Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von ramalamadingdong am 26.07.2019, 16:06 Uhr

Wie sage ich es ihr?

Hallo zusammen
Ich habe seit einiger Zeit eine neue Kollegin. Wir verstehen uns auf Arbeit super und die Pausen wären ohne sie tatsächlich langweiliger.

Wir waren vor 2 Wochen das erste Mal miteinander aus. Es waren noch Freunde von mir dabei.
Meine Kollegin sprach sehr oft anzügliche Dinge, plauderte (viel zu viel) aus dem Nähkästchen und brachte uns anderen in unangenehme Situationen.
Wir hatten alle etwas getrunken,vielleicht lockerte das ihre Zunge. Letztes Wochenende waren wir auch wieder miteinander aus.

Das gleiche wieder! Zuerst jammerte sie, dass sie keinen passenden Partner findet,dann ging es los mit anzügliche (sehr direkten) Geschichten. Unter anderem auch über einen unserer männlichen Kollegen, mit dem sie etwas hatte.
Ich gönne ihr ihren Spaß. Aber ich könnte mir auch nicht verkneifen sie dezent darauf hinzuweisen,dass es jetzt etwas zuviel wird.

Zudem ist sie unglücklich in einen anderen Kollegen verschossen und jammert pausenlos darüber. Allerdings auch nur,wenn wir aus sind. Auf Arbeit nie.
Dieser Kollege gibt ihr, in meinen Augen deutlich,zu verstehen,dass seinerseits kein Interesse besteht und geht ihr weit als möglich aus dem Weg.
Es hilft aber nicht, sie sieht es als Laune von ihm und redet sich fest ein, dass er eigentlich doch will.
Ich weiß es allerdings besser.

Ich würde es ihr gerne direkt,aber schonend sagen. Dezente Hinweise versteht sie nicht.
Ich denke aber, dass sie sich viel zu billig verkaufen versucht und noch dazu geradeaus ins Unglück steuert, indem sie mit Kollegen was anfängt,das auch noch aller Welt erzählt, aber eigentlich einen anderen Kollegen toll findet und diesen gern für sich gewinnen möchte.

Ich mag sie (bis auf diese Macken) wirklich gerne. Wie seht ihr das? Kann ich ihr "helfen"?

 
6 Antworten:

Re: Wie sage ich es ihr?

Antwort von what am 26.07.2019, 16:39 Uhr

Direkt und freundlich sagen "du, ich will das nicht hören". Ganz einfach.
Warum und mit wem sie ins Unglück steuert, ist nicht Dein Problem. Sie ist erwachsen.
Erst wenn du sie näher kennst, kannst du sie festen, ob sie glücklich ist. Wenn sie es verneint, kannst du einhaken.
Manche Menschen brauchen das Drama... Und lassen andere gerne daran teilhaben. Das rückt sie in den Mittelpunkt der Konversation, und es dreht sich dann um sie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie sage ich es ihr?

Antwort von Christine70 am 26.07.2019, 17:45 Uhr

Ich würde ihr das auch direkt sagen.

Auch das mit dem Kollegen. Es gibt nix nervigeres, als einen Verehrer oder eine Verehrerin, die nicht nachgibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie sage ich es ihr?

Antwort von FrauStorch am 26.07.2019, 20:43 Uhr

Nun, da sie so direkt ist, würde ich es ihr auch direkt sagen. Ansonsten mag ich solche Menschen. Ich hab auch so eine Freundin die es schafft, in den unmöglichsten Situationen die intimsten Dinge auszuplaudern, ich musste immer sehr lachen. Man muss ja nicht gleichermaßen so machen. Im Freundeskreis hätten wir da auch keinen Stock im Hintern, wenn da jemand dazu käme der was machen würde, fänden wir es auch seltsam aber eher auf eine lustige Art und Weise. Ich stelle mir es schon recht steif vor, wenn du sagst dass ihr alle in einer unangenehmen Situation wart.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Abgrenzen...

Antwort von Bonnie am 26.07.2019, 21:43 Uhr

Ich würde mich überhaupt nicht einmischen in ihre Verschossenheit in den Kollegen. Du musst ihr da nichts beibringen, halte Dich selbst raus aus ihren Liebes-Wirrungen! Es ist Sache des Kollegen, ihr zu zeigen, dass kein Interesse besteht. Und wenn sie ein so dickes Fell hat, dass sie‘s nicht kapiert, ist das nicht Dein Problem, sondern ihres. Es hat alles nichts mit Dir zu tun.

Auch generell gilt: Ich würde mir das Gelaber nicht anhören, auch wenn sie nett ist. Ihr solltet auch nicht alle höflich danebensitzen, wenn sie aus der Rolle fällt. Sie weiß offenbar absolut nicht, was sich unter Kollegen gehört. Ich würde freundlich sagen: „Du, lass mal gut sein, jetzt, eh? Lass uns mal von was Anderem reden!“

Wenn sie ein so loser Vogel ist, wie es scheint, lass sie. Ich würde damit nicht in Verbindung gebracht werden wollen, denn letztlich wird so jemand nicht ernst genommen und man empfindet ihn als auch peinlich.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie sage ich es ihr?

Antwort von pauline-maus am 26.07.2019, 22:09 Uhr

Sie ist wie sie ist und du sollst es nicht als deine Aufgabe sehen , sie zu aendern .

Zieh dich privat eben wieder zurück, bleib trotzdem höflich und nett, wahre aber Distanz.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich würde sagen

Antwort von cube am 27.07.2019, 9:03 Uhr

indem du ihr nett und freundlich genau das mitteilst, was du hier geschrieben hast.
Vielleicht in einer Mittagspause oder bei einem Treffen ohne "ausgehen" - also eher Essen und unterhalten. Es wird nicht helfen, weiter dezente Hinweis zu geben, da sie diese offenbar nicht versteht. Aber auch etwas direkter kann man ja freundlich bleiben und ihr auch zu verstehen geben, dass man es eben anspricht, weil man sie gern hat/nett findet.
Klar kann es sein, dass sie sich dann gemaßregelt fühlt/zurück gewiesen oder so - aber das ist dann eher ihr Problem. Blöd fände ich, es einfach weiter laufen zu lassen bzw. deswegen dann Verabredungen plötzlich auszuschlagen etc - weil sie nicht wissen kann, woran das liegt. Das ist verletzender, als ein paar offene, nett gemeinte Worte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Ravensburger

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.