Haustiere

Haustiere - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von emanskii am 21.07.2010, 10:18 Uhr

Hunde - Wechseljahre??

Hallo,
ich muss meine Frage auch mal in die Runde werfen.

Unsere Hündin (wird im November 7) verhält sich im Moment als ob sie läufig werden würde, was aber zeitlich nicht richtig passt.
Sie ist sonst im April und Oktober dran.

Kurz davor wird sie unruhiger, hört schlechter, pöpelt gerne mal rum und verliert Unmengen an Fell.

Selbe Situation haben wir im Moment.
Ich hab keine Ahnung was los ist und dachte, dass sie vielleicht in die Wechseljahre kommt und die Hormone sich gerade verändern? Kann das sein?

Hab noch ne andere Frage, mein Mann will sie unbedingt zulassen. TÄ sagt, es könnte schon zu spät sein, dass sie zu alt ist. Stimmt es, dass die Hündinnen ruhiger und ausgeglichener sind wenn sie einmal geworfen haben?

Danke & LG

Bild zum Beitrag anzeigen
 
12 Antworten:

Re: Hunde - Wechseljahre??

Antwort von dhana am 21.07.2010, 10:43 Uhr

Hallo,

wie und ob es Wechseljahre beim Hund gibt, weiß ich leider nicht, intressiert mich jetzt aber auch, da werde ich das nächste mal nachfragen, wenn ich mit unserer Züchterin telefoniere.

Unabhängig davon - die Läufigkeit kann sich auch mal Verschieben. War sie denn im April läufig, war da alles normal?
Ist sie jetzt schon etwas angeschwollen?

Ich würde meinen Hund vielleicht auch mal vom Arzt durchchecken lassen, gibt ja auch Krankheiten, die die Symptome verursachen können.

Was meint den Mann mit zulassen? Zur Zucht?
Es wird keinen seriösen Verein geben, der eine 7jährige Hündin zur Zucht zulässt - sie ist schlicht und einfach schon zu alt - mit 7 Jahren den ersten Wurf, da ist ein Spiel mit der Gesundheit von Hündin und Welpen - ich kann mir nicht Vorstellen, das ihr wirklich mit dem Leben der Hündin spielen wollt.

Genauso ist es ein Ammenmärchen, das ein Hund einmal in seinem Leben Welpen bekommen sollte. Damit wird sie sicher nicht ruhiger oder ausgeglichener - Woher kommt dieses Gerücht nur.
Und in dem Alter den ersten Wurf machen - wahnsinn - eigentlich müsste da schon der Tierarzt deutliche Worte sprechen.

Ich weiß jetzt nicht, welche Rasse dein Hund ist:

bei Labrador Mindestalter für die 1. Belegung ist 20 Monate, mit Vollendung den 8. Lebensjahr scheidet eine Hündin aus der Zucht aus.

für Großschnauzer: Mindestalter 18 Monate, mit der Vollendung des 8. LJ scheidet die Hündin aus der Zucht aus.

für Retriever (Golden/Flat): Mindestalter 20 Monate, Höchstalter 5 Jahren für Hündinnen.

War jetzt bei Unterschiedlichen Zuchtvereinen, teils dem VDH angeschlossen, bei einem weiß ich es nicht sicher, aber alle zuchtbuchführend.

Grüße Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hunde - Wechseljahre??

Antwort von emanskii am 21.07.2010, 10:47 Uhr

Oh, danke für deine Worte wegen dem Zulassen. Ja, er möchte dass sie noch wirft.

Sie ist ein Schäferhund-Stafford Mischling, ein Rüde gleicher Rasse sollte sie decken.
Verwundert mich, dass unsere TÄ da nix gesagt hat, sie ist sonst sehr verantwortungsvoll.

Sie ist nicht angeschwollen. Läufigkeit war immer pünktlich, letzten Oktober war sie 2 Wochen zu früh dran, im April passte es wieder. War auch alles wie immer.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hunde - Wechseljahre??

