Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von leonore am 06.08.2004, 10:14 Uhr

entwicklungsverzögert...was für möglichkeiten?

Nach dem, was du schreibst, klingt dein Sohn nicht entwicklungsverzögert.
Meine Kinder haben auch beide so spät gesprochen und jetzt sind sie 3 und 5 und es ist schon fast problematisch, dass sie so viel reden.
Allerdings war mein Großer auch sehr schwerhörig, was wir lange Zeit nicht bemerkt haben. Mit einer Polypen-OP konnte das leicht behoben werden.
Das würde ich lieber einmal zu früh als zu spät testen lassen (beim HNO sind die Untersuchungen genauer, als beim KiA).

Ansonsten lass Dich nicht verrückt machen. Wenn du ihm sicherheit vermittelst und das Gefühl, dass er richtig ist, so wie er ist, lernt er alles leichter.

Allein Anziehen konnten meine Kinder um den dritten Geburtstag. Toilette war ganz unterschiedlich (Fina wesentlich eher als Janek, der bis zum 4. Geburtstag immer mal wieder nasse Hosen hatte).

Kann mir schon vorstellen, dass das Punkte sind, die Erzieherinnen besonders stören. Aber haben sie denn noch anderes beobachtet (Grob- und Feinmotorik, andere Verzögerungen)?

Liebe Grüße
Leo

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.