Haustiere

Haustiere - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lona am 08.08.2010, 21:02 Uhr

welchen Hund

Hallo,
ich brauche eure Empfehlung; Bin absoluter Hunde-Laie!
Unser Zwergkaninchen ist nach 10 Jahren verstorben. Wir überlegen nun, uns einen Hund anzuschaffen, der "famlientauglich" ist. Wir haben zwei Kinder (4 Jahre und 4 Monate), wohnen in einer Doppelhaushälfte mit Garten (zur Miete). Unsere Nachbar (Gründstücke durch Zaun getrennt) haben einen Golden Retriever, der jeden (auch Bekannte) anbellt; es sei denn, Herrchen ruft ihn "zur Ordnung".
Die Nachbarn von der anderen Seite des Gründstücks haben eine Katze.
Die Vorstellungen von unserem Hund:
sollte nicht zu doll haaren (da wir noch einen Baby haben und evtl. noch mehr Nachwuchs haben wollen),
sollte kinderlieb sein (nicht zuschnappen) und
nicht zu aktiv sein (ich gehe zwar joggen und würde ihn mitnehmen; kann micht aber nicht den ganzen Tag ausschließlich nur um den Hund kümmern).

Habt ihr vielleicht Vorschläge zur Rasse?
Habt ihr Erfahrungen mit Hunden aus dem Tierheim? Lohnt es sich, da mal vorbeizuschauen?

Danke euch und
VG

 
15 Antworten:

Re: welchen Hund

Antwort von Charly80 am 08.08.2010, 21:14 Uhr

Hallöchen!!!

Wir haben unsere Hündin aus dem Tierheim, vielmehr aus dem Tierschutz, die Hunde aus der Slowakei vor dem Tod retten.
Ich hab sie damals im Interet gesehn un dmich verliebt.
Am nächsten Tag haben wir sie abgheolt, sind dafür extra 150km gefahren.

Sie ist eine Seele von Hund.
Eine Mischung aus Goldenretriever und Cockerspaniel.
Sie hat Jagdtrieb aber sie liebt unsere Häschen abgöttisch, alle 3 fressen aus demselben Napf.
Sie hat noch niemals und ich meine wirklich niemals!!! geknurrt oder die Zähne gefletscht oder sonst eine Art von Agressivität gezeigt.
Ich würde immer wieder ein Tier aus dem AUsland nehmen, die sind sowas von dankbar!!!

Wir haben siebekommen, da war meine Tochter 9 Monate alt und mein Sohn 3,5 Jahre.
Am Anfang hat sie sehr sehr doll gehaart, aber das war nach 3 Wochen erledigt, das macht der Stress und der Futterwechsel.

Darf ich fragen, wo du ungefähr wohnst?
Dann kann ich dir einen Tip geben wegen Tierheim oder Tiehilfe oder ähnliches, kenne mich da ein bisschen aus.


GLG
Daniela mit Leika

Bild zum Beitrag anzeigen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

was GAR NICHT haart,

Antwort von like am 08.08.2010, 22:48 Uhr

sind die Pudel. Sind auch prima Familienhunde. Im Haus ruhig und angenehm, aber durchaus agil und mit Bewegungsdrang. Intelligent und gelehrig. Jagdtrieb ist aber nicht zu unterschätzen. Gibt's in allen Größen. Wir haben einen Großpudel.
Haben ein mieses Modehundimage, sind aber wirklich klasse Hunde für aktive Leute, die aber nicht ( so wie manche Hütehundrassen ) ständigen Input und ständige Beschäftigung brauchen. Man kann sie auch selber scheren, und dann auch so, wie man selber schön findet (siehe Bild).

