Ab wann Kurse besuchen mit dem Baby?

Ab wann Kurse besuchen mit dem Baby?

© fotolia, nyul

Angesichts der zahlreichen Angebote, die es heute gibt, fragen sich viele Mütter: Ab welchem Alter ist ein Kurs, etwa Babymassage oder Babyschwimmen, denn überhaupt sinnvoll?

In den ersten Lebenswochen braucht Ihr Baby noch keine Unterhaltung, sondern viel Ruhe, um erst einmal "anzukommen". Auch Sie selbst sollten sich wohlfühlen, bevor Sie neue Termine in Ihren Alltag aufnehmen. Kein Kurs ist ein Muss für die Entwicklung Ihres Babys. Nicht zuletzt aber wird es vermutlich Ihnen selbst gut tun, regelmäßig andere Mütter oder Väter zu treffen. So entstehen neue, oft sehr hifreiche Kontakte und Sie können Erfahrungen austauschen.

Babymassage eignet sich schon im zweiten Lebenmonat

Es gibt durchaus Kurse, die sich bereits für sechs Wochen alte Kinder eignen. Ideal sind kleinere Gruppen mit weniger als zehn Kindern. Geeignet ist zum Beispiel ein Babymassagekurs. Die Massage regt die Kinder zum Bewegen an und stimuliert beide Gehirnhälften. Das heißt, sie ist für Ihr Baby duchaus auch anstrengend. Sobald sie merken, dass Ihr Kind sehr unruhig oder müde wird, etwa die Augen reibt und gähnt, braucht es Ruhe. Sie können sich dann mit Ihrem Baby etwas abseits hinsetzen, mit ihm kuscheln oder es stillen.

Zum Babyschwimmen lieber erst mit frühestens zwölf Wochen

Babyschwimmen und PEKiP-Kurse (Prager-Eltern-Kind-Programm) eignen sich erst für Babys, die mindestens zwölf Wochen alt sind. Erst dann ist die Muskulatur der Kinder so kräftig, dass sie ihren Kopf halten und ihre Bewegungen ein Stück weit ausbalancieren können. Das ist in diesen Kursen ebenso wichtig, wie in den neuen Fitnesskursen für Babys. Die sind ebenfalls erst ab der zwölften Lebenswoche sinnvoll. Achten Sie in diesen Kursen darauf, dass Sie Ihr Kind eng am Körper tragen. Die kindliche Muskulatur ist noch zu schwach, um die Wirbelsäule ausreichend zu stützen.

Tipp: Am besten planen Sie im Aschluss an den Kurs keine größeren Einkäufe oder Touren ein. Ihr Baby braucht nach all den Eindrücken erst einmal Zeit zum Ausruhen. Mit zwölf Wochen sollte ein Kind maximal an zwei Aktivitäten pro Woche teilnehmen. Nach dem Babyschimmen ist es übrigens besonders wichtig, dass Ihr Baby schön warm eingekuschelt ist und eine warme Mütze trägt.

Weitere Themen:

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.