Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Tara85 am 20.11.2019, 18:28 Uhr

Regaine in der Schwangerschaft

Hallo.

Ich bin in der 6 SSW, und mache mir etwas Sorgen um die Gesundheit des ungeborenen Babys. Aufgrund von erblich bedingtem Haarausfall nehme ich seit vielen Jahren Regaine 2% und trage es einmal täglich auf die Kopfhaut auf. Ich habe es direkt nach Kenntnis von der Schwangerschaft (13 Tage nach der Befruchtung) abgesetzt, mache mir aber jetzt dennoch Sorgen, ob ich dem Baby in dieser empfindlichen Phase geschadet haben könnte. Die Experten sagen, wahrscheinlich eher nicht, aber ein paar positive Berichte würden mich dennoch sehr beruhigen. Hat jemand von euch auch Regaine in der Frühschwangerschaft genommen? Ist euer Baby gesund zur Welt gekommen?

Besten Dank schonmal für eure Antworten und ganz liebe Grüße
Tara

 
5 Antworten:

Re: Regaine in der Schwangerschaft

Antwort von Port am 20.11.2019, 19:19 Uhr

Frage am Freitag Dr. Paulus im Expertenforum. Dieses Forum ist ausschließlich freitags geöffnet. Ich denke, er gibt Entwarnung.

https://www.rund-ums-baby.de/medikamente-in-der-schwangerschaft/

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Regaine in der Schwangerschaft

Antwort von Tara85 am 20.11.2019, 20:55 Uhr

Ein paar reale Erfahrungsberichte würden mich mehr freuen, als allgemeine Aussagen. Vielleicht findet sich ja noch jemand, der damit Erfahrung gemacht hat. Das wäre schön :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Regaine in der Schwangerschaft

Antwort von 3wildehühner am 20.11.2019, 21:12 Uhr

Auch wenn andere positive oder auch negative Erfahrungen gemacht haben, bringt das dir auch keine Sicherheit, denn bei dir und deinem Ungeborenen kann es doch ganz anders sein.
Beispiel:
Ich hatte die Mirena. Ich habe sie verloren und bin schwanger geworden. Ungefähr 99,9% der Frauen verlieren die Mirena nicht. Für mich ist aber das, was bei anderen ist, nicht relevant.

Wenn jetzt hier jemand schreibt, dass er das Regaine benutzt hat und das Kind eine Behinderung hatte, treibst du dann ein vermutlich gesundes Kind ab?
Wenn jemand schreibt, sein Kind war nach Anwendung kerngesund, fällst du aus allen Wolken, wenn dein Kind eine Fehlbildung hat?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Regaine in der Schwangerschaft

Antwort von Candia am 20.11.2019, 21:19 Uhr

Hallo, ich hatte dieselbe Situation und selbe Sorge. Ich habe Regaine bis zur ca. 6-7 Woche gekommen. Danach damit aufgehört, als ich den positiven Test hatte. Es war und ist alles ok mit meinem Kind.
Aufgrund der SS Hormone hatte ich auch wirklich wenig Haarausfall. Nach der SS dafür umso mehr, aber nachdem ich es wieder benutzt habe ist alles gut.
Ich wünsch dir alles gute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Regaine in der Schwangerschaft

Antwort von Mareike92 am 22.11.2019, 6:59 Uhr

Am Anfang jeder Schwangerschaft lautet es doch eh "hopp oder top ".
Und du hast es nur lokal angewendet und nicht als Tablette eingenommen also ist das Risiko insgesamt gering. Eine Garantie, gibt es natürlich nicht.
Minoxidil per os senkt den Blutdruck aber macht überall starken Haarwuchs.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Ravensburger

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.