Haustiere

Haustiere - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mamsele am 11.10.2011, 14:24 Uhr

Tier ins Tierheim

Hallo!
Seit einiger Zeit bin auf der Suche nach einem neuen Zuhause für meine zwei Hauskatzen.
Wir haben ein 5 Monate altes Baby, die Katzen tun der Kleinen nichts. Nur seit der Nachwuchs da ist wird täglich in unsere Wohnung gekackt und seit neustem auch gepinkelt. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll.
So sehr mir diese Tiere am Herzen hängen, es geht nicht mehr, ich schaffe das nicht mehr. Arbeit, Baby, dauert hinterher putzen.
Die zwei ins Tierheim zu bringen, möchte ich vermeiden. Nur falls mir nichts anderes übrig bleibt. Was kostet das den? Ich bin bereit zu zahlen, ich bring auch Futter mit. Ich wüsste gerne was da evtl. auf mich zukommt.
Vielen Dank!

 
7 Antworten:

Re: Tier ins Tierheim

Antwort von tigger3 am 11.10.2011, 15:36 Uhr

hi
was hast du denn schon versucht - gegen die unsauberkeit?
vielleicht kann dir dein tierarzt oder eine tierpsychologin helfen, das problem in den griff zu bekommen !
wie sind denn eure lebensumstände? sind die katzen freigänger? wieviele klos hast du aufgestellt? sind die beiden erst seid ankunft des babys unsauber?

soweit ich weiss kostet es kein geld, wenn du ein tier im tierheim abgibst. über spenden sind die aber immer froh!! vielleicht findest du ja auch selber jemanden (vielleicht aus der familie/freundeskreis), die die beiden aufnehmen!
lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tier ins Tierheim

Antwort von Pamo am 11.10.2011, 15:47 Uhr

Katzen vermitteln ist nicht einfach. So mache ich es:
Ich lasse ein paar wirklich gute Bilder von den Katzen machen, schreibe ein Profil und veroeffentliche dieses auf diversen Internetseiten. Das sind einige Katzenvermittler, die mich netterweise dort drauflassen. Zudem kreiiere ich ein Album auf Facebook, das ich auf oeffentlich schalte und bitte alle meine Facebook-Freunde, dies zu teilen (heisst das so auf deutsch?). Dies speise ich jeden Tag wieder in den Facebook-Feed ein.
Zudem gibt es bei meinem Arbeitgeber ein elektronisches Schwarzes Brett fuer Tiere. Dort schicke ich das Profil hin und habe damit die besten Erfolge gehabt.
Die Katzen sind kastriert, haben aktuelle Impfungen, einen Microchip und ich beschreibe ihr Wesen und was fuer ein Zuhause fuer sie geeignet waere.
Wenn sich ein Interessent meldet, dann lasse ich mir den Tierarzt nennen und rufe dort zunaechst an und erkundige mich, wie der Hintergrund der Interessenten ist. Wenn das schlecht ist, dann gibt es eine freundliche Absage. Wenn es gut ist, dann lasse ich mir schriftlich vom Interessenten geben, dass das Tier nicht weitergegeben werden kann, sondern im Fall von Problemen an mich zurueck gegeben wird. Ich bringe das Tier selber hin, schaue mir das Zuhause an und beschliesse dort, ob das Tier dort bleiben kann oder ob irgendwas massiv nicht stimmt und ich es nicht dortlasse (das ist noch nicht vorgekommen). Ich nehme eine Schutzgebuehr, damit das Tier nicht in einem Labor endet und instruiere den Adoptierer wie er die Microchipregistrierung macht. Er erhaelt eine Kopie aller Tierarztunterlagen. Nach einer Woche kontrolliere ich, ob der Microchip registriert wurde oder nicht. Ich bleibe mit den Leuten in Kontakt und mache mindestens einen Besuch.

Vielleicht war hier etwas Neues fuer dich dabei, das dir bei der Vermittlung hilft.
Tierheim waere fuer mich keine Option, eher wuerde ich einschlaefern lassen. Meine Meinung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tier ins Tierheim

Antwort von Fredda am 11.10.2011, 17:13 Uhr

Was im Leben der Katzen hat sich durch das Baby verändert?

Habt ihr schon einen Bachblütenfachmann rangelassen?

Radionik? (Da könntest du mich auch per PN kontaktieren, ich arbeite damit.)

Den Tierarzt gefragt?

