Haustiere

Haustiere - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Kuegelchen am 16.05.2010, 10:22 Uhr

Hund schlagen

Huhu

Meine Tochter ist nun fast zwei Jahre alt und wir haben ein großes Problem. Sie schlägt unseren Hund (35 Kilo, Mischling). Der Hund läßt es mit gesenktem Kopf über sich ergehen, wird aber nervös (logischerweise) wenn sie ihn in die Ecke drängt. Ich habe große Angst das der Hund irgendwann ausrastet und sie ernsthaft verletzt. Außerdem kommt in etwa vier Wochen unser zweites Kind auf die Welt, der Streß wird also allgemein nicht kleiner.
Wir haben schon alles probiert: Reden (Hund ist Freund- schlägt man nicht, Hund wird böse/traurig usw), Kind rauswerfen aus dem Zimmer (natürlich nur ins nächste Zimmer schicken, so das die Tür offen ist und sie Sichtkontakt hat), Hund kurzzeitig entfernen, schimpfen usw. Natürlcih versuche ich sofort dazwischen zu gehen wenn sie wieder in "Hau-Stimmung" kommt (und vesuche früh zu erkennen wenn sich so eine Situation zu entspinnen scheint), aber manchmal ist sie einfach schneller und ich kann die Beiden erst trennen, wenn der Hund schon geschlagen wurde.
Fällt jemanden noch was ein was ich versuchen kann?????

LG Kügelchen

 
7 Antworten:

Re: Hund schlagen

Antwort von floechenjenny am 16.05.2010, 13:59 Uhr

Hmmm schwierige Situation...
Wir hatten einen ähnlichen fall, allerdings "nur" katzen, die haben sich ein paar Mal gewehrt und dann wars gut.
Mit 2 kann man denen das ja auch noch nicht so erklären... versuche doch mal, deiner Tochter zu zeigen wie man richtig mit einem hund umgeht. bei uns Füttert die Kleine immer und hilft beim Sauber machen. Lass sie doch mal den Hund aus der hand füttern und zeig ihr so, dass es viel schöner ist, wenn der Hund gern zu einem hinkommt und sich streicheln lässt.
Mehr fällt mir jetzt leider nicht ein.
Jenny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hund schlagen

Antwort von Moppel03 am 16.05.2010, 20:02 Uhr

Ich würde Ursachenforschung betreiben. WARUM schlägt sie den Hund ?
Als meine in dem Alter war, hat sie eigentlich nie unmotiviert zugehauen.

Mag sie den Hund nicht ? Ist sie vielleicht eifersüchtig, weil er auch Aufmerksamkeit bekommt ? Hat der Hund sie mal angeknurrt ? Oder ihr
Spielzeug aufgefressen ?

Ansonsten wäre ich auch sehr vorsichtig, und wenn sich die Situation nicht beruhigt, würde ich die beiden erstmal trennen.

Sicher wird der Hund nicht ewig Geduld haben, und sich auch irgendwann wehren. Und mit 35kg ist er ja nicht gerade klein.

Menno, echt schwer. Ich wünsche Dir viel Erfolg

Gruß

moppel03

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hund schlagen

Antwort von Joni76 am 16.05.2010, 20:38 Uhr

Also ehrlich gesagt,hätte ich da riesige Angst um mein Kind. Mit 35 kg ist der Hund ja sicher kein kleiner Dackel und ich kann mir vorstellen, dass doch mal was passiert, wenn sie ihm richtig wehtut oder er extrem gereizt ist. Ich würde die beiden auf jeden Fall trennen. Gerade wenn dann ein Neugeborenes im Haus ist, wird es ja noch schwieriger. Wie wärs z.B. mit Türschutzgittern? Dann kann man Tiere und Kinder trennen, denn ich stelle mir es sehr schwer vor, 1 Baby und 1 Kleinkind und 1 Hund gleichzeitig im Auge zu haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hund schlagen

