöopathen, weil ich möglichst auf Kortison verzichten will irgendwann und das zeigt schon erste Erfolge. Wenn Du noch Fragen hast mail mir mal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kenn mich zwar mit Neurodermitis nicht aus, aber mit offenen Stellen

Antwort von talaha am 08.08.2022, 23:30 Uhr

Hallo,

Ich habe ganz schlimme offene Wunden.Klnntesr du mirviekleucht sagen, wie die Olivenälsalbe heisst?

LG
Talaha

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kenn mich zwar mit Neurodermitis nicht aus, aber mit offenen Stellen

Antwort von talaha am 08.08.2022, 23:31 Uhr

Hallo,

Ich habe ganz schlimme offene Wunden.Klnntesr du mirviekleucht sagen, wie die Olivenälsalbe heisst?

LG
Talaha

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2024 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.