Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mummy rasta am 27.11.2007, 19:45 Uhr

hohes langandauerndes fieber bei kleinkind

hallo.
mein 2 jähriger sohn hat seit dem 23.11. fieber. war mit ihm am selben tag beim kinderarzt,dieser meinte das es ein grippaler infekt mit fieber ist.mein sohn hatte bis sonntag hohes fieber,musste im 6 stunden takt zäpfchen geben,wadenwickel etc hat nicht gaholfen.gestern hatte er kein fieber,war super drauf,ich dachte er hat es überstanden.aber heute ging es wieder los.er war super müde und hat wieder fieber. die ärztin meinte ioch soll weiterhin zärfchen geben, aber wie lange soll ich ihn denn damit zupumpen? ist dieses langanhaltende fieber normal?

 
12 Antworten:

Re: hohes langandauerndes fieber bei kleinkind

Antwort von AnnieFaulkner am 27.11.2007, 20:47 Uhr

Ist eine Blutuntersuchung gemacht worden? Urinprobe genommen? Ohren untersucht? Oder wurde nur "geraten" dass es sich um einen grippalen Infekt handelt ohne bakterielle Infektionen auszuschliessen?
Auf der Gebrauchsanweisung der Zäpfchen steht drauf wie lange Du die unbedenklich geben kannst.
Ich würde nochmal zum Arzt gehen, denn langanhaltendes, hohes Fieber ist bedenklich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hohes langandauerndes fieber bei kleinkind

Antwort von mummy rasta am 27.11.2007, 21:38 Uhr

blutuntersuchung wurde gemacht (sehr gute werte),ohren wurden auch untersucht,nur urinprobe wurde nicht gemachtich gehe morgen früh mit dem kleinen zum arzt.dann werde ich auf die urinprobe aufmerksam machen.
danke für die antwort

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hohes langandauerndes fieber bei kleinkind

Antwort von AnnieFaulkner am 27.11.2007, 21:43 Uhr

Gute Besserung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hohes langandauerndes fieber bei kleinkind

Antwort von Dor am 28.11.2007, 10:35 Uhr

Ich würde die Zäpfchen mal weglassen, denn das Fieber hilft ja die erreger zu bekämpfen. Normal sagt man, dass Fieber nach 3 Tagen weggeht. Aber meine Tochter hatte einmal 14 Tage Fieber am STück, war schon sehr schwach, der ARzt hat alles untersucht auch Lungenentzündung ect... aber nichts gefunden. Nach 14 Tagen stieg das Fieber nochmals auf 40 ° , am nächsten Tag war es weg. Ich denke es gibt einfach alles. Wenn der Arzt nichts spezielles feststellt, dann würde ich warten. Zäpfchen gebe ich nur abends, wenn das Fieber über 40 unter tags ist, denn dann riskiert man ja, dass es in der Nacht über 40 steigt.
LG, Dor

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hohes langandauerndes fieber bei kleinkind

Antwort von mummy rasta am 28.11.2007, 18:09 Uhr

dankeschön für diesen ratschlag,so habe ich das noch gar nicht gesehen. ich war heute mit dem kleinen beim arzt,die meinten seine blutwerte sind schlechter geworden und jetzt bekommt er 3 tage ein antibiotikum damit der virus endlich weg geht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hohes langandauerndes fieber bei kleinkind

Antwort von AnnieFaulkner am 28.11.2007, 20:08 Uhr

Jetzt bin ich verwirrt. Antibiotika wirken doch nur bei Bakterien und nicht bei Viren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hohes langandauerndes fieber bei kleinkind

Antwort von SilverPearl am 28.11.2007, 23:58 Uhr

Ja das hat mich jetzt auch verwirrt. Wurde denn jetzt eine Urinuntersuchung gemacht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hohes langandauerndes fieber bei kleinkind

Antwort von einstein-mama am 29.11.2007, 8:28 Uhr

Das AB ist nicht sooo verkehrt, sicher hat sich eine bakt. Infektion draufgesetzt. 3 Tage finde ich aber etwas kurz, auch wenn es ein hochdosiertes AB sein sollte, bei Kindern sollte man das nicht so geben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hohes langandauerndes fieber bei kleinkind

Antwort von Dor am 29.11.2007, 13:49 Uhr

Ich sehe das auch so, AB wirken nur bei Bakterien, aber ev. hat sich eine bakterielle Infektion angeschlossen. Bei so kleinen Kindern gibt man AB aber i.a. länger als 3 Tage.
Hat man die Nebenhöhlen untersucht ? das ist oft schmerzfrei bei kleinen Kindern, dauert aber lange.
LG, Dor

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hohes langandauerndes fieber bei kleinkind

Antwort von mummy rasta am 29.11.2007, 23:07 Uhr

ja sorry ich hätte das genauer beschreiben sollen.es wurde noch einmal eine blutuntersuchung gemacht und da waren die werte schlechter,und bakterien haben sich gebildet.die ärztin meinte mein sohn würde das auch ohne AB schaffen aber das würde sehr lange dauern,und da er seit er krank ist kaum etwas ißt wäre das nicht so gut.das AB muss ich 1mal am tag geben (3 tage lang).die ärztin meinte das bleibt dann 10 tage im körper.das AB heißt: ZITHROMAX Trockensaft.habt ihr Erfahrung damit? danke für Euere bisherigen Antworten

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hohes langandauerndes fieber bei kleinkind

Antwort von mummy rasta am 29.11.2007, 23:15 Uhr

sorry ich hätte mich besser ausdrücken sollen.es wurde noch einmal eine blutuntersuchung gemacht.die werte waren schlechter und es haben sich bakterien gebildet.die ärztin meinte mein sohn würde das auch ohne AB schaffen aber das würde sehr lange dauern.und da er seitdem er krank ist kaum etwas ißt wäre das nicht so gut. er muss das AB 1mal täglich, 3 tage lang nehmen. die ärztin meinte das bleibt dann 10 tage im körper.das AB heißt ZITHROMAX Trockensaft.kennt Ihr das?
vielen dank für euere bisherigen antworten

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ZITHROMAX-SAFT

Antwort von feeli78 am 30.11.2007, 21:11 Uhr

hallo,
zithromax saft ist ein sehr gutes (relativ neues) breitbandantibiotikum!

das gibt man NUR 3 tage und nur 3 gaben!
also täglich 1 gabe 3 tagelang! bei schweren mittelohrentzündungen kann man das auch auf 1 tag alles geben also morgens mittags abends und dann ist man fertig!

es enthält so kleine kügelchen die ihre wirkung "nachentfalten" und es wirkt daher nicht nur 3 tage sondern länger! der vorteil die kinder müssen es nur 3 tage schlucken bzw. insgesamt nur 3 mal!

ein klasse mittel das von sogut wie allen kindern sehr gut angenommen und vertragen wird!

gute besserung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.