Antwort von liparo am 21.07.2010, 11:15 Uhr

Hallo M.
Ich würde sie mit 7j.nicht mehr belegen lassen.Finde es für den 1 Wurf einfach zuspät.Das Hündinnen ruhiger werden,wenn sie mal einen Wurf hatten,trifft nicht immer zu.Leider kenne ich nicht nur 1 Fall wo die Hündinnen nach absetzten der Welpen erst recht abgedreht sind und nicht nur andere Hunde sondern auch andere Menschen angegangen sind.
Aber willst du dir den Stress jetzt noch zusätzlich zum Max und bald Baby wirklich antun.Welpenaufzucht läuft nicht wirklich so nebenbei.Die Mutter macht zwar vieles selber,aber eben nicht alles und wenn die Kleinen mobil werden,fängt der Dreck in der Bude an.

VG
Liparo / M.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hunde - Wechseljahre??

Antwort von dhana am 21.07.2010, 11:15 Uhr

Hallo,

also ich würde es für meinen Hund auf gar keinen Fall zulassen, mir wäre das Risiko zu hoch, das dem Hund wärend der Schwangerschaft oder Geburt etwas passiert zu hoch.
Allein schon das Kaiserschnittrisiko ist sehr deutlich erhöht - wenn dann vielleicht noch mit einem Welpen was ist.. die Tierarztrechnung können dann schon mal mehrere Tausend Euro ausmachen.

Nicht zu vergessen, das da ca. 5-9 Welpen rauskommen werden. In den Köpfen vieler sind Staffords leider Kampfhunde und auch Schäferhund kommen da nicht gut weg.
Seid ihr sicher, das ihr für jeden Welpen lebenslang einen guten Platz bekommt?
Wenn die Hunde später mal im Tierheim landen sind sie so gut wie nicht vermittelbar, da will keiner große schwarze Mischlinge mit vielleicht Kampfhund drin - will dein Mann sowar wirklich für seine Welpen?

Und zum Schluss - für einen Mischling gibts keine Zuchtzulassung von einem Verein - da müsste ihr ohne Hilfe oder sonst was einfach machen - das nennt man Vermehrerei. Zucht wird das nie eine werden.

Macht es nicht, der Gesundheit der Hündin zu liebe und den Welpen zuliebe.

Grüße Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@emanskii

Antwort von nachtcreme am 21.07.2010, 11:23 Uhr

post

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hunde - Wechseljahre??

Antwort von emanskii am 21.07.2010, 12:08 Uhr

Wie gesagt, ich könnte drauf verzichten, dass unser Hund Nachwuchs bekommt.
Meinem Mann ist es wichtig da er meint, dass sie dadurch ausgeglichener sein würde. Das es ein hohes gesundheitliches Risiko für die Hündin in dem Alter sein könnte, das war keine von uns bewusst
Für die Welpen hätten wir genug Leute, die sie mit Kusshand nehmen würden. Das ist ja wohl die Vorraussetzung.

@M.
Ne den Stress mag ich hier eigentlich auch nicht haben.. Die TÄ meinte, dass wir nicht zu lange warten sollten, da sie dann irgendwann zu alt ist. Die Konstelation im Moment ist wirklich ungünstig, deswegen ist es auch nur bei dem Gedanken geblieben.

Danke für eure Antworten, PN ist auch beantwortet

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @emanskii

Antwort von Spellbound am 21.07.2010, 12:26 Uhr

Es spricht alles gegen einen Wurf und das Schlimmste ist ,daß Eure kleine einfach zu alt für den ersten Wurf ist.
Hat dein Mann auch sicher nicht ganz Ernst gemeint.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @emanskii

Antwort von Schnecke2007 am 21.07.2010, 13:04 Uhr

Hallo,

die Hündin einer Freundin war schon immer sehr zickig und unruhig, 2 mal im Jahr Scheinschwanger usw! Der TA hat dann geraten sie einmal decken zu lassen...gesagt ..getan.