Antwort von Kuegelchen am 16.05.2010, 21:14 Uhr

Also meine Tochter liebt den Hund eigentlich. Beim Gassi gehen "passt sie auf den Hund auf" und sobald er auch nur einen Mucks von sch gibt will sie bei ihm sein und "helfen". Sie darf ihn auch jeden Tag füttern und ab und an Leckerli geben. Wenn sie ihn schlägt dann findet sie das wohl lustig, sie lacht dabei und quitscht vor Freude, es ist also kein "wütendes" Hauen. Es ist mehr eine Art wildes Spiel für sie glaube ich. Wir haben ihr auch nie vorgelebt das man Tiere schlägt oder mißhandelt.
Der Hund liebt die KLeine übrigens auch- glaube ichzumindest. Oder jedenfalls akzeptiert er sie als Rudelmitglied. Wenn wir auf der Straße angesprochen werden stellt er sich immer zwischen die Leute und meine Tochter und "macht sich groß". Oder er fordert sie zum Spielen auf, bzw ist sofort zur Stelle wenn die Kleine mit ihm spielen will.
Ach Mensch, ich hoffe ich kann das regeln!

LG Kügelchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hund schlagen

Antwort von sylea am 16.05.2010, 23:28 Uhr

egal ob der hund nun 35kg wiegt oder 10, ihr müsst handeln!

zweijährige kinder können schon verstehen was "aua" ist und was nicht!!

bei mir kommt die frage auf, warum haut das kind den hund.

versucht eurer maus genau zu sagen das es dem hund weh tut. immer dann wenn sie "aua" macht, am besten sagen das der hund auch diesen schmerz hat wenn sie ihn haut!

es ist eine schwere situation, aber eure tochter muss das einfach lernen das man auch mit tieren "vorsichtig" umzugehen hat!
irgendwas muss sie dazu bringen dem hund weh zu tun, die frage ist nur--------was?

und ganz ehrlich, wir unterschätzen 2jährige kinder oft!! sie wissen es ganz genau was es bedeutet einen schmerz zu empfinden, also "aua" zu haben!

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hund schlagen

Antwort von dhana am 17.05.2010, 13:40 Uhr

Hallo,

erst mal ganz wichtig, das euer Hund einen sichernen Rückzugsplatz hat, an dem deine Tochter nichts verloren hat. Sein Körbchen, seine Decke, ... irgendwas. Und dort hat kein Kind etwas zu suchen - und zwar nie! - das sollte absolut kinderfreie Zone sein, ein Sicherheitsbereich für den Hund. Vielleicht auch die Ecke wo er seine Leckerlis kauen kann,..
Dann hat dein Hund schon mal die Möglichkeit deiner Tochter auszuweichen wenn er es nicht möchte, dann kann er sich zurückziehen, wenn es ihm zu viel wird.

Und bei Deiner Tochter wäre Konsequenz nötig, wenn sie dem Hund weh tut, muss sie sofort! merken nein, das geht nicht. Da bist du gefragt, das du sofort eingreifst und das unterbindest.
Ist wie bei der Hundeerziehung - die richtige Verknüpfung muss her - und das funktioniert auch bei so jungen Kindern, wenn sofort in dem Moment reagiert wird, wegnehmen, Hand festhalten,.. dann wird es sicher auch deine Tochter schnell lernen.
Und bis es soweit ist, würde ich Kind und Hund nicht alleine unbeobachtet sein lassen - da bist auch wieder Du gefragt.

LG Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hund schlagen

Antwort von Paulchen99 am 18.05.2010, 13:34 Uhr

Es ist relativ normal, dass Kinder in diesem Alter ausprobieren, welches Verhalten welche Reaktion hervorruft. Und da wird kein Unterschied gemacht, ob es sich um einen Hund oder einen Menschen handelt. Das Risiko kann das Kind einfach nicht abschätzen und es liegt in der Natur der Dinge, dass sie einfach probiert.

