Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Michael am 26.04.2004, 15:59 Uhr

Entwicklungsverzögerung

Hallo,

unsere Tochter, 18 Monate ist leicht entwicklungsverzögert. Sie läuft immer noch nicht und obwohl wir schon auf gutem Weg dahin waren, scheint sie sich jetzt rückwärts zu entwickeln, trotz KG.

In der letzten Zeit hält sie sich sehr oft die Ohren zu (was sie früher auch als Marotte gemacht hat), aber sie reagiert auf das Kleinste Geräusch was etwas lauter ist oder ungewohnt, so. Sie sitzt auf dem Boden hält sich die Ohren zu, schaut unter sich und schaukelt im Sitzen hin und her. Auch in manchen Verhaltensweisen denke ich manchmal, es stimmt etwas nicht mit ihr. Unser KA meint, es seien Angewohnheiten von ihr, die sie nicht ablegen möchte.Oft sitzt sie so schaukelnd auf dem Boden und ist dabei abwesend. Wir haben uns überlegt, uns an ein SPZ zu wenden, haben aber erst nochmal einen Termin bei KA vereinbart.

Katharina ist außerdem sehr sensibel und schreit auch viel und ist oft quengelig. Es gibt kaum Tage, an denen man sagen kann, dass das ein guter Tag war. Und oft sind wir froh, wenn am Abend, wenn sie im Bett liegt, dann auch mal Ruhe eingekehrt ist.

Das hört sich vielleicht jetzt blöd an, aber im Moment bin ich mit den Nerven ganz schön runter und wenn ich dann so im Forum lese, denke ich, na da gibt es doch ganz andere Probleme. Ich habe deshalb auch lange überlegt, ob ich das hier überhaupt schreiben soll. Aber jetzt habe ich mir das mal von der Seele geschrieben. Vielleicht interessiert es ja auch jemanden und kennt ein solches Verhalten und weiß noch mehr Rat.

Grüße
Lucia

 
3 Antworten:

Re: Entwicklungsverzögerung

Antwort von Lumbeck_on_tour am 26.04.2004, 18:11 Uhr

Hallo,

also das mit dem quengelig sein kenn ich auch. Das hat meiner oft gemacht, wenn er unzufrieden mit sich selbst war. D.h. vom Verstand her wußte er wie was funktioniert, nur hat ers motorisch noch nicht auf die Reihe gebracht.


Zu dem anderen kann ich dir leider nichts sagen würde dir aber auch mal ein SPZ empfhelen.

Wir waren in Siegen und super zufrieden.

Mir haben sie damals geraten ein Memory zu holen das regte seinen Verstand an und verlangte nicht so hohe motorische Fähigkeiten. Hat ihm super gut geholfen.

LG

Birgit mit Leon

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Entwicklungsverzögerung

Antwort von Birgit32 am 26.04.2004, 22:10 Uhr

Hallo Lucia,

ich wuerd die Kleine auf alle Faelle in einem SPZ untersuchen lassen. Wenn rauskommt, es ist nix, wunderbar! Aber man will sich ja spaeter nicht vorwerfen muessen, was uebersehen zu haben oder nichts getan zu haben, und es waer ihr leicht zu helfen gewesen. :o)
Lieber einmal zu vorsichtig sein, als dann danach jammern... :o))

Liebe Gruesse,
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Entwicklungsverzögerung

Antwort von sweet am 03.05.2004, 15:02 Uhr

Hallo Michael,

schreibe dir weiter vorne,
weil ich nicht weiss, ob du das
hier noch liest?
lg
sweety

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.