Die gute hat dann mit 3 Jahren 6 Jungen bekommen, sie wurden dann alle mit 8 Wochen zu je 250€ verkauft (eine haben sie bahlten)....! (Anstatt dann die Hündin kastrieren zu lassen...nein!)

Nun wird es mit jedem Mal schlimmer, sie fängt nach der Läufigkeit an die Besitzer zu beissen, geht auf die Kinder los (wovon eines gerade 1 Jahr ist)...flippt ständig aus...! Jetzt sagt der TA entweder kastrieren und gucken ob es besser wird oder evtl einschläfern.... (mit sowas sind die hier ganz schnell)
Die Hündin ist nun 6 Jahre und sie wissen sich keinen Rat mehr...zumal die Tochter (die sie vom Wurf behalten haben) auch schon so komisch wird!

Ich würde mit ihr zum TA gehen und erstmal alles andere ausschliessen! Aber decken lassen würde ich sie absolut nicht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hunde - Wechseljahre??

Antwort von Caipiranha am 21.07.2010, 13:25 Uhr

Vorher nehmen immer alle die Welpen "mit Kußhand"... Dann hast Du einen Wurf mit hohem Rüdenanteil und schon geht es los... "Ach neee, wir wollten lieber eine Hündin..."

Die Hündin meiner Schwiegermutter ist mit 10 Jahren unfreiwillig gedeckt worden, keiner hat's gemerkt (in dem Alter spielen sich die Läufigkeiten mitunter schon unbemerkt ab), da die Rahmenbedingungen in dieser Zeit schlichtweg schlecht für sowas waren. Ende vom Lied: als "auffiel" war sie bereits in der 4. Woche und wir waren so blöd und wollten den Wurf durchziehen. Die Hündin wäre fast verblutet, alle Welpen waren verkrüppelt, 5 von 6 bereits tot. Wir ärgern uns heute noch schwarz, "mütterliche" Sentimentalitäten über unseren sonst ganz gut funktionierenden Menschenverstand gestellt zu haben. Problem muß die andere Rasse des unbekannten Vaters gewesen sein und natürlich das Alter der Hündin. Never ever würde ich mit dieser Erfahrung bewußt ein Mischlingshündin von einem weiteren Mischlingsrüden decken lassen. Viel zu viele Risiken für die die Hündin mit dem Leben bezahlen kann und/oder die Welpen Schaden nehmen.

Daß Hündinnen ruhiger werden ist, wie bereits gesagt wurde, ein Ammenmärchen. Das sagt man uns Frauen auch nach, stimmt aber auch nicht immer ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hunde - Wechseljahre??

Antwort von Himbaer am 21.07.2010, 13:39 Uhr

Hallo,

ich weiß nich aus welchem Bundesland du kommst, aber in NRW darf man nicht so einfach einen Anlagehund, auch Mischlinge, decken lassen.
Wenn ihr das wirklich machen wollt, wobei mir persönlich das Risiko aufgrund des Alters der Hündin auch zu groß wäre, informiert euch vorher.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hunde - Wechseljahre??

Antwort von mama von Joshua am 21.07.2010, 14:29 Uhr

Einen Hund mit 7 Jahren gezielt decken zu lassen halte ich für riskant und unverantwortlich, damit riskiert dein Mann das Leben des Hundes.

Vielleicht ist sie ja irgendwie krank, hat irgendwas und es hat gar nix mit den Hormonen zu tun ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke Mädels!

Antwort von emanskii am 21.07.2010, 15:07 Uhr

Ich werd meinem Mann mal eure Beiträge zeigen, da wird das Thema ganz schnell vom Tisch sein.

Wir müssen eh wieder zum impfen und entwurmen, da werd ich die TÄ mal fragen warum sie grad so ist...

Danke & LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Haustiere:

hier sind doch so viele Hundekenner....

