Haustiere

Haustiere - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Dorilys am 24.03.2011, 12:31 Uhr

Frage zum Wesenstest

Meine Cousine in Bayern hat einen Pittbull-Mix und muss deswegen zum Wesenstest. Sie besucht regelmäßig eine Hundeschule und würde sich eigendlich keine Sorgen machen - wenn sie nicht eine krankhafte Prüfungsangst hätte (ist auch in psychologischer Behandlung). Wenn sie die Prüfung mit dem Hund machen muss, befürchtet sie solche Panik auszustrahlen, dass sie durchfällt. Kann sie jemand anderes für die Prüfung benennen oder muss sie verpflichtend als Besitzerin mit dem Hund zur Test?

LG Dorilys

 
2 Antworten:

Re: Frage zum Wesenstest

Antwort von dhana am 24.03.2011, 16:20 Uhr

Hallo,

so weit ich weiß, muss der Hundeführer zusammen mit dem Hund den Test machen - weil es ja auch um die Interaktion Mensch/Hund geht.

http://www.tierheim-forchheim.de/Soka/bayern.html

vielleicht hilft dir die Seite weiter.

Lg Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage zum Wesenstest

Antwort von Bauernfreund am 24.03.2011, 20:02 Uhr

als ich noch in Köln wohnte, habe ich für einige Hundefreunde den Wesenstest gemacht. Der Hund besteht doch den Test, und nicht der Mensch. Wenn ein Hund mit bestandenem Test verkauft wird, muss der neue Besitzer auch nur die Sachkunde nachweisen, der Hund muss den Test auch nicht wiederholen. Ist in NRW auf jeden Fall so.
Gibt ja auch viele Tierheime, wo die Pfleger mit den Hunden den Wesenstest machen, damit sie mit Maulkorbbefreiung leichter zu vermitteln sind. Also ich würde sagen es ist kein Problem wenn den Test jemand anders mit dem Hund macht, ich würde aber zu Sicherheit dort vorher anrufen.
Lieben Gruß Katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Haustiere - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.