Haustiere

Haustiere - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von dhana am 10.05.2010, 11:40 Uhr

Familienhund? aber welche Rasse?

Hallo,

ob ein Hund kinderlieb ist, kann man nicht an der Rasse festmachen - das kommt von der Erziehung/Prägung und welche Erfahrungen der Hund mit Kindern macht.
Sprich ein Hund, der von Kindern immer geärgert wird, aus dem Schlaf gerissen wird, keinen Rückzugsplatz hat wo er auch mal Ruhe vor den Kindern hat - wird irgendwann Kinder nicht mehr mögen. Heisst nicht, das er dann beisst, aber er wird Kinder einfach nicht mögen und ihnen so weit wie möglich aus dem Weg gehen.

Im Gegenzug dazu kann man natürlich auch jede Rasse kinderlieb machen - ein Hund der Kinder kennt und einschätzen kann und nur positives mit Kindern erlebt wird Kinder einfach toll finden.

Boxer kann man von den Rasseeigenschaften her als lebhaften aber ausgeglichenen Hund bezeichnen - aber er kommt aus einer Arbeitshunderasse - sprich er braucht Beschäftigung - nur mit Gassigehen wird er nicht ausgelastet. Er dürfte auch einen Gewissen Schutztrieb haben - ich tippe mal man sollte ihn nicht aus den Augen lassen, wenn fremde das Grundstück betreten, oder die Kinder Freunde dahaben, mit denen sie vielleicht auch mal Rangeln. Es könnte durchaus sein, das er "seine" Kinder beschützen will.
Kenn ich von meinem Hund, ist zu Händeln, muss man aber einfach wissen.
Fremden gegenüber wird er auch als eher misstrauisch beschrieben - hat aber auch den Vorteil - er wird gar kein Intresse haben jeden mit Anspringen zu begrüssen - das bleibt in der Familie ;-)


English Cockerspaniel ist eine Jagdhundrasse. Verspielt, anhängliche und vermutlich mit einem nicht zu unterschätzenden Jagdtrieb. Fellpflege ist durchaus aufwendig. Verfressenheit und einen Hang zum Übergewicht wird ihnen nachgesagt - muss man halt mit der Ernährung aufpassen und genügend Bewegung anbieten. Auch die Erziehung ist nicht ganz so einfach - es sind einfach selbständige Hund mit einem eigenen Köpfchen.

Auch Pudel waren ursprünglich Jagdhunde, das kann bei dem einen oder anderem schon mal wieder durchschlagen. Fell muss gepflegt werden - und auch regelmässig geschoren (ob man Modeschuren macht oder nicht muss jeder selber wissen) aber das Fell wächst durchgehend - dafür haben die Pudel keinen Fellwechsel - was auch deutlich weniger Hundehaare an Kleidung oder Wohnung bedeutet.
Pudel werden als fröhlich, arbeitswillig und gelehrig bezeichnet - dafür könnte man auch sagen, das ihnen auch bei langeweile immer was einfällt (meist nicht das, was Menschen toll finden)


Nur so als Familienbegleithund könnt ihr euch ja mal die FCI Gruppe 9 anschauen - sind meist eher kleinere Hunde die vielleicht nicht ganz so viel Auslastung brauchen wie ein Arbeitshund. Sie werden halt schon sehr lange nur als Begleiter gezüchtet.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:FCI-Gruppe_9
Die Show-Schuren muss man den Hunden ja nicht machen, davon sollte man sich nicht abschrecken lassen.

Viel Spass bei der Rassesuche
LG Dhana

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in Haustiere - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.