Hund (3 Jahre alt) ist total lieb, gut erzogen. Aber: Bei manchen anderen Hunden rastet er total aus und versucht diese anzugreifen, aber nur, wenn Sie mit ihm raus geht. Ist total komisch. Wir gehen öfters mit den Besitzern (Freunde von uns) zusammen spazieren. Das ist ...

von Melli130 20.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hunde

Frage an die Hundezüchter hier

Heute hatte ich grad ne Diskussion: eine Bekannte meinte, daß die Züchter ja nach ein paar Jahren richtig Kohle mit den Welpen scheffeln würden.(O-Ton) Ich züchte zwar nicht (möchte aber eventuell in einem Jahr, ist allerdings noch nicht sicher, informier mich erstmal und ...

von mama von Joshua 15.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hunde

Warum züchte ich überhaupt Hunde mit Papieren? Für den...

hallo, vor ein paar Tagen wurde hier gefragt, warum man keine Hündinnen wild verpaaren sollte.. vor allem, wenn die Hündin so lieb wäre. Und dann natürlich auch die bösen Züchter, die nur ihren Profit im Kopf haben. Wollte kurz erzählen, dass ich mich gestern für den ...

von eva+kids 09.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hunde

Lungenwürmer bei Hunden

Hallo, ich hätte da mal eine Frage an die Hundebesitzer unter Euch. Ich selbst bin ja Katzenmama. Mein Ex-Mann hat einen Hund und der hat angeblich Lungenwümer, die er aber offensichtlich derzeit nicht behandeln lassen kann, da er kein Geld dazu hat. Nun wäre am ...

von charty 09.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hunde

Wie vwertragen eure Hunde die Hitze ??

Meine hündin hat ist ganz komisch im moment werd auch zum tierarzt gehn ! meine nachbarin mein eben das es von der hitze kommt ! sie röchelt und würgt ganz oft und ist gar nicht so quierlig im moment sonst jagd sie den fahrradfahrer und joggern hinterher die an unseerm garten ...

von Sejupa 01.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hunde

Ich würde mal eine Einschätzung von Hundeexperten brauchen! Achtung...

Ist meine Meinung vollkommen falsch? Meine Schwiegereltern besitzen einen Bayrischen Gebirgsschweißhund. Er ist jetzt 8 Jahre alt. Sie bekamen ihn als Welpen und haben meiner Meinung nach alles, was falsch zu machen war falsch gemacht! Es wurde nur eine Welpenschule ...

von guinan 28.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hunde

auch mal wegen hundebabys

wie man es so liest,darf man gar nicht drüber nachdenken den eigenen hund mal decken zu lassen.finde das eigentlich wirklich schade,und nur weil das tier keine papiere hat? unser hund z.b. hat einen tollen charakter,denke sie wär irgendwann sicher eine tolle mama,und wenn man ...

von nicosmama 27.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hunde

Hundefrage

Hallo Zusammen, ich habe mal eine Frage bezüglich einem meiner Hunde. Erstmal möchte ich sagen, dass ich meine Hunde sehr liebe und ich keinen weggeben will. Nicht das das falsch verstanden wird. Ich habe vor fünf Jahren einen drei Monate alten Mischling aus dem Tierheim ...

von Summer84 24.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hunde

Hunde scheren

Hallo, welche Hunderassen werden denn geschoren und welche nicht? Kann man jeden Hund (mit längerem Fell) scheren lassen oder wächst das Deckhaar evtl. nicht mehr nach? Welchen Sinn hat das Scheren? Damit dem Hund im Sommer nicht so heiß ist oder ist das ...

von Celine2 21.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hunde

Hunde sollen draussen leben....

Hallo, ich hab mal eine Frage..und zwar haben wir einen Mischling und einen Labrador... nun ist es so, das unser Labrador arg stinkt und von keinem Tümpel vernzuhalten ist :-( daher sicher auch der GEruch.... da er auch Hautprobleme hat, kann ich ihn nicht ständig ...

von Schnecke2007 01.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hunde

Die letzten 10 Beiträge in Haustiere - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.