Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von jannas am 24.09.2019, 9:28 Uhr

Wie verhalten? Probleme mit Kollegen...

Hallo,
seid einem Jahr arbeite ich in meinem Job und das sehr gerne.
Zur Abteilung gehören ca 30 Personen, direkt unser Team sind 5. Davon vier "Halbzeit-Frauen" und seit dem Frühjahr, als Ersatz für eine ausscheidende Rentnerin, ein Vollzeit-Mann.
Wir sollen uns fünf untereinander selbst organisieren, soweit möglich.
Da wir zeitversetzt arbeiten, sehe ich zwei Kolleginnen fast nie.
Die Arbeit macht mir viel Spaß.
Nun zum Problem:
Der Kollege hat nicht freiwillig zu uns gewechselt, was er auch deutlich gesagt hat.
Soweit hat er sich aber inzwischen eingefunden, allerdings sucht er sich immer den einfachsten Weg.
Zum Beispiel kommt er morgens, vor Öffnung, wenn noch nicht wirklich etwas gemacht werden kann, sehr zeitig, um auf die Stunden zu kommen.
Dafür lässt er mich seit Wochen die letzte Stunde alleine( Das wäre abgesprochen?!? Weiß nur niemand, mit wem... ), egal, wie viel Arbeit noch ist bzw wie viele Kunden gerade da sind.
Die halbe Stunde vor seinem Feierabend muss er " seine Gänge" erledigen und arbeitet auch nicht mehr wirklich.
Es stimmt, ich bin sowieso da bis zum Ende. Aber es kommt sehr unkollegial bei mir an.
Dazu erwartet er an meinem anderen Arbeitstag, dass ich besonders früh von der Mittagspause zurück bin, weil er dann einen seiner freien Nachmittage hat. An meinem anderen Tag, wenn er "nur" zu früh geht, macht er allerdings seine eigene Pause, wie er gerade will, so dass ich mich ganz selbstverständlich nach ihm richten soll.
Was mich gerade besonders beschäftigt, ist folgendes. Wir sollen die Kundentermine zwei Tage vorher bestätigen.
Als ich neulich kurzfristig wegen Krankheit einen Termin absagen musste, habe ich festgestellt, die Nummer, die er notiert und angeblich angerufen hatte, war frei erfunden.
Drauf angesprochen hatte er bei der letzten Terminbestätigung keine Lust mehr und hätte irgendwas notiert...
Diese Übersicht dient dem Chef zur Übersicht und Abgleich, da zeitweise viele Termine von Kunden nicht eingehalten werden.
Nun war gestern wieder sehr viel Arbeit. Auf die Anrufe angesprochen, meinte er, das während meiner Pause erledigt zu haben. Ich hatte gefragt, ob ich das übernehmen soll.
Als er dann später wieder "zu früh " verschwunden war, kam mir die Liste in die Hand. Ja, ich habe nachgesehen....wirklich keine der notierten Nummern stimmte mit den im PC gespeicherten Telefonnummern überein!
Sprich, er hat mich glatt angelogen!
Das macht mich total sauer.
Aber was mache ich mit meinem Wissen?
Es ist ja nicht so, dass wir grundsätzlich nicht zusammen klar kommen.
Aber ich fühle mich mit der Arbeit alleine gelassen und was kann ich ihm denn überhaupt glauben?
Ratlose Grüße....freue mich über jede Anregung,
Jannas

 
8 Antworten:

Re: Wie verhalten? Probleme mit Kollegen...

Antwort von Felica am 24.09.2019, 9:33 Uhr

Nochmals ansprechend hen mit dem Hinweis das du sofern er nicht bereit ist seinen Teil dazu zu zun zum Chef gehst. Was sonst soll man machen? Alternative ist doch nur direkt zum Chef oder weiter schlucken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie verhalten? Probleme mit Kollegen...

Antwort von Septemberblume am 24.09.2019, 9:40 Uhr

Da würde ich ihn ganz klar drauf ansprechen.
Notfalls immer und immer wieder,bis er merkt,dass er seine Arbeit vernünftig machen muss.
Als nächsten Schritt würde ich mich mit den Kolleginnen besprechen und notfalls sogar zum Chef gehen.
Du bist,zumindest höre ich es so heraus,nicht alleine dort verantwortlich,also sollte er seine Verantwortung auch wahr nehmen.

Lg September

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie verhalten? Probleme mit Kollegen...

Antwort von nachbarn am 24.09.2019, 10:15 Uhr

ich würde Ihn darauf ansprechen, dass er wohl hier bei euch noch eine Chanse hat, da er ja nicht Frreiwillig gewechselt hat, er soll doch diese Chnase nutzen, er soll seine Arbeit gewissenhaft erledigen. Du willst nicht mehr angelogen werden,dann würde ich auch ein Gespräch suchen mit den anderen Kolleginnen, und Ihr sprecht alle miteinander.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was jetzt ansteht, ist ja eigentlich sonnenklar!

