Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Tosca123 am 04.11.2009, 11:40 Uhr

Umfrage: Schlafen Eure Babys im eigenen Bett und Zimmer?

Hallo zusammen,

ich war eigentlich auf der Suche nach Infos zum Thema Impfen und fand dann irgendwann auf dieser Seite den - meiner Meinung nach etwas kruden - Rat eines "Experten", dass man seine Kinder bis zum Alter von 4 Jahren im eigenen Bett, aber im Zimmer der Eltern schlafen lassen sollte.
Ich war ja doch etwas geschockt!

Bei uns ist die Situation so, dass wir einen 15 Wochen alten Sohn haben. Der hat zuerst bei uns im Bett geschlafen. Dummerweise ist er von jeder Drehung aufgewacht, so dass weder mein Mann, noch ich selbst, noch unser Kind richtig geschlafen hat.

Also ab ins eigene Bett, was dann neben unserem Bett stand. Aber auch da schlief er sehr unruhig. Mussten wir nachts mal aufs Örtchen oder schalteten wir ein (sehr funzeliges) Nachttischlicht an, das gleiche Spiel: Unser Baby wachte auf.

Schweren Herzens und nach unzähligen Diskussionen brachten wir unser Söhnchen mit 8 Wochen dann im eigenen Bett und im Kinderzimmer unter.

Wegen Gefahr des plötzlichen Kindstodes (da wir unser Kind nun nicht mehr "überwachen" konnten) hatte mein Mann vorher ein Babyphon-System besorgt, bei dem man so Matten unten ins Bettchen legt, welche die Bewegungen registrieren. Atmet das Kind länger als 15 Sekunden nicht, wird Alarm ausgelöst.

Was passierte? Unser Sohnemann schläft seitdem friedlich durch und wacht nachts höchstens mal für sein Fläschchen auf. Nix vonwegen, dass er unbedingt unsere Nähe braucht.

Tagsüber ist er total verkuschelt und verspielt - will auch immer beschäftigt werden und Kontakt haben. Aber nachts will er - so haben wir das Gefühl - vor allem seine Ruhe. Da kommt er wohl sehr nach mir:

Ich selbst habe tatsächlich bis zum Alter von 4 Jahren im Zimmer meiner Eltern geschlafen....und zwar nach Aussage meiner Mutter nicht gerade ruhig. Meine Eltern dachten immer, es würde erst Recht eine Katastrophe geben, wenn ich alleine schlafen müsste.

Erst nachdem ich selber (ja, mit 4 Jahren) drauf bestanden hatte, dass ich in meinem eigenen Bett und in meinem eigenen Zimmer schlafe, wurde mein Schlaf ruhiger. Ich weiß noch, dass die Schlafgeräusche meiner Eltern (nein, ich meine nicht Sex) mich immer gestört haben. Auch das Geraschel der Bettdecke und die leisen Unterhaltungen ab und an haben mich halb wahnsinnig gemacht, weil ich bis dahin einen sehr leichten Schlaf hatte.

Nun mal meine Frage an Euch, vor allem an Diejenigen, deren Babys im eigenen Zimmer schlafen: Wie sind Eure Erfahrungen? Schlafen Eure Babys ruhiger oder unruhiger, als mit Euch zusammen? Musstet Ihr sie erst an eine eigene Umgebung gewöhnen?

 
9 Antworten:

unser zwerg is mit 9 tagen ins eigene zimmer gezogen

Antwort von TiBi2009 am 04.11.2009, 11:42 Uhr

wir haben es nach dem KH noch 2 nächte bei uns probiert. aber wir sind immer alle vom geräusch des anderen wach geworden.

also is er umgezogen, nun schlafen wir alle viel ruhiger.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: Schlafen Eure Babys im eigenen Bett und Zimmer?

Antwort von Pinkewolke83 am 04.11.2009, 11:43 Uhr

Meine Püppi schläft bei uns im Bett, in der Mitte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: Schlafen Eure Babys im eigenen Bett und Zimmer?