Bild zum Beitrag anzeigen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: welchen Hund

Antwort von feuervogellilly am 08.08.2010, 22:53 Uhr

Hallo,

ich habe unseren Hund auch vor 7 Jahren aus dem Tierheim, als Welpe, habe sie im Internet gefunden musste aber für sie trotzdem noch 250 euro bezahlen war mir aber egal habe mich sofort in sie verliebt ... meine Tochter war zu dem zeitpunkt 2,5 jahre alt und das ging wunder bar, sind praktisch zusammen auf gewachsen ... sie ist ein Lhasa Abso/Yorki mix also was kleines, ein lang Haar, also haart auch nicht so dolle, wie kurz haar, nur wenn fellwechsel ist, lass ihr aber trotzdem die haare kurz scheren, sie bellt nicht und beißt nicht, meine tochter kann mit ihr fast alles machen wo ich dann manchmal schon denke um himmels willen jetzt aber, sie kuschelt viel und ist sehr ruhig, kann sie alleine lassen ohne das sie die wohnung auf den kopf stellt ... aber dies ist leider nicht bei jedem hund und jeder hund ist anders, man sagt so schön, ein kleffer wird nicht geboren sondern erzogen ... du kannst ja mal in ein hunderassebuch schauen oder im internet, welche rasse besonders geeignet ist für kinder (familie) ... wenn ihr ins Tierheim geht und ihr euch einen ausgesucht habt, erkundigen wie die vorgeschichte von dem hund war, und dann nicht gleich mit nach hause nehmen sondern erstmal ein paar tage mit ihm spazieren gehen um zu sehen ob man auch zusammen passt ... auch bei welpen infos über haltung und herkunft einholen ...

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: welchen Hund

Antwort von Odigo am 09.08.2010, 9:26 Uhr

du solltest dich (ohne das böse zu nehmen) mal selbst erkundigen, denn so lernt ein Laie sich auszukennen.

ohne ahnung sollte es verboten werden hunde zu kaufen...


ps. das schnappen etc hat mit der Rasse NULL zu tun, sondern liegt allein an DIR/EUCH und der ERZIEHUNG...

kauf dir bücher oder wälz das netz...
tip werde ich dir an dieser stelle keinen geben...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Odigo

Antwort von Charly80 am 09.08.2010, 9:50 Uhr

das ist doch quatsch, wieso sollte es für Laien verboten werden, einen Hund zu kaufen?
Kann ich meinen Hund nicht genauso lieben und erziehen?
Ist doch kein Weltuntergang, wenn man kein Hundetrainer ist oder??

Schwachsinn.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ Odigo

Antwort von mariecarma am 09.08.2010, 10:08 Uhr

Hmmm, so ganz unrecht hat Odigo da aber nicht.
Sie sollte zumindest schonmal etwas Grundwissen haben.
Sollte es so sein das sie einen etwas größeren Hund möchte muß sie sowieso einen Sachkundenachweis machen und dafür braucht sie mindestens Grundwissen, wenn nicht noch etwas mehr.
Schaut doch mal im örtlichen TH ob ihr da eventuell schon mal Spazieren gehen könnt mit den Hunden.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: welchen Hund

Antwort von mama von Joshua am 09.08.2010, 10:13 Uhr

Erstmal: alle Hunde sind familientauglich, alles eine Frage der Sozialisierung beim Züchter.


Ich würde dir einen Hund der FCI-Klasse 7 empfehlen (Begleithunde), die sind recht leicht zu erziehen und haben recht niedrige Ansprüche, sind eigentlich damit zufriedenzustellen, wenn sie bei ihrem Rudel bleiben dürfen.

Es gibt diverse Hunderassen, die kein Unterfell haben und somit auch keinen Fellwechsel. Mir fallen da spontan die Bichons (Havaneser, Malteser) ein und die Pudel.

Ob ein Hund zuschnappt oder nicht, hat nix mit der Rasse zu tun, sondern mit der Erziehung des Hundes, die an dir hängenbleibt. Die Frage ist, ob du mit einem Baby und Kind dazu in der Lage bist bzw. ob du dafür momentan überhaupt die Zeit hast. Gerade ein Welpe fordert am Anfang ziemlich viel Zeit.
Unserer hat die ersten zwei Wochen immer im Spiel gebissen/ geschnappt, das mussten wir ihm dann abgewöhnen.
Wenn ein Hund alles und jeden anbellt, ist das auch eine reine Erziehungssache, das kann man dem Hund abgewöhnen.

