Frauengesundheit

Frauengesundheit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Neuling87 am 22.11.2016, 12:03 Uhr

Dreimonatsspritze und Wechselwirkungen

Hallo,
ich habe vor knapp drei Wochen die Dreimonatsspritze: Depo-Clinovir-Medroxyprogesteronacetat bekommen und habe einige Fragen zu Wechselwirkungen. Ich nehme derzeit oral keine Medikamente ein, aber bin privat und beruflich mit folgenden Produkten in Berührung und würde gerne wissen, ob diese eine Wechselwirkung mit meiner Dreimonatsspritze haben:
1. Clotrimazol AL 1% als Creme zur Anwendung auf der Haut
2. Soventol Gel Wirkstoff Bamipin [(RS)-lactat]
3. Ecural Creme (Cortisonhaltig)
4. Cordes BPO Gel (3%, 5%, 10%) Wirkstoff Benzoylperoxid
5. Voltaren/ Diclofenac als Salbe bzw. Creme oder Gel (auch aufgrund ihrer Blutverdünnenen Wirkung)
6. Produkte mit Urea z.b. Handcremes, Duschgel usw.
7. Medizinische Zinksalbe aus Drogerie
8. Multilindsalbe
9. Aknemittel mit Salicylsäure und Zink (Peelings von Garnier usw.)
10. Franzbranntwein (Allgäuer Latschenkiefer)
11. Birkenwasser für die Haare
12. Aloe Vera
13. Calcium von Aldi mit Vitamin D (Tablette)
14. Ibuprofen 400-600 (Tablette)

Es tut mir leid, wenn ich Sie mit sovielen Mitteln belästige, aber ich werde aus der Packungsbeilage nicht schlau. Dort steht nur "kann mit Medikamenten in Wechselwirkung treten, dazu gehören auch Antikoagulanzien (Blutverdünner)".
Aufgrund der Wirkung einiger Medikamente, die auch blutverdünnend wirken können, wie Voltaren usw. bin ich mir halt unsicher...
Vielen Dank für Ihre Mühe!

P.S. Kann man vielleicht eine etwas generellere Aussage treffen bzgl. Wechselwirkungen der oben genannten Dreimonatsspritze?

 
5 Antworten:

Re: Dreimonatsspritze und Wechselwirkungen

Antwort von Trini am 22.11.2016, 12:17 Uhr

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker...

Das kann dir hier im Muttiforum keiner beantworten.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Dreimonatsspritze und Wechselwirkungen

Antwort von PearlandMum am 22.11.2016, 20:37 Uhr

Hallo,

die von dir genannten Mittel sollten kein Problem sein, das meiste davon nimmt man ja auch nicht oral ein.
Prinzipiell solltest Du aber auf jeden Fall Deinen FA befragen, wenn Du unsicher bist.
Die Drei-Monats-Spritze ist ja ein Verhütungsmittel wie die Pille und da muss man immer mit Johanniskraut und Antibiotika aufpassen.
Parenteral verabreicht (da Du es ja nicht schluckst) kenne ich das Risiko einer Wirkungsminderung bei diesen Mittel allerdings nicht. Also : Nachfragen :)

LG
Pearl

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Dreimonatsspritze und Wechselwirkungen

Antwort von rabe71 am 23.11.2016, 15:24 Uhr

Hallo,
also ich verstehe deine Sorge ehrlich gesagt nicht so ganz.
Wenn du anderen Menschen Cremes verabreichst, dann hoffentlich mit Schutzmaßnahmen (Handschuhe,Spatel etc).
Beim Richten von Antibiotika bitte auch immer Handschuhe tragen.
Dann ist das doch alles kein Problem!!!
Wie soll es denn da zu Wechselwirkungen kommen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Du benutzt nichts davon selber

Antwort von Leewja am 28.11.2016, 14:15 Uhr

sondern wendest es bei anderen an?
Die Tabletten gehen über die Haut (wenn du sie in der Hand hast) gar nicht, aber die ganzen Salben/Externa, ob nun wirkstoffhaltig oder rein "Pflegend/kosmetisch" solltest du allein und ausschließlich wegen der potentielllen Sensibilisierungsgefahr soweiso nur mit Handschuhen bei anderen auftragen.
Da kann selbstverständlich keine Wechselwirkung entstehen, aber du kannst Kontaktallerguien entwickeln.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Dreimonatsspritze und Wechselwirkungen

Antwort von Mijou am 29.11.2016, 10:41 Uhr

Du meine Güte, dann benutze doch bitte Einmal-Handschuhe!!! Was denn sonst?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Elternforum Frauengesundheit:

Dreimonatsspritze?????

Ich hab die jetzt 3x bekommen und hatte immer das Gefühl, das die Wirkung vorzeitig nachläßt. Ich hatte immer miesere Laune, Kopfschmerzen, Schwindel... Ich hab sie jetzt abgesetzt und schon wenige Wochen später meine Regel. Hab sie nun zum 2. mal(etwas eher als normal, aber ...

von Princess01 13.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Dreimonatsspritze

Dreimonatsspritze, wie schnell vom Körper abgebaut?

Ich hatte jetzt 3x diese Spritze und immer das Gefühl, sie hält etwas über 8 Wochen. Nun hab ich sie abgesetzt. Mein Arzt meinte, ca 4 Monate muss ich warten eh wieder eine Regelblutung statt findet. Nix da, seit heute, Regel(also ca 4 Wochen nach "absetzen"). Ich hatte das ...

von Princess01 18.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Dreimonatsspritze

dreimonatsspritze...

hallo... hat eine erfahrungen mit der??? habe schon 2 spritzen bekommen und in 3 wochen ist die 3 spritze fällig, nun habe ich seit gestern leichte schmierblutungen, aber wirklich nur leicht...is das normal wenn die spritze so zum ende hin ...

von Nolle84 23.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Dreimonatsspritze

Dreimonatsspritze und Knochendichte

Wer bekommt die Spritze und wie oft läßt der FA die Knochendichte kontrollieren? Bekommt ihr ein Präparat zur Vorbeugung? Ich habe starke Migräne und darf deshalb keine Pille mehr nehmen, Mirena vertrage ich auch nicht. Mein Arzt meinte nur, er überweist dann regelmäßig zur ...

von Princess01 08.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Dreimonatsspritze

Die letzten 10 Beiträge im Forum Frauengesundheit
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.