Antwort von Bonnie am 24.09.2019, 11:32 Uhr

Ich glaube, das Problem ist, dass Du Angst hast, solche wichtigen Dinge bei einem Kollegen anzusprechen. Denn Du weißt ja eigentlich längst, dass dies das übliche Vorgehen wäre.

Klar ist es schön, wenn solche Konflikte im Job nicht nötig sind, das hofft jeder. Vor allem wir Frauen sind ja immer sehr harmoniebedürftig und haben Skrupel, uns mit einem Mann anzulegen. Aber wie Du gerade selbst merkst, funktioniert die Vogel-Strauß-Strategie leider auf Dauer nicht. Faule Leute wie Dein Kollege profitieren natürlich genau von so allzu lieben Frauen wie Dir, die nix sagen, sondern immer brav schlucken.

Du kannst natürlich weiterhin alles hinnehmen und die Bequemlichkeit des Kollegen fördern und gedeihen lassen, wie bisher. Aber Du weißt, dass dies der falsche Weg ist. Als erwachsene Frau muss man es wagen, für sich einzustehen. Man muss sich trauen, auch mal anzuecken und unbequem zu sein, das müssen alle gelegentlich. Denn Vermeidungsverhalten führt zu Frust - und zu einem geschwächten Selbstwertgefühl.

Umgekehrt nutzt der Kollege Dein Stillhalten schamlos aus, lacht sich insgeheim ins Fäustchen und ist jeden Tag froh, eine so harmlose und pflegeleichte Kollegin gefunden zu haben, kurz: Sein Verhalten ist übergriffig, weil er Dir zumutet, was er eigentlich selbst tun müsste.

Was jetzt ansteht, ist sonnenklar:

a) Sprich den Kollegen ernst und nachdrücklich auf die Schluderei mit den Telefonnummern an und sage, dass sich das auf gar keinen Fall wiederholen darf.
b) Sage, dass es keine Absprache gibt, wonach er immer früher kommen und früher gehen darf, von der Du weißt. Und dass Du dadurch ja natürlich benachteiligt bist. Weshalb hier ab jetzt ein Kompromiss gefunden werden muss, bei dem mal er, mal Du (oder andere Kollegen) früher kommen und gehen dürfen.

Labert er nur herum und vertröstet Dich, oder hält Absprachen nicht ein, sage: "Du, ich habe jetzt mal einen Termin mit dem Chef gemacht, damit wir besprechen können, wie wir das lösen." So ist es fair (weil kein Anschwärzen hintenherum) und trotzdem nachdrücklich. Und tatsächlich solltest Du kurz zuvor dem Vorgesetzten schon gesagt haben, dass es Klärungsbedarf im Team gibt und Ihr sprechen müsst.

Zeige Dir selbst, dass Du solche Dinge für Dich lösen und managen kannst. Liebsein war gestern, eh? Der Kollege wird Dich nicht hassen, wenn Du straight bist - sondern er wird Dich (zum ersten Mal) respektieren.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie verhalten? Probleme mit Kollegen...

Antwort von jannas am 24.09.2019, 12:21 Uhr

Danke , ihr habt Recht.
Sehe ich grundsätzlich genauso. Nur mit ansprechen kann oder wird sich etwas ändern.
Trotzdem tue ich mich so schwer....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Daumen hoch!

Antwort von Mutti69 am 24.09.2019, 12:41 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Daumen hoch!

Antwort von Mutti69 am 24.09.2019, 12:50 Uhr

P.S.: Und die Telefonliste würde ich fotokopieren und mir auch sonst die Vorkommnisse mit Datum und Uhrzeit, ggf. Zeugen aufnotieren.
Ich hab schon Pferde kotzen sehen, nicht, dass er nachher alles abstreitet und DU plötzlich die Blöde bist!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Daumen hoch!

Antwort von Schniesenase am 24.09.2019, 21:23 Uhr

Das kann ich bestätigen. Ich hatte auch mal so einen nutzlosen Kollegen, und am Ende stand ich dumm da, obwohl der Laden nur durch meinen Einsatz unter sehr widrigen Bedingungen gelaufen war. Beweise für seine Schludrigkeit unbedingt protokollieren bzw. kopieren. Im besten Falle brauchst Du sie nicht. Ich wünsch Dir starke Nerven, Mut zur sachlichen Konfrontation.

Wie heißt es so schön? Man soll keinen Streit suchen, aber auch keinen notwendigen vermeiden. ;-)

Good luck!

VG Sileick

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Ravensburger

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.