***nicht zu aktiv sein (ich gehe zwar joggen und würde ihn mitnehmen; kann micht aber nicht den ganzen Tag ausschließlich nur um den Hund kümmern).***
Bei einem Welpen kannst du joggen am Anfang vergessen. Solange der nicht ausgewachsen ist, machst du mehr an den Knochen und Gelenken kaputt als gut. Spazierengehen, pro Lebenswoche zwie Minuten, sind da angesagt, ausserdem alle zwei Stunden raus, damit der Welpe lernt, daß er sein Geschäft draussen zu verrichten hat, auch nachts. Stelle ich mir mit Baby auch sehr anstrengend vor. Ein erwachsener Hund schläft gute 17 Stunden am Tag, je nachdem ob du einen Hütehund, einen Jagdhund oder sonstwas hast, musst du ihn eben auslasten. Mit Fährtenarbeit, Unterordnung...sonst wird denen schnell langweilig und das zeigt sich relativ oft in zerstörtem Mobiliar.

Bedenke auch, daß du einen Welpen in der ersten Zeit nicht alleine lassen kannst, das muss alles geübt werden und braucht eine Weile. Bei uns ist es so, daß wir unser 6 Monate altes Wollknäuel jetzt 3-4 Stunden alleine lassen können, mehr geht noch nicht da fängt sie an zu jaulen und zu bellen. Das heisst, alle Aktivitäten bei denen kein Hund gestattet ist, gehen nicht mehr einfach so.

Unsere Hunderasse, die wir wollten (entweder Havaneser oder Malteser da wir Allergiker in der Familie haben und einen nichthaarenden Hund wollten) gab es nicht im Tierheim. Ausserdem weiss ich auch nicht, ob ich einen aus dem Tierheim gewollt hätte, man kennt ja nie so ganz genau die Vorgeschichte und weiss nicht wie der Hund auf was reagiert. Wäre mir mit zwei Kindern zu riskant gewesen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Lona

Antwort von nachtcreme am 09.08.2010, 11:53 Uhr

du hast Post!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ganz klar ein mops:-)

Antwort von schubbel am 09.08.2010, 12:48 Uhr

wir haben einen und die rasse ist am tierliebsten,vorallem pflegeleicht

Bild zum Beitrag anzeigen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ alle

Antwort von Lona am 09.08.2010, 12:59 Uhr

vielen lieben Dank für euere Antworten! Natürlich legen wir uns nicht einfach so einen Hund zu; der Verwantwortung sind wir uns schon bewusst, deshalb infomiere ich mich ja auch vorab (wie z.B. hier im Netz mit der Umfrage). Der Besuch einer Hundeschule ist für uns auch selbstverständlich, schließlich müssen wir als Familie mit dem Hund die nächsten 10 - 15 Jahre klar kommen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@charly80

Antwort von Lona am 09.08.2010, 13:01 Uhr

wir wohnen in Bielefeld (NRW).
Ich finde euren Hund total schön! Wie alt war er als ihr ihn euch geholt habt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ like

Antwort von Lona am 09.08.2010, 13:03 Uhr

ich finde, so geschoren -wie auf deinem Bild- sieht er richtig gut aus!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

WOW - sieht der klasse aus !!! o.t.

Antwort von iriselle am 09.08.2010, 14:40 Uhr

..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ alle

Antwort von Lady41 am 09.08.2010, 20:50 Uhr

'Huhu


der perfekte Hund für euch ist ein ,,Chinese Crested Powderpuff..

absolut kinderlieb,nie böse,und total lieb.

schau dir einfach mal die Rassebeschreibung an und du wirst begeistert sein.

die Rasse ist übrigens noch nicht überzüchtet,und daher selten.


lg yvonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ alle

Antwort von mama von Joshua am 09.08.2010, 21:35 Uhr

Hab ich heute das erste Mal gehört, den Namen und mal gegooglet.
Ich find die ja niedlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Haustiere:

Hund?

