Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von Ivdazo  am 02.11.2019, 14:29 Uhr

Übelkeit - was tut ihr?

Hallo zusammen!

Mich hat wohl eine Magen-Darm-Grippe erwischt, und mir ist ziemlich übel. Ich muss aber so langsam wieder funktionieren, schon allein, weil die Geschäfte morgen zu sind.

Kennt ihr vielleicht etwas, was bei Übelkeit hilft, zumindest für ein Stündchen?

 
16 Antworten:

Re: Übelkeit - was tut ihr?

Antwort von Sonnenkäferchen am 02.11.2019, 14:34 Uhr

Hi,

bei mir hilft Ingwer oder Pfefferminze.
Minzpastillen hab ich in den Schwangerschaften dauernd gelutscht.

Gute Besserung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Übelkeit - was tut ihr?

Antwort von Johanna3 am 02.11.2019, 14:37 Uhr

Könnte nicht Schwägerin / Kind / Nachbarin einfach das Nötigste für morgen einkaufen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Übelkeit - was tut ihr?

Antwort von pauline-maus am 02.11.2019, 14:37 Uhr

ist es wirklich magen -darm , dann hilft nur 24 h leiden und geduld haben ,dann ist der zauber vorbei...so leid es mir tut aber da gibt es keine wundermittel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Übelkeit - was tut ihr?

Antwort von sunnydani am 02.11.2019, 14:56 Uhr

Also bei einem richtigen Virus, wie Noro-Virus z.Bsp., da hilft leider gar nichts.
Wenn wir das hatten (und leider hatten wir das in den letzten paar Jahren echt oft), habe ich im 15-Minuten-Takt gleichzeitig gekotzt und Durchfall gehabt, begleitet von ständiger Übelkeit und Magenkrämpfen.
Da konnte ich mich nicht einmal richtig um meine Kinder kümmern und brauchte dafür Hilfe von Außenstehenden. Daran irgendetwas anderes zu tun, hätte ich nie gedacht. Ich wäre zu dem Zeitpunkt auch nicht zum Arzt gekommen, ohne alles vollzukotzen.
Meinem Großen ging es gleich, er hatte letztes Mal in 8 Stunden sicher 20 mal gekotzt.

Bei uns dauerte die akute Phase meist so um die 8-12 Stunden, dann wurden die Kotzabstände schön langsam länger oder hörten auf. Ich brauchte in den letzten Malen, als wir das hatten, jedes Mal eine Infusion, da der Kreislauf komplett dahin war. Zum Glück kommt die Ärztin bei uns in solchen Fällen nach Hause.
Nach 24-48 Stunden ist dann das Ärgste vorbei und es geht schön langsam wieder, dass man zu Kräften kommt.

In leichteren Fällen könnte Paspertin oder, wie es bei uns jetzt heißt, Ceolat helfen, das ist aber rezeptpflichtig. Ist das einzige, das zumindest bei uns ein bisschen hilft.

Ich drücke dir die Daumen, dass es bei dir nicht so schlimm wird.

Alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Übelkeit - was tut ihr?

Antwort von Mutti69 am 02.11.2019, 14:58 Uhr

Erstmal: dir geht es schlecht, dann wünscht man dich dem Umfeld, dass es verschont bleibt, oder nicht?! Wie kommst du auf die Matschbirnidee mit MD jetzt gepflegt einkaufen zu gehen?

Meine Rat:
- Zuhause bleiben
- Arbeit und auch Einkauf delegieren
- Bestellservice nutzen (Einkaufsservice, Pizzaservice etc.)
- Apotheke anrufen und auch da nach Lieferservice und Medikamenten fragen

Gute Besserung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Übelkeit - was tut ihr?

Antwort von Meyla am 02.11.2019, 15:40 Uhr

Mit Magen-Darm hat man sein Gesäß zu Hause zu parken und nicht noch ein halbes Geschäft anzustecken...

Einkäufe kann man sich liefern lassen.

Wenn der Supermarkt zum Virenbasar wird!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Übelkeit - was tut ihr?