Unsere Kinder hatten zwar in diesem Alter nicht geschlagen, aber was passiert z.B., wenn man dem Hund mal auf den Schwanz tritt? Oder immerzu nachläuft?
Du musst auf jeden Fall eingreifen und ihr begreiflich machen, dass das nicht nur dem Hund weh tut, sondern auch ziemlich üble Folgen haben kann. Ich habe meinem Sohn ganz konkret sagen müssen, dass unsere Labbi-Hündin auch Zähne hat und damit auch sehr, sehr dolle beißen kann. Beißen war ganz konrekt und das hat er dann auch kapiert. Zudem muss unbedingt eine Rückzugmöglichkeit für den Hund da sein. Bei uns sind die Kinderzimmer für den Hund tabu und dafür der Hundekorb für die Kinder. Und das kapieren sie wirklich gut!

LG
Paulchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Haustiere:

hund bellt immer

hey, hat hier jemand ne idee wie ich es meinem hund abgewöhnen kann das er bellt wenn es klingelt??? denn jedesmal macht er e´meinen sohn damit wach der immer ganz fürterlich weint weil er sich erschrocken hat hoffe ihr habt ein paar tipps lg ...

von die_nadine 12.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

hund und katze...stress,und jetzt?

unser hund hat heute unsere katze geschnappt,ich denke geschnappt weil sie unter dem tisch waren,gesehn hab ichs nicht. es war jedenfalls krach und als sie rauskamen hatte der hund die schnauze voll katzenfell was mach ich jetzt?hab ...

von nicosmama 10.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

hund und baby ( frage der kollegin)

meine kollegin ist mit dem 3kind schwanger und sie möchte gerne wissen wie sie den hund darauf vorbereiten kann, dass bald jemand neues da ist! wie funktioniert es auch im krabbelalter mit hund und kind? sie hat zwar einen laufstall aber irgendwann möchte ja das kind dann ...

von smokey81 10.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

2 Hunde

Ist hier jemand der 2 Hunde hat? Ich hätte soo gern noch eine kleine Hundedame für unsere Leika. Natürlich hab ich da auch schon das passende Hündchen im Auge ;o) Wie seid ihr auf den 2. Hund gekommen? Jetzt sagte bitte bitte, zwei Hunde machen nicht mehr Arbeit als ...

von Charly80 10.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

Braucht hier jemand eine Trnsportbox für Hunde oder Katzen?

Hätte eine abzugeben, haben sie nicht oft benutzt, unser Hund zu schnell daraus gewachsen... Maße: 60,5 x 40,5 x 39 cm Sie ist grau/weiß. http://www.lamp-post.co.uk/proddetail.php?prod=CH8835 So sieht sie aus, aber ich mache bei Interesse noch ...

von caju 10.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

Tipps von Hundeerfahrende bitte!

Ist nicht der erste Hund, aber der erste eigene, da ist es ja sowieso etwas anderes. Er hat "nur" zwei relativ harmlose Macken. Aber erstmal seine Vorgeschichte: Unser Hund ist 4 Jahre jung, seit 3 Monaten bei uns. Davor hatte er bereits 5(!) verschiedene Familien(wir sind ...

von zwergchen84 08.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

Jemand Ahnung? Borreliose-Impfung Hund

Hallo ihr Lieben! Habe am Montag die Impfungen für unsere Golden Retriever Hündin auffrischen lassen. Unter allem anderen war da auch die Borreliose Impfung bei. J etzt sagte mir die Tierärztin das der Impfstoff der immer genommen wurde aus Amerika stammt und verboten ...

von Nanni2000 08.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

Getreidefreies Hundefutter

Guten Morgen Ich nochmal wegen Hundefutter Wenn ich meinen Hund getreidefrei ernähren möchte, dann darf er ja folgendes nicht bekommen: Nudeln Reis Brot fällt euch noch was ein?? Danke!!! Ich hab jetz getreidefreies ...

von Charly80 08.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

Hundefutter

Hallo Was füttert ihr euren Hunden, Trofu oder Nassfutter? Und warum? Und vor allem: welches? Meine Hündin liebt Nassfutter über alles, aber ich höre immer wieder, dass das nicht gut für die Zähne sei, Trofu wär da wesentlich besser?? Aber das frisst sie nur mit ...

von Charly80 04.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

Die letzten 10 Beiträge in Haustiere - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.