Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von snoopy125 am 31.12.2004, 8:06 Uhr

Darm OP

hallo mamas, gibt es jemand bei euch, dessen Kind auch eine Darm Op kurz nach der Geburt hatte. Es war eine Engstelle, die ausgeschnitten wurde. Jetzt ist Benni im KH für einige Wochen und ich völlig fertig, weil es mein erstes Baby ist und ich mir das Wochenbett anders vorgestellt habe.

 
7 Antworten:

Re: Darm OP

Antwort von pamuk am 31.12.2004, 17:52 Uhr

Was genau hat den das Baby gehabt? Meine Tochter wurde auch direkt nach der Geburt an der Speiseröhre wegen einer Atresie operiert?

Drücke dir die daumen und wünsche schon mal gute Besserung und einen guten Rutsch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Darm OP

Antwort von snoopy125 am 31.12.2004, 22:31 Uhr

Hallo, unser Benni hatte am Dünndarm eine Engstelle, die wurde rausgeschnitten und die Enden wieder zusammengenäht. Jetzt soll es wieder gut heilen und der Kostaufbau beginnen.
Is schon schlimm, wenn man nach der Geburt fast kein Wochenbett mit dem Baby hat und alles so anders ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Darm OP

Antwort von marie_w am 01.01.2005, 3:20 Uhr

Hi,
meine Freundin hat auch die gleichen Sorgen.
Und jetzt hat sie einige Fragen.
Die Engstelle wurde erst nach 3 Tagen festgestellt und wird Morgen operiert.
Hatte sie in der ganzen Zeit Schmerzen?War ja recht unruhig.
Warum/wann wird ein künstlicher Darmausgang gemacht?Da ist ja noch eine operation nötig.
Wie lange dauert das und wie lange sind die Kinder im Tiefschlaf?
Klappt das dann auch wieder mit dem Stillen?
Liegen die Kinder wirklich Wochen lang im Krankenhaus?
Die kleine liegt in einem recht kleinem Krankenhaus und meine Freundin würde sie am besten in ein "Fachkrankenhaus" verlegen lassen.Ist das ratsam?
Wo liegen denn eure Kinder?
Entschuldigung für die vielen Fragen,ich bin nur Laie,übergebe nur die Sorgen und Ängste meiner Freundin.

Gute Besserung an die Zwerge und für euch jede Menge Kraft.

Marie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Darm OP

Antwort von Mauschel am 01.01.2005, 13:45 Uhr

Hallo,
mein Sohn Justin kam mit einer offenen Bauchdecke auf die Welt. Bei ihm schwamm der ganze Dickdarm im Fruchtwasser. Es musste zwar nichts entfernt werden, aber er hat zwei schwere Op´s hinter sich bringen müssen. Ich weiss wie lange es mit dem Nahrungsaufbau gedauert hat. Wir waren schon stolz als er 5 ml Muttermilch zu sich genommen hatte und drinbehielt. Das Wochenbett habe ich mir auch anders vorgestellt :-( Aber wir haben uns bei jedem weiteren Erfolg so gefreut das sind solche Glücksgefühle die wohl so keiner nachvollziehen kann. Denn man sieht es mit ganz anderen Augen und nimmt nicht alles für selbstverständlich.
Ich wünsch Dir ganz viel Kraft für Euren kleinen Benni.
Du kannst die ganze Geschichte von Justin auch auf meiner Hp lesen und wenn Du noch Fragen hast die Mailaddy ist ja dort dabei.

By und alles alles Gute
Janine mit Justin und Jason
(www.j.saloga.de.vu)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Darm OP

Antwort von snoopy125 am 02.01.2005, 7:50 Uhr

Bei Benni dauerte es zwei Tage bis es festgestellt wurde, er hat die ganze Zeit sehr viel grün gespuckt. Das ist Galle. Bei einem künstlichen DArmausgang wird nochmal operiert und die Därme nach innen zu legen. Die zweite Möglichkeit ist dass die Därme innen vernäht werden und das kaputte Stück herausgeschnitten wird. DAs geht dann, wenn die Darmenden sich von der Größe nicht unterscheiden. Es kann aber zu einer Vernarbung kommen.
Es hat aber keinen WErt immer mit dem SChlimmsten zu rechnen. Die Op ging bei uns eine Stunde ungefähr und er lag zwei Tage im Schlaf. Das Baby wird beatmet und bekommt Nahrung über die Vene. Es liegt warm eingebettet auf der Intensivstation und die Kabel sehen halt erschrecken viel aus, aber dafür ist es ja optimal überwacht. Bald wird versucht die künstliche Beatmung wegzunehmen und dann wacht es auch auf. Dann ist es wieder ein ganz normales Baby und weint auch und hat seine Pampers und den Schnulli. Leider darf es dann 5 Tage ncihts essen, wird aber über die Vene versorgt, also nimmt nicht ab. Danach kommt wohl der Kostaufbau.
Solange pumpe ich sechs mal am Tag eine Viertel Stunde Milch um meinen MIlchfluss in Gang zu bringen. Ich gefriere die MIlch ein. Beratung gibts im KH auf der Säuglingsstation. DAs ist sehr wichtig. Hatte auch Panik, weil alles steril sein muss, aber es dauert einen TAg und dann blickst Du es. Am besten Du frägst auch Deine Hebamme. Es tut weh kein Baby zu haben so wie es normal im Wochenbett ist und es ist ungwiß, wie viele Wochen es dauert mit dem Kostaufbau. Da hilft nur beten und Mut haben, aber die Kleinen BAbys sind auch so zäh und ich haben einen großen Lebenswillen....
Wir Eltern brauchen eben viel Geduld und es ist nicht das erste Mal, dass die Ärzte so was operieren....
Viel Glück !!! Alles GUte !!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Darm OP

Antwort von Mama Caro am 03.01.2005, 23:44 Uhr

Hallo,

ich wünsche deinem Zwerg alles gute.

Unser Sohn ist jetzt 15 Wochen und wurde bis jetzt 3x Operiert.
Es wurden ihm 35 cm Dickdarm entfernt.
Morbus- Hirschsprung nennt man diese Krankheit. Es ist nicht leicht er war 6 Wochen im Krankenhaus dafon 3 Wochen auf Intensiv. Leider ist bis jetzt der erwartete Erfolg der OP bis jetzt nicht eingetreten. Er hat einen sehr agressiven und unkontrolierbaren flüssigen Stuhlgang. Der Darm muß auch nach der OP dann gedehnt werden.

Es ist schlimm sein Kind da so liegen zu sehen mit den Schläuchen und all dem drumherum. Ein kleines hilfloses Würmchen.
Doch ich kann dir mut machen.Es wird alles gut unser Benni ist jetzt bei seinen Geschwistern zuhause und er kann auch schon lachen.

Wer sagt es gibt 7 Wunder auf dieser Welt hat noch nie die Geburt eines Kindes erlebt.
Wer sagt, Reichtum ist alles, hat noch nie ein Kind lachen gesehen.
Wer sagt, diese Welt sei nicht mehr zu retten, hat vergessen, dass Kinder Hoffnung bedeutet.

Alles gute für deinen kleinen Mann.

Mama Caro

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Darm OP

Antwort von snoopy125 am 04.01.2005, 19:01 Uhr

Vielen DAnk !!!
Ich wünsche Dir auch viel Kraft und alles erdenklich Gute für Dein Kind !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2024 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.