Antwort von Johanna3 am 02.11.2019, 15:43 Uhr

"Einkäufe kann man sich liefern lassen."

Das kann man nun nicht überall. (Hier gibt es diese Möglichkeit z.B. nicht) Aber ich gehe davon aus, dass jeder Vorräte für mind 1-2 Tage zu Hause hat. Man kann ja mal improvisieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Übelkeit - was tut ihr?

Antwort von Mutti69 am 02.11.2019, 16:44 Uhr

Und den Pizzalieferdienst wird es wohl auch im Kaff geben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Übelkeit - was tut ihr?

Antwort von kati1976 am 02.11.2019, 17:07 Uhr

Das kann Ich nicht bestätigen.

Bei meinen Eltern gibt es keinen Pizzalieferdienst und auch keinen anderen. Die Supermärkten liefern bei meinen Eltern auch nicht bei uns allerdings auch nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Übelkeit - was tut ihr?

Antwort von Mutti69 am 02.11.2019, 17:10 Uhr

Noch mehr Kaff als meins?!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Übelkeit - was tut ihr?

Antwort von kati1976 am 02.11.2019, 17:12 Uhr

Bestimmt.

Kein Supermarkt, kein Bäcker, nicht mal ein Breifkasten. Ein Bus fährt 1 mal am Tag aber nur während der Schulzeit.



Aber zum eigentlichen Thema ich würde nicht einkaufen gehen sondern Nachbarn oder Verwandte oder Freunde fragen. Uhr Not die Vorräte aufbrauchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Übelkeit - was tut ihr?

Antwort von Anna3Mama am 02.11.2019, 17:31 Uhr

... deswegen habe ich in meiner Handtasche immer ein Handwaschgel und benutze das noch auf dem Weg vom Einkaufswagencarport zum Auto ... und alle Kinder, die dabei waren, bekommen auch einen Kleks. Und zuhause wird erst mal ordentlich die Hände gewaschen.
Und ich bin sonst nicht diejenige, die überall mit Desinfektionsmittel hantiert oder übermäßige Keimangst hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist in der Tat ein Kaff.

Antwort von Ivdazo am 02.11.2019, 18:18 Uhr

Leider bin ich auch so ziemlich auf mich alleine gestellt, so dass nur ich für Aufgaben wie einkaufen in Frage komme. Nach einem Feiertag waren auch die Vorräte nicht so auf dem neuesten Stand. Warum? Weil ich eben kein Auto habe, mit dem ich einen Rieseneinkauf auf einmal erledigen kann, sondern immer nur Vorräte für 1-2 Tage im Haus habe. Habe jetzt Hände gewaschen vor dem Rausgehen, und nur meine Sachen angefasst, und so schnell wie möglich wieder weg gewesen. Wäre es mir wirklich schlechter gegangen, wäre ich da geblieben, so habe ich mir gedacht, ohne Übergeben und Durchfall ist es halb so schlimm.
Das nächste Mal überdenke ich es trotzdem ein paar Mal mehr, bevor ich raus gehe.

Danke auf jeden Fall für alle Antworten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Übelkeit - was tut ihr?

Antwort von Johanna3 am 02.11.2019, 18:49 Uhr

Hier gibt es keinen. Allerdings sehe ich kein Problem darin, dann eben mal mit den vorhandenen Lebensmitteln zu improvisieren. Ich glaube nicht, dass es Menschen gibt, die wirklich nichts Essbares im Haus haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist in der Tat ein Kaff.

Antwort von Johanna3 am 02.11.2019, 18:53 Uhr

Dann empfehle ich dir die Anschaffung eines Trolleys. Wir haben auch kein Auto. Dinge wie Wasser, Reis, Nudeln, Tomatenmark und ähnliches kann man gut auf Vorrat kaufen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Abgesehen davon ist aber auch wirklich das Anlegen von Notfallvorräten wichtig!

Antwort von Mutti69 am 03.11.2019, 7:27 Uhr

Das wird ja auch ganz offiziell empfohlen, seitens des Katastrophenschutzes.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Ravensburger

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.