Dr. med. Stefan Kniesburges

Normale Geburt nach Beckenbodenplastik oder Kaiserschnitt?

Antwort von Dr. med. Stefan Kniesburges

Frage:

Sehr geehrter Hr. Dr. Kniesburges!

Ich bin 43 Jahre alt und habe bereits drei Söhne im Alter von 8, 5, und 2 Jahren. Alle drei waren bei der Geburt sehr schwer. 3780 g, 4560g und 4350g. Alle drei ziemliche Wonneproppen. Trotz intensivem Beckenbodentraining nach jeder Geburt (alle drei spontan entbunden), hatte ich leichte Inkontinenzprobleme vor allem beim Husten und niesen. Das Beckenbodentraining half immer nur bis zu einem gewissen Grad. Auch war mein Scheideneingang nach einem Dammschnitt, wobei danach drei Nähte aufgegangen sind sehr weit. Im KH hat man gemeint dies nach der letzten Geburt korrigieren zu lassen. Im Jänner dieses Jahres ließ ich aus den genannten Gründen eine hintere und vordere Beckenbodenplastik mit Korrektur des Scheideneinganges und eine Vaginalverengung durchführen. Soooooo....im März darauf hatte ich unverhofft einen pos. SS Test in der Hand. Natürlich freuen wir uns sehr - es wird ein Mädchen:). Nun meine Frage... der Operateur meinte damals, wenn es noch einmal zu einer SS kommt entbinden nur mit Kaiserschnitt. Mein Frauenarzt meint, daß das Problem nicht die Geburt ist, sondern vielmehr die 9 Monate davor, die den Beckenboden belasten und eine spontane Geburt sicher möglich ist. Auch nach einem Kaiserschnitt besteht die Gefahr, das der Beckenboden einfach zu sehr in der SS gelitten hat und eine erneute Beckenbodenplastik nötig macht. Kann man eine Beckenbodenplastik wiederholen? Nun weiß ich beim besten Willen nicht, wie ich mich entscheiden soll. Würde mich über ihre Meinung bzw. ihre Einschätzung sehr freuen.

Viele liebe Grüße Silvia

von Sonne 1976, 31. SSW   am 02.11.2019, 02:57 Uhr

 

Antwort auf:

Normale Geburt nach Beckenbodenplastik oder Kaiserschnitt?

Hallo,
ich würde der Meinung des Operateurs vertrauen. Er weiß, was genau er gemacht hat, und wie der OP-Erfolg durch eine vaginale Geburt gefährdet ist. Eine Rezidiv-OP am Beckenboden ist zwar möglich, aber nicht ganz einfach und möglicherweise nur mit Hilfe von Implantaten möglich. Ich würde deshalb dem Kaiserschnitt den Vorzug geben.

von Dr. med. Stefan Kniesburges am 04.11.2019

Antwort auf:

Normale Geburt nach Beckenbodenplastik oder Kaiserschnitt?

Ich hatte eine solche Plastik schon in jungen Jahren nach der ersten Geburt.
Danach habe ich noch 3 weitere Kinder mit Kaiserschnitt entbunden.
Und du weist es doch eigentlich selber, oder?
Die vaginalen Geburten haben den Beckenboden und den Äusseren Scheideneingang so werden lassen, nicht die Schwangerschaften.
Der Beckenboden besteht aus 3 Muskeln, die obere Schicht, die leidet durch die SS. die mittlere Schicht und die Schicht, die den After, die Scheide und die Harnröhre umschliesst, werden von der Schwangerschaft selbst nicht in mitleidenschaft gezogen, sondern erst durch die vaginalen Geburt. Vorallem durch die (Über)Dehnung.
Mir wurde auch, das ich wenn ich will, normal entbinden könne, aber eben das Ergebnis der OP dadurch wieder kaputt gemacht wird.

Lieben Gruß.

von mamavonbaby am 02.11.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

Plazenta tief,Baby in QL, normale Geburt möglich?