Lg

Fredda

Ich staune echt über unsere Katzen, die sich 3 Kinder und einen Hund haben vorsetzen lassen, ohne im Geringsten unsauber oder aggressiv zu werden... Gestern war ihr 13. Ankunftsjahrestag (7 Wochen alte Waisen aus dem Tierheim) bei uns.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tier ins Tierheim

Antwort von Cata am 11.10.2011, 18:28 Uhr

Was machste denn, wenn die Leute noch kein Tier haben und dir keinen Tierarzt nennen koennen? Bekommen die ne Absage?
Oder so jemand wie ich, der jedesmal woanders hingeht, weils zu weit ist oder die Wartezeit zu lang oder der Doc. bloed oder zu viele Hunde im Wartezimmer etc. Wir haben ja erstmal Ruhe, aber zur naechsten Impfung geh ich wieder woanders hin.
Und was, wenn der Chip nicht registriert wird? Das waere mir naemlich wurscht, meine haben eh keinen. Nimmste das Tier dann wieder mit?
Ist nicht boese gemeint, interessiert mich nur.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tier ins Tierheim

Antwort von Cata am 11.10.2011, 18:35 Uhr

Ich wuerde die Katzen rauslassen, wenn das moeglich ist.
Und meine sch... immer nach dem Fruehstueck. Deshalb wird sie auf dem Weg zum Katzenklo nach draussen umgeleitet um tagsueber den Wald zu benutzen. Ich seh ihr an, wenn sie muss und wuerde sie deshalb ins Katzenklo setzen, wenn sie im Schlafzimmer anfaengt zu suchen und nicht raus kann. Vielleicht kannst du das mal beobachten.
Keine Ahnung, wie gross eure Wohnung ist, aber Katzen folgen einem doch staendig. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie sie neben mir auf den Teppich sch... koennte. Meine kriechen mit mir in den Trockner und folgen mir zum Zaehneputzen, sind im Haus nie unbeobachtet, weil immer bei mir.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Cata

Antwort von Pamo am 11.10.2011, 19:36 Uhr

Wenn die Leute noch nie ein Tier hatten, dann unterhalte ich mich laenger mit ihnen, um ein Gefuehl fuer ihre Ernsthaftigkeit zu kriegen.

Wenn die Tiere gesund waren und es sich nur um Impfungen handelt, dann rufe ich eben bei den letzten 2-3 Tieraerzten an, um dort zu hoeren ob sie wirklich geimpft wurden. Aber die meisten Leute mit Tieren wechseln nicht staendig den TA, macht ja auch keinen Sinn weil der Arzt so nie die Geschichte der Tiere kennt - das wird teuer und fuehrt nicht zu einer guten Behandlung.

Wenn der Chip nicht registriert wird, dann wuerde ich anfragen wieso das nicht der Fall ist. Wenn es technische Probleme sind (ins Internet gehen), dann kann ich das gerne fuer sie machen. Allerdings mache ich das alles relativ idiotensicher fuer "meine" Leute.

Fuer Bonnie hatte ich bspw. bisher 3 Anfragen, die ich sofort freundlich absagen konnte ("this is not a fit").

Ich hatte nur einmal die Situation, dass der Adopter problematisch war. Das war bei meinem ersten Tier, das ich rausadoptiert habe, naemlich an eine Arbeitskollegin. Eine richtig bloede Situation, weil sie auch eine Art Vorgesetzte war. In diesem Fall habe ich selber einen grossen Fehler in der Auswahl gemacht und daraus gelernt. Sie hat sich nicht gut um das Tier gekuemmert und letztlich hat sie mir die Katze dann nach 2 Jahren zurueck gegeben und ich habe ein neues Zuhause fuer sie gefunden. Falls sie sie mir nicht freiwillig zurueck gegeben haette, haette ich noch eine Rueckversicherung gehabt zu der ich oeffentlich jede Auskunft verweigere.

http://www.rund-ums-baby.de/haustiere/Muffin-endlich-ein-Zuhause-gefunden_13878.htm

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Stress

Antwort von like am 11.10.2011, 21:04 Uhr

ich vermute, die Katzen spüren den Stress, unter dem du gerade stehst und der dadurch in eurem Haus herrscht und reagieren eben so drauf.
Vielleicht solltest du erst mal versuchen, dich zu entlasten und zu entspannen. Putzfrau? Babysitter und autogenes Training für dich? Nachbarskinder, die sich gerne mal nett mit den Katzen beschäftigen würden? Mehr Hilfe vom Mann beanspruchen? Die ganze Baby-Situation positiv bei den Katzen verknüpfen? ( Immer Leckerchen, wenn das Baby wach und aktiv ist?)
Einfach mal rumprobieren - vielleicht findet sich ja noch eine Lösung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Haustiere:

