Silke Westerhausen

38 ssw. evtl wieder Nierenstau, Auswirkung?

Antwort von Silke Westerhausen

Frage:

Guten Tag,

Ich bin in der 38 ssw (2te Schwangerschaft )habe letzte Woche Antibiotika bekommen, aufgrund der Untersuchung meines Urins. Entzündungswert lag bei 6.

Heute war ich zur Kontrolle, da Antibiotika zu ende genommen. Der Urin ist nicht wirklich besser geworden.
Nun ist die Befürchtung vom Arzt und mir das sich die rechte Niere wieder Staut , wie schon um die 24 ssw rum. Da war ich 4 Nächte im KH und es gab Antibiotika intravenös danach ging es besser.

Ich denke ja das es mit dem heben und senken des Babys zu tun hat.
Nun senkt es sich und mein zustand wird schlechter.
Noch sind meine Blutwerte gut.

Mittwoch hab ich mein Termin beim FA. Sie soll mal ein Blick auf die Niere werfen, wie damals schon.

Nun ist meine Frage, was kann auf mich zu kommen?
Habe angst das eingeleitet werden muss, oder im schlimmsten Fall Kaiserschnitt?

Ich bin der absoluten Überzeugung das der Körper eine natürlich hervorgerufene Geburt besser verkraftet. Auch das Baby. Meine erste Schwangerschaft und Geburt war komplikationslos.
Allerfings bringt es auch nichts wenn ich die letzten Wochen noch mit Antibiotika voll gepumpt werde bzw. Eine Schiene für den Rest ist ja nun auch Quatsch.

Ich bin mir darüber bewusst das sie keine Diagnose stellen können. Möchte nur wissen was kommen könnte.

Lg und vielen Dank

von Anjelina am 20.08.2018, 18:29 Uhr

 

Antwort auf:

38 ssw. evtl wieder Nierenstau, Auswirkung?

Hallo,

Ist keine massive Entzündung mehr vorhanden und haben Sie keine Beschwerden kann man abwarten.

Und selbst bei wieder auftretendem hohen entzündungswert kann man Antibiose geben und die Geburt gegebenenfalls einleiten,dies ist abhängig von den Werten und Ihrem Zustand - ein Nierenstau allein ist kein Grund für einen KS.

liebe Grüße
Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 21.08.2018

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

Ist eine Harnleiterschiene bei Nierenstau gefährlich?

Guten Abend, Ich habe sehr starke Schmerzen unterhalb meiner rechten Rippe. War im Krankenhaus und dort wurde mir gesagt das ich Nierenstau habe. Ich bin jetzt gerade mal in der 22. ssw und der Arzt dort hat mir gesagt wenn es nicht besser werden sollte, dann muss ich beim ...

von Josy7 28.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nierenstau

Cervix und Nierenstau

Hallo Frau Westerhausen, habe nochmals zwei Fragen.. am Dienstag war endlich die 35 SSW erreicht und seither belaste ich mich wieder etwas mehr. . Heute bei der vorsorge sagte die Ärztin das sie nun die cervix nicht mehr messen tut da es ab nun absolut keine Rolle mehr ...

von Nine2211 12.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nierenstau

Plazentaverkalkung 1. Grades, Nierenstau und Wehen in der 39. SSW

Guten Morgen, ich habe folgendes Problem: Mein errechneter ET ist der 11.08.11. Am 19.07.11 wurde beim Geburtsplanungsgespräch eine Plazentaverkalkung 1. Grades und ein Nierenstau rechts bei mir festgestellt. Zu letzterem sagte man mir nur, dass so lange ich keine ...

von steffmech 02.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nierenstau

nierenstau

hallo Habe mal eine frage bei mir wurde ein nirenstau festgestellt an der rechten seite zweiten grades. Nun hatte mir der artzt gesagt man könne einen schlauch zum harnleiter legen oder schienen so fern meine beschwerden schlimmer werden. Meine frage kann es mein kind ...

von kleine_mama123 26.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nierenstau

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.