Frauengesundheit

Frauengesundheit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von leaelk am 02.05.2012, 15:37 Uhr

Verödung der Gebärmutter-Schleimhaut -- hat hier jemand Erfahrungen?

Hallo,
kann mir jemand was zur Verödung der Gebärmutter-Schleimhaut sagen? Hat jemand das machen lassen? Möglicherweise mit der Goldnetz-Methode?

Wie lange ist Schonung nötig danach? Wie lange muss man im Krankenhaus bleiben? Was muss man beachten? Ist die Monatsblutund danach wirklich deutlich weniger geworden?
Würdet ihr es wieder machen lassen?

Bitte laßt mich an Euren Erfahrungen teilhaben.
DANKE
K erstin

 
3 Antworten:

Re: Verödung der Gebärmutter-Schleimhaut -- hat hier jemand Erfahrungen?

Antwort von Fredda am 02.05.2012, 18:44 Uhr

Ich kenne einige Frauen, bei denen es gar nichts oder nur für ein paar Monate was gebracht hat. Bei mir hat die Hypermenorrhoe (schreibt man das so?) nach ein paar Jahren von alleine wieder aufgehört, hoffentlich bleibt es so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verödung der Gebärmutter-Schleimhaut -- hat hier jemand Erfahrungen?

Antwort von phifeha am 03.05.2012, 19:50 Uhr

Ich war eine Nacht im KH, einige machen es auch ambulant.
mir hat es drei Monate Ruhe gebracht. das war Okt 2010. Schonen musste ich mich nicht gross, Schmerzen waren verschwindend gering.

danach ging alles von vorne los. naja, der Versuch war es mir wert.

seid 14 Tagen ist nun die Gebärmutter komplett raus. Endlich Ruhe mit all dem Zeugs ;)

LG phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verödung der Gebärmutter-Schleimhaut -- hat hier jemand Erfahrungen?

Antwort von weedavid am 30.08.2012, 21:45 Uhr

Ich weiss nicht, ob die Antwort für Dich schon zu spät kommt.
Ich hatte immer starke Blutungen, die meinen Alltag stark beeinträchtigt haben und zu extremen Eisenmangel führten. Hormonelle Behandlungen vertrug ich nicht. Kinderwunsch war abgeschlossen, also entschied ich mich für die Verödung. Es wurde zunächst eine Ausschabung gemacht, um festzustellen, ob ich nicht Myome habe, negativ. Man hoffte auch, dass die Ausschabung (die ambulant und unter Vollnarkose gemacht wurde) helfen würde. Also doch Verödung per Goldnetz, ambulant und wieder unter Vollnarkose. Schmerzen: Krämpfe am zweiten Abend, aber ohne Schmerzmittel bewältigt. Nachblutung: Sehr leicht eine Woche, dann wie Ausfluss ein paar Wochen lang. Man hat bei mir nicht alle Schleimhaut erwischt, daher habe ich immer noch Blutungen, aber sehr leicht. Ganz neues Lebensgefühl! Die OP war vor über einem Jahr. Von einer Bekannten habe ich gehört, dass sich die Schleimhaut wieder aufbauen kann, bei ihr ging es nach drei Jahren wieder los, aber leicht (nach OP gar keine Blutung mehr).
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Frauengesundheit
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.