Antwort von selena85 am 04.11.2009, 11:45 Uhr

Nein

Meine Maus ist schon als sie 2 Wochen alt war ins eigene Zimmer gezogen. War für alles besser so, denn keiner von uns konnte in den 2 Wochen schlafen, als sie noch bei und im Zimmer ihr Bettchen hatte.

4 Wochen später schlief sie das erste mal durch :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: Schlafen Eure Babys im eigenen Bett und Zimmer?

Antwort von asujakin am 04.11.2009, 11:45 Uhr

Unser Zwerg schläft im Familienbett und ich kann mir nichts schöneres vorstellen. Ich denke, dass die eigene Unsicherheit sich da auch auf's Kind überträgt. Also auch nach dem Motto "Wenn ich mich jetzt drehe, oder aufstehe wird er wach" (ist ja klar, dass er dann wach wird *hihi*) Im Grunde das natürlichste der Welt, dass das Kind bei den Eltern schläft, "Babies" kennen ja auch nix anderes, also wird die Unsicherheit eher von den Eltern auf die Kinder übertragen (heutzutage wohl auch ganz oft, weil man das Gefühl hat das Familienbett wäre von der Gesellschaft nicht gern gesehen).

Der Zwerg darf so lange bei uns schlafen, wie er das möchte. Er ist jetzt 8 Monate alt und ein eigenes Zimmer hat er nicht. Er hat seinen Spielbereich im Wohnzimmer (das 45qm groß ist) und ist ansonsten immer da, wo ich bin. Ich denke, er wird so mit 1-2 Jahren vielleicht ein eigenes Zimmer bekommen, allerdings noch ohne Bett, sondern einfach, dass er "sein Reich" hat, wo er bei Bedarf auch mal die Tür zu machen kann - wobei ein Kleinkind das wohl eher nicht von sich aus tun würde (ausser er bekommt es anerzogen).

Ich denke, bis er "auszieht" aus dem Familienbett werden noch einige Jahre vergehen, er schläft tief und fest (und schläft schon seit Monaten durch) und ist ein ausgeglichenes Kind. Die (überzeugten und selbstsicheren!) Familienbettpraktizierenden die ich kenne schlafen übrigens alle gut ;)

Gruß
asu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: Schlafen Eure Babys im eigenen Bett und Zimmer?

Antwort von Danie1983 am 04.11.2009, 11:47 Uhr

Meine Große hat ca. 4 Jahre mit bei uns im Bett geschlafen und ist irgendwann von sich aus ins eigene Zimmer umgezogen.
Sie hat nicht unruhig geschlafen aber wurde oft wach, oft einfach nur um zu gucke das ich wirklich noch da bin.

Die kleine ist mit ca.4mon. ins Kinderzimmer gekommen. Sie brauchte einfach Ruhe und war bei uns im Schlafzimmer immer extrem unruhig.
Als sie dann im Kinderzimmer war schlief sie sofort durch.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: Schlafen Eure Babys im eigenen Bett und Zimmer?

Antwort von Inpale am 04.11.2009, 11:48 Uhr

Ich schließe mich selena85 an. bei uns war es auch so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: Schlafen Eure Babys im eigenen Bett und Zimmer?

Antwort von mozipan am 04.11.2009, 11:58 Uhr

Meine Große schlief von Anfang an im eigenen Bett im eigenen Zimmer allerdings schlief ich die ersten 9 Monate mit bei ihr im Zimmer. Als sie längere Zeit zuverlässig nachts durchschlief und nicht mehr stillen wollte, bin ich zurück in unser Schlafzimmer gezogen. Sie hat immer prima geschlafen

Wir waren der Meinung, dass mein Mann, der ja früh um 5.30 Uhr aufstehen muss nicht auch bei jedem Mucks des Kindes aufwachen muss (er hat einen leichten Schlaf) da er ja arbeiten geht. Ich war in Elternzeit und konnte ja auch tagsüber mal ein Nickerchen machen. Das klappte gut.

