Ab wann kann ich mit meinem Baby außer Haus?

Ab wann kann ich mit meinem Baby außer Haus?

Da gibt es keine in Stein gemeißelte Regel. Denn es hängt auch von der Jahreszeit ab. Und es macht natürlich im Alltag einen Unterschied, ob es das erste Kind oder ein Geschwisterkind ist.

Allerdings raten viele Hebammen, mindestens die erste Woche nach der Heimkehr mit dem Baby im Haus zu bleiben. Denn das Neugeborene braucht Zeit. um die Umstellung auf das Leben außerhalb von Mamas Bauch zu bewältigen. Der junge Organismus lernt erst noch, die Körpertemperatur zu halten. Ihr Baby nimmt erstmals Nahrung zu sich und seine Verdauung beginnt zu arbeiten. Was manches Mal Blähungen verursachen kann. Hinzu kommen weitere Faktoren. Etwa die neue, ungewohnte Geräuschkulisse oder die plötzliche Weite nach der Enge im Bauch. Ihr Baby ist also ziemlich beschäftigt.

Mindestens eine Woche Rückzug ins Haus tut gut

Natürlich sollen sich die Kinder an den Alltag gewöhnen. Aber gerade in der ersten Zeit ist es wichtig, dass sie in Ruhe "ankommen" können. Babys lernen ihre eigenen Grundbedürfnisse erst kennen und üben sich darin, damit zurechtzukommen. Von daher empfehle ich wirklich, die erste Woche nicht mit dem Kind rauszugehen. Egal welche Jahreszeit oder ob das Baby schon Geschwister hat. Meistens ist das gut umsetzbar, da sich die Väter im Umfeld der Geburt Urlaub nehmen.

Beim ersten Kind können sich Familien mit allem mehr Zeit lassen. Ist schon ein Geschwisterkind da, sieht das anders aus. Vor allem, wenn das ältere Kind schon in den Kindergarten oder die Schule geht: Sobald der Partner wieder arbeitet, bringt häufig die Mutter mit dem Neugeborenen die Geschwister zur Schule oder in die Kita. Dann muss sich das Baby früher an den Rhythmus der anderen Familienmitglieder gewöhnen.

Lieber nicht gleich mit dem Baby zum Einkaufen gehen

Übrigens ist es sinnvoll, ein Neugeborenes nicht gleich mit zum Einkaufen zu nehmen. Dabei dringen viele zusätzliche Eindrücke, Gerüche und Geräusche auf die Kleinen ein. Außerdem schauen die Kinder im Liegen meistens Richtung Decke, wo helle Halogenlampen sind. Das ist schädlich für die Augen. Am besten legen Sie daher ein schützendes Tuch über den Kinderwagen oder -sitz.

Tipp: Im Winter, Frühjahr und Herbst (die ersten) Spaziergänge besser nicht bei sehr kaltem/kühlen und feuchtem Wetter machen. Das verträgt die Lunge des Babys schlecht. Kalte und trockene Luft ist dagegen völlig unbedenklich.

Weitere Themen:

Hebammentipps - gesucht, gefunden ...!

Hebammentipps von A - Z:

Unsere Tipps von der Hebamme:
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.