Kreislaufbeschwerden in der Schwangerschaft

Blutdruck messen

© fotolia, Luis Louro

Kreislaufbeschwerden sind in der Schwangerschaft nicht außergewöhnlich. Meistens werden sie durch ein Absinken des Blutdrucks verursacht, beispielsweise wenn die Schwangere etwas zu schnell aufsteht.

Sie sieht dann Sternchen oder es wird ihr schwarz vor den Augen. Auch Hitzewallungen oder eventuell Herzklopfen können hinzu kommen. Niedriger Blutdruck ist an sich noch nicht bedenklich, nur wenn die Werte dauerhaft sehr niedrig sind und zu stärkeren gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen, muss darüber nachgedacht werden, Medikamente einzunehmen. Zuvor kann jedoch versucht werden, ob das Tragen von Kompressionsstrümpfen hilft. Durch die eng anliegenden Strümpfe wird verhindert, dass das Blut in den Beinen versackt und der Rücktransport durch die Venen erleichtert.

Viel trinken und Traubenzucker für den Notfall

Bei Kreislaufbeschwerden sollten etwa 3 l/Tag getrunken werden. Es empfiehlt sich auch, über den Tag verteilt 5 kleinere Mahlzeiten zu sich zu nehmen. So werden größere Schwankungen des Blutzuckerspielgels verhindert, was auch Auslöser für Schwindel und Kreislaufprobleme sein kann. Darum sollten Schwangere immer ein Päckchen Traubenzucker dabei haben.

Sport hilft!

Durch Bewegung und Sport wird der Kreislauf am besten angeregt. Versuchen Sie also, täglich spazieren zu gehen, zu schwimmen oder mit dem Rad zu fahren.

Stehen Sie langsam auf! Am besten machen Sie vor dem Aufstehen noch im Bett oder im Sitzen Fuß- und Venengymnastik, um die Blutzirkulation in Schwung zu bringen. Dazu kreisen Sie die Füße und kippen und strecken die Füße. Es ist auch sinnvoll, noch vor dem Aufstehen ein Glas Wasser oder Apfelschorle zu trinken.

Informieren Sie Ihren Arzt und Ihre Hebamme von den Kreislaufbeschwerden. Denn Schwindelgefühle können auch durch Bluthochdruck und Blutarmut (Eisenmangel) zu Stande kommen. Daher ist es wichtig, regelmäßig den Blutdruck zu messen.

Weitere Themen:

Hebammentipps - gesucht, gefunden ...!

Hebammentipps von A - Z:

Unsere Tipps von der Hebamme:
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.