Neugeborenes trinkt wenig und schläft viel

Neugeborenes trinkt wenig und schläft viel

Wenn ihr Baby keineswegs Heißhunger zeigt und vor allem schläft, machen sich Mütter schnell Sorgen: Ist denn alles in Ordnung? Solange Ihr Baby nicht abnimmt, vermutlich schon. Es gibt einfach Kinder, die wenig trinken, viel schlafen und trotzdem gut zunehmen.

Klappt das mit dem Zunehmen nicht, ist es sinnvoll, mal genauer hinzuschauen. Gerade in den ersten Tagen kann es sein, dass ein Baby eine so genannte "Neugeborenen-Gelbsucht" bekommt. Der Höhepunkt der sichtbaren Gelbfärbung fällt in den meisten Fällen auf den dritten Tag nach der Geburt. Eine Gelbsucht macht die Kinder oft schlapp, sie trinken dementsprechend wenig. Zum Glück ist sie gut behandelbar und nur vorübergehend.

Liegt keine Gelbsucht vor oder treten Trinkfaulheit und Schläfrigkeit bei einem etwas älteren Baby auf, ist es natürlich ebenfalls wichtig, die Ursache zu klären. Wenden Sie sich also auf alle Fälle an Ihren Kinderarzt! Nimmt ein Baby nicht zu, kann es zwar auch sinnvoll sein, seine Ernährung zu überprüfen. Trotzdem ist erst einmal ein Besuch beim Kinderarzt notwendig. Ist gesichert, dass es Ihrem Baby ansonsten gut geht, können sie seine Ernährung ebenfalls mit dem Arzt oder der Ärztin besprechen.

Weitere Themen:

Hebammentipps - gesucht, gefunden ...!

Hebammentipps von A - Z:

Unsere Tipps von der Hebamme:
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.