Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von astra am 09.10.2004, 12:20 Uhr

hören

Hallo Anke!
Ich habe einen fast gehörlosen Sohn. Es wurde leider sehr spät diagnostiziert. Mit 20 Monaten haben wir gemerkt dass was nicht stimmt, bis aber die Gewissheit kam sind noch 8 Monate vergangen - Wartezeiten. Es ist sehr viel Zeit ins Land gegangen, Max muss jetzt sehr viel nachholen. Er ist jetzt mit einem Implantat versorgt, weil die Hörgeräte für seinen Hörschaden nicht ausreichen, auch die stärksten nicht.
Ich rate Dir am Ball zu bleiben und lass Dir nichts schönreden. Die gehörlosen Menschen haben eine Fähigkeit die Geräusche über die Haut wahrzunehmen, wenn die Laute nah genug am Körper produziert werden (Schellen).
Ich will Dir keine Angst einjagen, es ist die Rialität die ich und auch andere betroffene Mütter durchgemacht haben. Lieber nimm das jetzt sehr ernst, als sich später Vorwürfe zu machen. Wenn Du Lust hast kannst ja mailen

Liebe Grüße
Tanja

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.