Haustiere

Haustiere - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Maaama am 11.04.2011, 21:57 Uhr

Chemische Kastration beim Rüden....

Hallo !

Hat bereits jemand Erfahrung mit einer Chemische Kastration beim Rüden

????

Unser Hintergrund:
Wir haben einen Chi... Namens Bruno :-) .
Bruno ist ein ganz toller, ruhiger und lieber Hund ..... zu Hause
ABER
sobald wir raus gehen, ist alles vorbei :-( .

Ich kann nicht mehr ohne Leine gehen, er rennt weg sobald er nur einen anderen Hund sieht oder riecht. Er zieht so doll an der Leine, Hammer ... !
Er lässt sich ständig besteigen und besteigt auch andere Hunde.

Hier zu Hause gibt es so ne Geschichten,
wie z.b. juckeln an Plüschtieren oder Beinen nicht.
Gar kein Thema für Bruno, nur draußen dreht er durch.

Nun haben viele Hundebesitzer im Umfeld gemeint das ich Bruno kastrieren lassen soll und denn wird alles besser.
Ich pers. halte davon nicht so viel und hab nun von so einer Chemischen Kastration gehört ( zum Thesten ) .

Könnt Ihr mir dazu was schreiben ??
Freu mich über Antworten.


LG maaama

 
9 Antworten:

Re: Chemische Kastration beim Rüden....

Antwort von Pamo am 11.04.2011, 22:21 Uhr

Wenn du nichts von Kastration haelst: Was waere an einer "chemischen" Kastration besser als an einer konventionellen Kastration? Die OP ist extrem unkompliziert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Chemische Kastration beim Rüden....

Antwort von Maaama am 11.04.2011, 22:27 Uhr

Weil man da vorher testen kann, ob eine Kastration überhaupt nötig ist.
Die Che. Kastr. ist ja nur zum testen, hält wohl nur 6 Monate und da werden wir ja sehen ob sich das Wesen von Bruno ändert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Chemische Kastration beim Rüden....

Antwort von Pamo am 11.04.2011, 22:54 Uhr

Ach, interessant!

Schade dass es solche Tests bei Maennern nicht gibt. Oder gibt es die doch?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Chemische Kastration beim Rüden....

Antwort von Maaama am 12.04.2011, 9:57 Uhr

Ha ha ha ... glaub nicht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Chemische Kastration beim Rüden....

Antwort von Zombibi am 12.04.2011, 10:04 Uhr

Ich würde mein Rüden auf jeden Fall kastrieren lassen, weil die Jungs echt leiden wenn sie eine läufige Hündin riechen.

Aber zu deiner Frage. Ich hab mich erst über das Thema mit meinen TA unterhalten weil meine Freundin das selbe Problem mit ihrem Chi hat.
Es gibt 2 chemische Methoden. Spritze und Chip.
Die Spritze ist günstiger, allerdings ist es da nicht garantiert das sie wirkt.
Der Chip hält ein halbes Jahr (bei kleinen Rassen sogar bis zu einem Jahr), ist aber auch teurer. Der Chip kommt einer kastration aner näher da er so stark wirkt das u.a. sogar die Hoden schrumpfen.
Er meinte aber auch das es am anfang sogar noch mal schlimmer wird mit dem sexual Trieb.
Hoffe ich konnte helfen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Chemische Kastration beim Rüden....

Antwort von mama von Joshua am 12.04.2011, 10:40 Uhr

Ich selber hab damit keine Erfahrung, aber ich kenne einige Hundebesitzer, die damit Erfahrungen gesammelt haben.

Dieser Chip hält ca. 6 Monate, bei manchen länger, bei manchen kürzer. Auf Dauer ist es halt teurer als die Kastration (ich meine um die 70 Euro pro Hormonchip), aber es ist eben keine endgültige Lösung und man hat auch das Narkoserisiko nicht.