Die Kleine hat bei uns im Zimmer im Babybalkon geschlafen bis sie knapp 1 Jahr alt war. Sie zog dann ins Zimmer der Schwester. Das war die schlimmste Zeit, weil sie sich immer gegenseitig wach gemacht haben. Sie haben einfach unterschiedliche Schlafrythmen.

Ab 3,5 bzw. 1,5 Jahren hatten die Kinder jede ihr eigenes Zimmer, was genausogut funktionierte.

Beide schliefen relativ problemlos. Die Kleine schlief ab knapp 1 Jahr durch und immer sehr gut. Die große schlief mit 6 wochen durch, hatte aber immer mal wieder ne nacht (ca. 3 bis 4 im Monat) wo sie nachts wach wurde und schwer wieder einschlief. Das hat sie heute mit 8 Jahren noch manchmal (2 bis 3 mal im Jahr).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: Schlafen Eure Babys im eigenen Bett und Zimmer?

Antwort von Tosca123 am 04.11.2009, 13:16 Uhr

Erst einmal lieben Dank für die zahlreichen Antworten zu meiner kleinen Umfrage. Dann sind wir ja doch keine so großen Exoten. ;-)

Etwas Kopfschütteln rufen bei mir ja nur die leider ziemlich unsachlichen Kommentare solcher Leute hervor, die allen Ernstes behaupten, dass gefälligst jedes Baby das Elternbett gut zu finden hat - und wenn nicht, dann könne es nur an den "angstbehafteten" Eltern liegen.

So ein absoluter Quatsch! Wir hatten uns darauf gefreut, mit diesem wunderschönen, himmlisch duftenden, winzigen Etwas unser Bett zu teilen und sofort bei ihm sein zu können, wenn er uns braucht. Leider brauchte unser Sohn nicht das von uns, was wir erwarteten.

Wenn ich in diesen Wochen eines gelernt habe, dann, dass jedes Baby unterschiedlich und eine kleine Persönlichkeit ist. Kinder sind meiner Erfahrung nach nicht die dumpfbackigen, kleinen, stereotypen Wesen, die viele Eltern aus ihnen machen wollen. Das zeigen ja auch die Kommentare wie die von "mozipan", deren 2 Kinder jeweils völlig unterschiedlich schliefen.

Ich wünsche Euch allen in jedem Fall noch einen tollen Tag!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: Schlafen Eure Babys im eigenen Bett und Zimmer?

Antwort von tessa112 am 04.11.2009, 13:21 Uhr

Hallo,

unser Sohn (14,5 Monate alt) hat bis ca. 1 Jahr in seinem Bettchen (das erste halbe Jahr in der Wiege) in unserem Zimmer geschlafen. Seitdem schläft er in seinem Bett in seinem eigenen Zimmer. Seit ein paar Wochen wird es aber immer häufiger, dass er nachts (er geht so gegen 8, halb 9 schlafen) gegen 1 oder 2 Uhr weint und erst zufrieden ist, wenn er bei uns im Bett in der Mitte liegt. Dann schläft er meist sofort wieder ein und schläft bis morgens durch. Ist natürlich etwas blöd, wenn mein Mann um halb 7 aufsteht. Da wird er dann meist erstmal von wach.

Ich weiß, einige sind der Meinung, man sollte das Kind schreien lassen, damit man es nicht verwöhnt. Aber ich finde es nicht schlimm, wenn er bei uns im Bett schläft. Irgendwie genieße ich es auch, wenn er unsere Nähe sucht. Ich denke, es kommt von alleine, dass die Kinder in ihrem Bett schlafen wollen.

Aber es gibt sicher auch Kinder, die lieber alleine schlafen wollen. Ich finde, man sollte da auf seine Kinder eingehen und sie zu nichts zwingen.

LG
Tessa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.