Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von hexe_12001 am 20.06.2005, 20:00 Uhr

Heuschnupfen...wer kann helfen?

hallo,

also, meine Kleine ist 4 Jahre alt und hat ständig Rotznase und dicke augen. Typisch für Heuschnupfen ( meine schwester hats ganz schlimm ).

Nun , mein Arzt hat gemeint, sie ist noch zu jung , man testet noch nicht und könnte auch noch nix machen.

Stimmt das? Könnte man mit Globulis vielleicht die Allergie eindämmen falls es echt ein Heuschnupfen ist, was ich aber leider stark vermute...
Bitte, wäre um jeden Tip dankbar.

Liebe Grüsse

Bianca

 
6 Antworten:

Re: Heuschnupfen...wer kann helfen?

Antwort von Nycky am 20.06.2005, 22:09 Uhr

Hallo,

bei meiner Tochter wurde der 1. Allergietest mit einem Jahr gemacht, der 2. mit 20 Monaten.

Der Allgemeine Arzt und der Allergologe sagt, man kann erst ab dem Schulalter etwas dagegen tun.
Der Heilpraktiker sagt, man müsse sofort etwas tun. Ich habe mich für den Heilpraktiker entschieden. Kenne 4 Fälle, wo die Allergien durch die Bioresonanz-Therapie gelöscht wurden.

Im allgemeinen sagt man doch, man solle was gegen Allergien tun, damit es nicht in Asthma umschlägt.
Ich würde da nicht locker lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heuschnupfen...wer kann helfen?

Antwort von Italo am 20.06.2005, 22:21 Uhr

Hallo,

wir mein Sohn hatte letztes Jahr das erste Jahr Heuschnupfen, da war er 2 1/2 Jahre alt !!!!!
Wir habe mit der Bioresonanz gute Erfolge erzielt, aber wenn es besonders schlimm ist (wie im Moment) da hat er sogar von einer Hömopathin Ceterizin Saft (Antihistamin) bekommen, denn die Gefahr zu Asthma ist echt gegeben !!!
LG und gute Besserung
Alex

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heuschnupfen...wer kann helfen?

Antwort von hexe_12001 am 20.06.2005, 22:55 Uhr

hallo,

ok, also kann der Heilpraktiker den Test auch machen? sicher oder? Dann werd ich da mal hingehen um das nachschauen zu lassen.

So schnell Asthma? wegen Heuschnupfen? Ne, ich denk man kann und sollte dann gleich was tun.

Danke schonmal

LG
Bianca

auf jeden weiteren tip bin ich dankbar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heuschnupfen...wer kann helfen?

Antwort von tinai am 20.06.2005, 23:23 Uhr

Bei meinem Sohn wurde der Pricktest mit viereinhalb gemach und unter anderem Gräserallergie festgestellt (Heuschnupfen). Natürlich muss man jetzt schon etwas dagegen unternehmen.

Wir sind regelmäßig beim HNO-Arzt (gleichzeitig Allergologe) und auch die Kinderärztin wäre wohl nicht auf die Idee gekommen zu sagen, man könne nichts machen.

Ist mir unverständlich. Gerade bei Allergien achtet man doch darauf, dass kein "Etagenwechsel" stattfindet - also von den nasenschleimhäuten auf die Bronchen.

Mein Sohn hat bereits Asthma und muss regelmäßig inhalieren. Zur Zeit geben wir noch Cromohexal-Nasenspray das hilft auch recht gut.

In ganz schlimmen Fällen oder wenn er zum Geburtstag eingeladen ist, wo es dicke Teppiche gibt (Hausstauballergie hat er auch), dann geben wir auch Cetirizin.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heuschnupfen...wer kann helfen?

Antwort von TinaL am 20.06.2005, 23:44 Uhr

Hi,
also das kann ja nicht wahr sein!
Mein Sohn hat auch Heuschnupfen, und er bekommt 2 Sorten Globulis und ein Tropfenmittelgemisch von der DHU!
Damit ist er beschwerdefrei!
Als er zum ersten mal geschwollene Augen hatte bin ich zum Augenarzt der eine Allergie feststellte und mit Augentropfen gab, die ebenfalls halfen!

Arzt wechseln!!

Viele Grüße
:)
Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heuschnupfen

Antwort von Lisi69 am 05.07.2005, 14:21 Uhr

hallo

pascal ist heute 7 jahre alt und hat auch heuschnupfen. er bekommt von dr. vogel das pollinosan und von similasan das heuschnupfenmittel nr.1. auch machen wir mehrmals täglich nasenspühlungen und geben eine pollenschutzcreme in die nase. da er noch andere allergien hatte, haben wir bereits asthma.

tschüss

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2024 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.