Tierheim Hunde

ich gehe oft ins Tierheim und führe einen 11jährigen Manchester-Terrier Rüden aus.Er tobt und rennt mit mir über das ganze Feld. Er ist sehr fit für sein Alter!!! Geht jemand auch ins Tierheim oder hat sogar einen Hund aus dem Tierheim ...

von Leonie1808 24.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tierheim

Erfahrungen mit Hunde aus dem Tierheim

Hallo, ich suche nach Erfahrungen von euch... Wie lief es? Wie lange habt ihr gesucht? Gab es ein "Probeschlafen" bei euch? Hatte ihr schon Pech und mußtet den Hund wieder zurückgeben? usw.... Ich habe 2 kleine Kinder, zwar riesigen Garten, wollte aber nix falsch machen... ...

von Manja2008 26.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tierheim

Heute gehts ins Tierheim....

...und dann gibts einen neuen kleinmitbewohner :-) (falls er noch da ist) und zwar einen kleinen Hamster... Ich musste am Dienstag meine letzten beiden Ratten im biblischen alter von 3,5. Jahren einschläfern lassen. Ich bin zwar immer noch traurig aber ich hab den Käfig ...

von Flummi86 26.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tierheim

Hund vom Tierheim - Halterwechsel wie moeglich?

Hallo Um es kurz zu machen: der Hund meines Mannes ist tagsueber bei seinen Eltern, da er nicht mit unseren drei Kindern klar kommt. Schwiegermutter ist mit meinem Mann Die Bezugsperson fuer den Hund. Nun ist sie hueftoperiert und muss sechs Wochen zu Hause bleiben bis sie ...

von reblaus 23.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tierheim

Was benötigen Tierheimkatzen??

Wir haben uns jetzt dafür entschieden (Danke für eure vielen Antworten zur Frage Tierheimkatzen) eine Katze aus dem Tierheim zu holen. Wir möchten gerne eine junge/kinderliebe/verschmuste Katze haben. Würdet Ihr eher zu Kater oder Katze raten?? Und was muss ich alles ...

von Herbstmaus 13.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tierheim

Tierheimkatzen???

Wir möchten uns gerne (erstmal) eine Katze zulegen. Nun überlegen wir ob wir eine junge Katze nehmen, oder uns eine evt. gleich zwei Katzen aus dem Tierheim holen. Wozu würdet ihr raten, welche Erfahrungen habt Ihr mit Tierheimkatzen und jungen Katzen gemacht?? LG ...

von Herbstmaus 07.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tierheim

Unser Tierheim ist voll :-(

meine Freundin ist eine Katzenmama mit ihrem baby zugelaufen... nach 2 Wochen hat sie die angefangen zu füttern weil sie ihr leid taten. Im schuppen ein Korb fertig gemcht usw.. dann ahben sie beschlossen sie zu behalten ABER sie sollen entwurmt, kastriert / steriliesiert ...

von megasenf 14.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tierheim

Hund aus dem Tierheim!

Hallo! Frage mich warum die Gebühren so hoch sind( 250 Euro ). Ich meine die Heime sind so voll das die doch eigendlich froh sein müssten wenn ein Hund ein zu Hause findet. Schon klar das die Hunde nicht verschenken können aber warum nicht für 100Euro anstatt 250 oder ...

von Andromeda1 22.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tierheim

Pflegestelle für Tierheimkatze? Jemand Erfahrung/Meinung?

Wir fahren regelmäßig ins Tierheim, um Futter hinzubringen und mit den Katzen zu spielen. Dort werden auch Pflegestellen für "hoffnungslose Fälle" gesucht, also für alte oder behinderte Katzen. Ich bin am Überlegen, ob das für mich infrage kommt. Ich lebe mit meinem Sohn in ...

von Joni76 15.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tierheim

Tierheim

Ich hab mich eben sooo geärgert Wir wollen noch eine Katze adoptieren, sie muss allerdings jung sein, weil meine Katzendame mit gleichaltrigen nicht so gut klar kommt wie mit Kleinen, außer sie sind zusammen aufgewachsen. Fahre also zum ...

von februar2007 23.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tierheim

Die letzten 10 Beiträge in Haustiere - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.