Leinenziehen, weglaufen etc. sind keine Dinge die mit einer Kastration verschwinden. Das sind reine Erziehungsprobleme. Das heisst, ihr müsst üben, üben, üben und eben auch konsequent bleiben. Er rennt weg ? Na, dann bleibt er halt an der Leine, bis er gelernt hat, daß er bei seinem Frauchen zu bleiben hat, bis die ihm erlaubt wegzulaufen.
Er zieht an der Leine ? Dann bleibt Frauchen halt stehen und ruft ihn zurück. DU gehst mit deinem Hund spazieren und nicht dein Hund mit dir.

Berammeln von Beinen und Stofftieren würde ich dringendst unterbinden. Wobei das auch nicht immer was mit dem Sexualtrieb zu tun hat- viele Hunde zeigen so, daß sie unter Stress stehen.

Ich weiss nicht, wie alt Bruno ist, aber vielleicht ist er auch mitten in der Flegelphase drin. Während dieser Zeit hab ich bei meinem Hund auch gedacht, die Ohren sind nur zu Dekorationszwecken da ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Chemische Kastration beim Rüden....

Antwort von mini99 am 12.04.2011, 10:57 Uhr

Hallo!
Mit der chemischen Kastration haben wir keine Erfahrung, aber ich habe einen kastrierten Chi mit 14 Monaten und (noch) nicht kastrierten Chi mit 8 Monaten, bei dem wir noch nicht wissen, ob eine Kastration notwendig sein wird oder nicht.
Bei meinem kastrierten Chi hat sich der Charakter ansich überhaupt nicht verändert, er wurde nur etwas ruhiger und relaxter. Er hat vor der Kastra schon gelitten, hat ständig sein Plüschtier berammelt und war dann fix und fertig. Auch hat er alles aufgeschleckt und dadurch 3-4 mal eine schlimme Darminfektion mit Blut im Stuhl etc. gehabt, deshalb die Kastra. Sein Wesen hat sich aber nicht verändert, wenn er einen Hund nicht mag, dann ist sein Verhalten (anbellen und knurren) noch genau dasselbe. Auch jetzt würde er noch zu Hunden laufen die er nicht mag, also ist die 8 Meter Flexi unser bester Freund ;-)
Aber natürlich der Trieb ansich und die Probleme die damit verbunden waren (Infektion, übertriebener Trieb etc.) ist mit der Kastra verschwunden.

Bei Luigi ist es so, dass er mit seine knapp 8 Monaten noch keine Probleme mit den Hormonen hat (außer das normale markieren, schnüffeln etc. was aber normal ist) und somit ev. auch nicht katriert wird.

Was ich damit sagen möchte: Wenn du merkst dein Hund leidet in irgend einer Form dann laß ihn kastrieren, wenn es nur Dinge sind wie zu Hunden rennen etc. bringt die Kastra auch nichts.

Die chem. Kastra ist sicher eine Lösung um zu sehen was gut ist, obwohl ich so eine Keule auch nicht gesund finde.

LG
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Chemische Kastration beim Rüden....

Antwort von SaRaNi am 12.04.2011, 21:29 Uhr

ich empfehle dir eine gute hundeschule mit der du an der leinenführung arbeitest. geb dir schon mal paar tips.
wenn er zieht, bleibst du stehen, die leine gespannt, wenn der hund nachgibt, also die leine nachgibt, gehst du weiter .
gibt der hund nicht nach, gehst du mit der gespannten leine vor ihn und bedrängst ihn. der weg zum ziel dauert dann manchmal länger aber es hilft.
wie lang die leine sein sollte weißt du ?
von flexi leinen halte ich persönlich gar nichts.
kauf dir eine schleppleine und üb mit ihm damit den rückruf. die leine sollte nie gespannt sein, wenn du merkst er rennt, dann geh in die andere richtung, bevor die schleppleine gespannt ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Chemische Kastration beim Rüden....

