Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Juli26 am 16.06.2004, 20:42 Uhr

Hodenhochstand OP

Hallo!!

Mein Sohn, 4 Jahre alt, soll demnächst am Hoden operiert werden.
Wer kennt sich damit aus??
Wielange muss mann da im Krankenhaus bleiben??

Vielleicht kann mir jemand was dazu erzählen??

Vielen Dank und viele Grüße Inka und Julian!!!!!

 
5 Antworten:

Re: Hodenhochstand OP

Antwort von Sie31 am 16.06.2004, 23:18 Uhr

Hallo Inka,

mein Sohn (21 Monate) wurde vor zwei Wochen am Hoden operiert ... Leistenhoden und gleich wurde die Vorhautverengung geweitet.

Die OP war am Freitag früh und wir brauchten nur 1 Nacht bleiben. Das hat bei uns sehr gut geklappt, nach 10 Tagen wurden die Fäden gezogen. Die Wunde nässt im Moment noch etwas und wir mit Antibiotikasalbe behandelt.

Mein Sohn war am Montag, drei Tage nach der OP, schon wieder in der Spielgruppe.

Wenn Du noch fragen hast, ich antworte gerne.

Liebe Grüße von Silvia mit Nils

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hodenhochstand OP

Antwort von Pia78 am 17.06.2004, 14:38 Uhr

Hallo,
Yannick wurde mit genau 2 Jahren am Hoden operiert. Die Sache ist etwas kompliziert:
Er hatte mit 4 Wochen eine Leistenbruch. Dieser wurde operiert. Später wurde festgestellt, dass bei dieser OP ein Hodenstrang verletzt wurde und sich somit der linke Hoden zurückgebildet hat. Diese "Überreste" sollten entfernet werden. Bei dieser OP dann (die war im März) haben die Ärzte in der Leistengegend dann doch noch einen "kleinen und zurückgebliebenen" entdeckt, den man durch Ultraschall allerdings nie gesehen hat. Dieser Hoden wurden im Hodensack befestigt und muss nun beobachtet werden, ob er "mitwächst". Wir waren genau 1 Woche im KKH. Die OP dauerte gute 1 1/2 Stunden und Yannick hatte danach 4 Tage "Laufverbot". D. h. ich sass mit ihm 4 Tage auf dem Krankenbett und habe nur gespielt. Nach 4 Tagen durfte er sich in einen Rollstuhl reinsetzen und spatzierengefahren werden.

Alles Gute, Pia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hodenhochstand OP

Antwort von *Aquilina* am 17.06.2004, 21:06 Uhr

Hallo, mein Sohn wurde mit 1 Jahr operiert. Diagn. Hodenhochstand im oberen Bauchraum. Er lag 1 Woche im Krankenhaus. Mit 30 Monaten hatte er eine Nach-OP weil die erste OP nicht ganz erfolgreich war. Bei dieser OP war er 4 Tage im KHs. Liebe Grüße Cathy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hodenhochstand OP

Antwort von allegutendingesind3 am 17.06.2004, 22:04 Uhr

Hallo,
also bei meinem Sohn wurde dieses Jahr im März ein Leistenhoden und eine Vorhautverengung in einem Rutsch operiert. Wie waren gar nicht im Krankenhaus, sondern das wurde ambulant gemacht. Die OP dauerte 1 Stunde. Als er aus der Narkose aufwachte, mußten wir noch 2 Stunden zur Beobachtung in der Praxis bleiben. 3 Tage später waren wir noch mal zur Nachsorge, 1 Woche nach der OP wurden dann die Fäden gezogen ( der Hoden wurde am Hodensack festgenäht, alle anderen Nähte waren unsichtbar vernäht mit einem sich selbstauflösendem Faden) und nach 6 Wochen wurde noch mal der Erfolg der OP festgestellt. Jonas ging eine Woche nach der OP wieder in den KiGa, hätte aber schon eher wieder gedurft (laut Ärztin) wollte aber selbst nicht.
Die Op war ein voller Erfolg, beide Hoden sind im Hodensack, die Vorhaut wurde komplett entfernt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hodenhochstand OP

Antwort von Juli26 am 18.06.2004, 10:13 Uhr

Hallo!!

Danke für alle Antworten. Mir geht es jetzt schon etwas besser wenn ich an die OP denke. Obwohl ich schon vorher gedacht hab das das keine lange Sache wird. Aber jetzt hab ich ja einige Erfahrungen........

Werd mich wieder melden wenn ich mehr weiß!!

Viele Grüße Inka

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.