Guten Tag, ich bin ab morgen in der 28 SSW ( mit meinem dritten Kind, die ersten beiden habe ich spontan entbunden) bei mir wurde letzte Woche der Abstand der Plazenta zum inneren Muttermund gemessen und beträgt wohl nur 1 cm, das Baby befindet sich in Querlage mit Tendenz zur ...

von Modernemami2016 22.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Normale Geburt nach Kaiserschnitt (14 Monate zuvor) möglich?

Sehr geehrter Herr Dr., Ich bin derzeit schwanger mit dem 3. Kind in der 19 SSW. Das erste Kind kam 2014 spontan gesund zur Welt . Im Mai 2018 folgte ein Kind per " Wunsch-sectio " . Bisher sieht die Narbe unauffällig aus lt. ärztlicher Sicht. Das Kind wird im ...

von Jule95 05.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: normale Geburt, nach Kaiserschnitt

KS oder normale Geburt möglich?

Hallo, vor 6 Jahren hatte ich einen Ks. Ich habe eine Infektion durch Krankenhauskeime bekommen und musste noch einmal operiert werden. Durch die Infektion und die Bettlägrig dann eine Thrombose mitgenommen. Seit dem habe ich keinerlei Probleme. Ich habe auch keine ...

von Mala28 25.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Ist eine normale Geburt noch möglich?

Hallo, in mir ist der Wunsch noch ein Kind zu bekommen und mein Mann und ich sind uns dies bezüglich auch einig. Aber ich habe auch Angst schwanger zu werden hauptsächlich wegen der Geburt. Ich hatte ende 2016 ein OP mit TVT Einlage und Gebärmutter anhebung, wegen einer ...

von mya3.1 23.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Normale Geburt oder doch Kaiserschnitt?

Guten Tag. Um Ihnen meine Frage zu verdeutlichen muss ich ein wenig ausholen. Juni 2016 wurde mein sohn geboren. 12 Tage nach dem Termin. Mit drn Maßen Länge 59 cm Gewicht 4400g und Kopf 38.5 cm. Die Geburt war der Horror. Ich lag 29 Stunden in den wehen. ...

von Gelbe-Zitrone 02.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Normale Geburt trotz Paukenröhrchen?

Guten Tag, ich bin im dritten Monat schwanger und werde voraussichtlich Ende April meinen kleinen Engel begrüßen dürfen. Im März 2017 wurde mir ein Paukenröhrchen eingesetzt. Leider sitzt es noch immer perfekt wie am ersten Tag im Ohr. Nun habe ich gehört, dass es sein kann, ...

von Binchen_09091989 03.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

normale Geburt trotz hüft-tep und arthrose

Guten Tag! Ich weiß nicht ob meine Frage zu speziell ist aber ich würde gern mal Ihre Meinung hören. Ich habe seit 2011 links ein künstliches Hüftgelenk und rechts wurde nun auch Arthrose 2. Grades festgestellt. Ich bin im 8. Monat schwanger und würde gern spontan entbinden. ...

von kiki0105 20.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Ist eine normale Geburt trotz Leistenbruch möglich?

Guten Abend... Ich bin jetzt in der 31. Woche (30+1)... Mich quält die Frage ob ich trotz meines Leistenbruch's eine normale Geburt machen kann da ich mein erstes Kind gerne auf normalen weg zur Welt bringen möchte und ich außerdem furchtbare angst vor einen Kaiserschnitt ...

von mamilovebaby19 02.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Normale Geburt versuchen oder KS?

Hallo, ich bin derzeit in der 39. - übermorgen in der 40. ssw. Letzte Woche wurde im Ultraschall festgestellt, dass mein Baby in der Hinteren Hinterhauptslage liegt. Zudem wurde während des ganzen Schwangerschaftsverlauf schon beobachtet, dass das Kind einen sehr großen Kopf ...

von JudithMaria91 17.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Streptokokken & Antibiotikaallergie - Normale Geburt oder Kaiserschnitt

Liebe Frau Westerhausen, lieber Herr Dr. Kniesburges, ich bin nun kurz vor der 35. SSW und mache mir Sorgen bzgl. der anstehenden Geburt. Bei meiner ersten Schwangerschaft wurden Streptokokken festgestellt, sodass ich während dem Versuch normal zu entbinden ( + Blasensprung ...

von Feechen87 30.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.