Antwort von Maaama am 12.04.2011, 22:18 Uhr

Danke für die Tipps

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Haustiere:

Kater uriniert nach Kastration immer an eine Selle

Hallo, unser einer Kater macht seitdem er letztes Jahr kastriert worden ist immer wieder sein Geschäft unter die Eckbank in die Ecke . Wir sind total ratlos deswegen !!! Hatte jemand schonmal ...

von kati003?? 08.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kastration

Flöhe und Kastration

Hallo Ihr Lieben, darf ich zwei Fragen in die Runde stellen? Ich danke vorab schon für eure Antworten. 1. Unser Katerle hat Flöhe *arghhhh* Er lebt ausschließlich drin und hatte bei Einzug hier keine Flöhe. Kontakt zu anderen Tieren gibt es nicht - bis auf einen ...

von suchepotentenmannfürsleben 01.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kastration

"Neue" Katze nach Kastration?

Hallo rundum, am vergangenen Mittwoch wurde Lilly (1 ½ J.), die Katze meines Enkels kastriert. Wir kennen sie eigentlich als „wilde Tigerin“, die schon mal hinter einer Türe lauert um gezielte Angriffe auf Beine und Füsse zu starten oder sich während dem Spielen auch gerne ...

von eviba 25.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kastration

kastration von hunden

wir haben ja noch keinen hund. überlegen ob rüde oder hündin. jetzt traf ich eine bekannte - die vor kurzem einen rüden adoptiert hat - mit der begründung: bei einer kastration würde das fell der hüdin so schäbbig werden (ist ein elo). eine andere bekannte hat ihre hündin ...

von tigger3 10.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kastration

Frage zu Kastrationskosten Kater/Katze

Hallo ihr Lieben, am Freitag lassen wir unseren Kater kastrieren, er ist dann fast 7 Monate alt (haben eine Katze im fast gleichen Alter und sie wir sicher bald rollig werden). Die Kastration des Katers soll 40 Euro und ein paar zerquetschte Kosten. Die Kastration der Katze ...

von Jazzy09 05.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kastration

kastration

hallo ihr lieben unser xandor is ja erst 5 monate alt (airedale terrier) trotzdem denken wir jetzt schon ab und zu über dieses heikle thema nach. er hat ganz terrierlike viel feuer und ist sehr aktiv. nun ist es aber so das er jetzt schon trotz seines zarten alters anfängt ...

von Arndti 01.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kastration

Frage zur Kastration von Hündin

Hallo! Ich denke darüber nach meine 6-jährige Mischlingshündin kastrieren zu lassen und wollte mal allgemein nach Erfahrungen mit Verhaltensänderungen, Fressverhalten/Zunahme etc. nach einer Kastration fragen. Die Gründe für die Kastration sind primär die ständigen ...

von Mimisikou 05.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kastration

Kosten Kastration Hündin?

Hallo, Mich würde interessieren, wieviel ihr für die Kastration eurer Hündin bezahlt habt. Unsere wiegt ca. 25kg, und die Tierärztin meinte, wir sollten mit ca. 370€ rechnen, "wobei da individuell noch um die 20€ dazukommen können". Mir kommt das ziemlich teuer vor ...

von minnemama 06.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kastration

Kastration Kater

unser Kater soll am Freitag kastriert werden. Was hat man denn da so zu beachten? Gibt es Tipps? Lassen Kater dann wirklich viel Urin laufen oder hält es sich in Grenzen, lässt man den Kater dann lieber die ersten Stunden daheim im Bad sitzen (damit er nicht alles ...

von LeRoHe 21.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kastration

Kastration beim Widder für 60 Euro

Hallo, wir haben seit Samstag 2 Kaninchen. Sind Männlein und Weiblein. Da es Geschwister sind und der Widder schon geschlechtsreif ist (ist noch nicht mal 6 Monate alt) wollen wir ihn kastrieren lassen. Jetzt hat mir eine Tierärztin angeboten es für 60 Euro zu machen, ...

von Terrorzicke 13.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kastration

Die letzten 10 Beiträge in Haustiere - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.