Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von ~*mini*girl*~ am 07.11.2004, 20:11 Uhr

Bromerhof, Frühchen-Reha ab dem 14.12.2004

Hallo,
wir fahren am 14.12.2004 zum zweiten mal zur Familien-Reha an den Bromerhof.
Ist jemand hier im Forum, der auch zur gleichen Zeit fährt?
Da könnte man sich ja schon einmal ein wenig kennenlernen:-)
Liebe Grüße Kerstin und Laura

 
10 Antworten:

Re: Bromerhof, Frühchen-Reha ab dem 14.12.2004

Antwort von mama-von-felix am 08.11.2004, 10:29 Uhr

Hallo Kerstin,

bin kürzlich am Hinweisschild für den Bromerhof vorbeigefahren und dabei dann erst festgestellt, dass er gar nicht so weit entfernt ist von meinem Wohnort.

Das ist jetzt zwar nicht das Feedback, das Du erwartet hast, ich möchte Dir trotzdem schon mal ein bißchen Vorfreude machen:

Am Wochenende hat's geschneit. In den höheren Lagen ist alles wie mit Puderzucker bestreut. Schöne, klare Luft :-)

Liebe Grüße
Margit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bromerhof, Frühchen-Reha ab dem 14.12.2004

Antwort von Heike71 am 08.11.2004, 12:08 Uhr

Ich kann nichts positives über den Brommerhof berichten, zumindestens wenn es um schwerstbehinderte ehemalige Frühchen geht.

Meine Schwester war im September mit 2 anderen Müttern mit ebenfalls schwerstbehinderten Kindern da.
Das Personal ist nicht darauf eingerichtet, was zur Folge hatte, das die betreffenden Mütter ihre Anwendungen teilweise nicht bekommen konnten,da die Kinderbetreuung mit dem "besonderen" Kindern überfordert gewesen ist.

Der Schwerpunkt soll mittlerweile bei gesunden ehemaligen Frühchen liegen, die "nur" leichte Essstörungen oder Verhaltensstörungen haben.

Ich wollte auch dorthin fahren, jetzt warte ich lieber mal auf andere Erfahrungsberichte aus der jüngsten Zeit, bevor ich meinem Antrag abgebe. Wäre schön wenn Du nach deinem Aufenthalt etwas dazu schreiben könntest??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bromerhof, Frühchen-Reha ab dem 14.12.2004

Antwort von ellert am 08.11.2004, 12:23 Uhr

Hallo

also wir waren schon zweimal da zur Frühchenreha und Ellert ist wirklich alles andere als normal,
ich hatte keinerlei Betreuungsprobleme, nicht mal für Neele, damals 10 Monate und noch Vollstillkind, bei mir ist keine einzige Therapie ausgefallen !

Der Bromerhof an sich ist aber keine Behidnertenkureinrichtung, im Sinn der Förderung und Therapie sondern eher für Mütter und Väter die nach der Frühgeburt Verarbeitungsprobleme haben.

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bromerhof, Frühchen-Reha ab dem 14.12.2004

Antwort von ~*mini*girl*~ am 08.11.2004, 12:45 Uhr

Hallo,
also wir waren auch schon einmal zur Kur dort, und es waren auch sehr schwer Behinderte ehemalige Frühchen dabei. Die Betreuung lief allerbestens, die Mama und der Papa konnten alle Therapien wahrnehmen. Ich gebe Dagmar aber vollkommen Recht, die Kur ist in allerersten Sinne für die Eltern und deren Verarbeitungsprobleme gedacht, wobei aber auch das kranke Frühgeborene (und Laura ist ja nun leider auch nicht gesund, und lag auch damals von 4 Wochen Kur fast 14 Tage auf der ITS)
aber alle haben sich Mühe gegeben, getan was sie konnten, es wurde sogar extra gekocht, alles wurde für Laura eingekauft ( spezielle Nahrung, etc), und auch die Therapien hat sie bekommen. Wobei es für die ehemalig frühgeborenen Kinder (wie auch für die Eltern) auch ja eine Erholung sein soll, mit Therapien ist der Alltag ja schon genug vollgestopft. Und man kann in dieser Klinik wunderbar abschalten und sich erholen. Ich kann es fast nicht glauben, das jemand im Bromerhof unzuefrieden ist, bzw. unzufrieden wieder nach Hause geht....obwohl wir ja auch einige Mamas (ist ja nicht nur für frühgeborene die Kurklinik, sondern auch für Allergiekinder, und eben einfaches Mutter Kind Erholungsheim)zeitglich da hatten, die wollten sich gleich wie in einem erste Klasse Hotel verwöhnen lassen, da muß man schon nicht selber kochen ...aber sich eine Kanne Kaffee vom Büffett zu holen dafür hatte sie kein Verständnis. Die hat die von der Küche regelrecht zusammengefaltet. Allerdings saß sie ganz nehe an unserem Tisch und mußte sich dann einiges von mir zu diesem Thema anhören:-)))
Liebe grüße Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bromerhof, Frühchen-Reha ab dem 14.12.2004