Hallo zusammen! Ich gehöre eigentlich (noch) nicht hier her, da wir (noch) kein Haustier haben! Meine Tochter liegt mir seid einem Jahr damit in den Ohren, das sie gerne einen Hund haben möchte. Sie führt seid ca einem halben Jahr einen Hund von einer Bekannten aus, und ...

von kerstin32 06.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

hat jemand schon mal Erfahrung mit Räude beim Hund gemacht? ( achtung...

Hallo ihr Lieben! Ich bin grad etwas geschockt... Wir haben seit 10 Jahren eine Retrieverhündin die bis vor ca. 2 Jahren vollkommen gesund war. Dann begann eine Tierarztodysee weil Jenny um die Augen Fell verlor und sich alles entzündete. Vom Gekratze wurde die Hornhaut ...

von Janasmami 31.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

Hund anschaffen trotz vier Kindern?

Hallo! Wir überlegen ernsthaft uns einen Hund anzuschaffen, der unsere Familie noch zusätzlich bereichern könnte. Mein Mann ist größtenteils beruflich unterwegs, da ich aber den ganzen Tag zu Hause bin würde die Arbeit natürlich an mir hängen bleiben. Ich bin hin und her ...

von Snowwife 30.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

UMFRAGE - Trockenfutter Hunde

Huhu, mich würde mal interessieren was ihr euren Hunden für ein Trockenfutter füttert? Wir haben bisher immer Happy Dog gefüttert und sind jetzt auf Bosch umgestiegen, aber so richtig zufrieden bin ich bisher noch mit keinem gewesen. GGLG & Thanx die ...

von CuD07 29.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

Hier ein paar Bilder von unserem Hund

Wollte euch auch mal unseren Hund vorstellen. Er ist ein echter Bahomi (Bauernhofmischling). Die Eltern sind uns bekannt. Die Mutter ist ein Labbi-Husky-Mix, der Papa ein Labbi-Boxer-Mix. Manche Leute sagen auch, daß da irgendwie auch ein Kangal ...

von Makira 27.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

Welcher Hundegurt?

Ich möchte einen neuen Sicherheitsgurt/-Geschirr fürs Auto kaufen. In die engere Auswahl gekommen sind: http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundetransportbox/sicherheitsgurte/13822 und http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundetransportbox/sicherheitsgurte/48538 Preislich ...

von Dorilys 26.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

Welche Hundebox fürs Auto den nur?

Hallo! Ein neues Auto wurde gekauft, eine neue Sicherung für den Hund muss her. Gurt ist uns zu unsicher. Gitter haben wir, allerdings haben wir uns einen 7-Sitzer gekauft und hätten nun gerne eine Box die dann neben den Sitz passt (natürlich wenn nur einer der hinteren ...

von Danie1983 26.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

hund ja oder nein?

hallo, meine kinder (fast 7 und fast 4) und ich überlegen uns ob wir uns einen hund, einen jack russel terrier (kurzbein) zu legen wollen / sollen. wir haben einen garten, ich mache nach den sommerferien meine erzierinnen ausbildung weiter, der hund wäre dann von 7 bis 12 ...

von luko1311 25.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

Hunde - Wechseljahre??

Hallo, ich muss meine Frage auch mal in die Runde werfen. Unsere Hündin (wird im November 7) verhält sich im Moment als ob sie läufig werden würde, was aber zeitlich nicht richtig passt. Sie ist sonst im April und Oktober dran. Kurz davor wird sie unruhiger, hört ...

von emanskii 21.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

Die letzten 10 Beiträge in Haustiere - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.