Antwort von anders am 08.11.2004, 13:34 Uhr

hallo kerstin,
habe dir im frühchenforum geantwortet!!!
lg melanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bromerhof, Frühchen-Reha ab dem 14.12.2004

Antwort von Heike71 am 08.11.2004, 16:03 Uhr

Und genau da scheint das Problem gewesen zu sein. Die Kur sollte ausdrücklich für meinen Neffen und die beiden anderen Mehrfachschwerstbehinderten Kinder (eines noch mit Sauerstoffversorgung) sein. Die Mutter-Betreuung sollte nebenbei erfolgen. Leider haben sich dann noch einige Mütter über die Anwesenheit solch schwerbehindeter Kinder beschwert, mit dem Hinweis das das Brommerhof kein "Pflegeheim" sei. Dafür kann die Leitung und das Personal natürlich nichts.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bromerhof, Frühchen-Reha ab dem 14.12.2004

Antwort von ~*mini*girl*~ am 08.11.2004, 16:54 Uhr

Hallo,
was waren denn das für Menschen? Solche Frauen, das sind dann meistens die, die einfach nur stinkefaul,unwissend,besserwisserisch, kurzum einfach intolerante olle Zicken, da lohnt es sich dann auch nicht, das Gespräch zu suchen. Solche gab es ja bei uns auch.
Aber ich weiß, solange man selber nicht betroffen ist, macht man sich es manchmal sehr leicht mit seinen Äußerungen. Ich habe mich vor Laura auch in einigen Dingen viel sorgloser verhalten (ich war aber niemals so eine Quengelmadam, oder gar abwertend, davon möchte ich mir rigoros distanzieren!!), es ging mich ja auch alles gar nichts an. Unser erstes Kind war gesund, es ging uns gut, Behinderte oder kranke Kinder gab es bei uns in der Familie bzw. Bekanntschaft bis dato überhaupt nicht. Heute hat sich das alles grundlegend geändert, und ich finde es sehr gut so. Wir haben Menschen kennengelernt, die wirklich zu uns halten und uns verstehen, wie auch wir sie verstehen, mit all unseren Ängsten und Sorgen. Aber auch sehr viel Spaß und tolle Gespräche, sowie ein ganz neuer ganz besonderer schöner Lebensinhalt hat sich für uns eröffnet:-))) Ich möchte diese Erfahrung bzw. Änderung in meinem Leben nicht mehr missen.
Liebe Grüße Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

als wir in Kur waren ...

Antwort von ellert am 08.11.2004, 22:10 Uhr

... gabs ein Grüppchen alleinerziehender Mamas, die sich gebrüstet haben jedes Jahr auf Kassenkosten Urlab zu machen,
und wie blöde wir doch wären das nicht in Anspruch zu nehmen jedes Jahr.
Genau die Gattung, die Rauchen als zeitvertreib sah und Massagen unnütz
Kinder am liebsten von 7 - 18 h abgegeben hätte
solche Leute hats halt auch LEIDER

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Ellert

Antwort von Heike71 am 08.11.2004, 23:52 Uhr

ich hoffe doch stark das du meiner Schwester nicht so ein Schlampenhaftes Verhalten anhängen möchtest? Sie und Ihre 2 Freundinnen (deren kindern es mindestens genauso geht wie deinem Sohn), sind fast alle verheiratet, ALLE NIchtraucher,
nur konnten die Männer aus beruflichen Gründen nicht mit.

Unter diesen Vorraussetzungen braucht man nun mal ab und dann eine Betreuung, um wenigstens teilweise an den Anwendungen teilnehmen zu können.

Einen Urlaub kann sich meine Schwester nicht erlauben, noch nicht mal auf Kassenkosten (wir Kassenpatienten müßen bei einer Reha kräftig zuzahlen).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich kenn doch deine Schwester gar nicht

Antwort von ellert am 09.11.2004, 9:14 Uhr

Hallo Heike

ich kenn Deine Schwester nicht !

Aber die von uns getroffenen Damen haben andere an anderen Orten mit anderen Namen auch schon getroffen
genau die sich den Kaffee nicht holen können und so.

Wir hatten IMMER Kinderberteuung, darum versteh ich nicht dass das bei Euch nicht klappte
es hat sogar ne Gruppe für Kinder die krank sind ( also Infekte haben und nicht in die Kindergruppe dürfen)

Was ichn icht verstehe ist ein Arzt
der Kinder, die eine Kinderkur brauchen,
dann in den Bromerhof schickt,
die einen völlig anderen Ansatz hat und dass dies dann zu Problemen führt sist ja logisch !
Da war dann die Klinik an sich falsch
aber das hätte die Kasse ja gleich merken müssen

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2024 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.